Spam geschaefte mit Cyberstalking Opfern, oder eher eigen Werbung ?

Wie man auf der Seite von lesen kann und auch im Blog von “lonesomewalker” hat sich jemand doch gedacht bei den ganzen mit falsch meldungen etc. kann man sich doch selbst etwas Prasentieren und ein wenig fuer sich Werben.
Fleissig wurde von ihm alle Email-Adressen aus allen Dumm-Spams der letzten Tage zusammengesammelt, ( nachzulesen z.b. auf )
egal, ob Freund oder Feind, alles in die Empfaenger-Adresszeile seines Outlook 2003 gehaemmert, auf den Senden-Button geklickt.
Das Problem ist das eben CC genutzt wurde, was heisst das jeder die mail adressen einsehen kann an die, die mails gingen, da waere die wahl BCC zu nutzten besser gewesen !

Laut Lonesome Walker aeusserte sich der Mails Versender mit den Worten

Technischer defekt

Die naechsten werden sich freuen das sie so eine einfache Einsicht zu den Mail Adressen bekommen, Katzenjens schreibt in seinem blog folgendes dazu :

Der “nette” Mensch versucht, durch Geld zu verdienen. Dieses will er also als Trittbrettfahrer in Sachen ?! Und verschickt die Links auch noch als SPAM genau an die Opfer, welche eh schon genug gebeutelt sind. Man möchte brechen…

Und alle Adressen offen im CC-Feld! Weitere Spammer freuen sich! Und sowas verstösst böse gegen den Datenschutz. Wenn das mal keine Abmahnungen hagelt ;-)

weiter Raet Katzenjens jedem empfaenger dieser Spam mail, dem Betreiber die Meinung zu geigen…

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.