Microsoft kündigt Patches für 34 Lücken an

34 Schwachstellen will am kommenden in , dem und Office schließen. Sechs der angekündigten Bulletins zu den Lücken widmen sich alleine dem -, wovon die Redmonder vier als kritisch einstufen. Auch das Bulletin für den Explorer wurde als kritisch eingestuft, wobei unklar ist, wie viel Lücken man genau schließen will.

Immerhin soll aber nun endlich die seit Februar bekannte Schwachstelle beseitigt werden, durch die eine präparierte beliebige Dateien auf einem Windows- kann.

quelle : heise.de

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Ein Gedanke zu „Microsoft kündigt Patches für 34 Lücken an“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *