Facebook: Achtung Abo-Falle bei: „Get a Free Pair of Ray-Bans! (limited time only)“

Auf Facebook gibt es Beiträge zu sehen, die einem Versprechen, dass man kostenlos ein Paar “Ray-BanSonnenbrillen bekommt wenn man einen Link anklickt. Wenn man den Link klickt, dann wird man auf eine externe Webseite weitergeleitet, wo man dann zuerst die Seite “Teilen” – und dann noch auf “Like” klicken muss. Hat man diese erledigt, öffnet sich eine weitere Seite, wo man wiederum bei 3 Gewinnspielen teilnehmen muss. Dahinter verbergen sich ABO-FALLEN! Klar ist es, wie immer bei solchen Fake-Gewinnspielen, dass man auch hier keinen Preis bekommt. Betrüger versuchen mit dieser Masche innerhalb von kurzer Zeit sehr viel Geld zu erwirtschaften, da Sie ahnungslose Facebook Nutzer in die Handy Abo-Falle laufen lassen.

 

Um diese Seite geht es:

 

 

 

 

 

 

Quelle und Bild : mimikama.at /Zum Artikel

Nach einigen Test , ist nun die Blogspt Seite bereits geloescht worden, auch einige andere Seiten die dort mit Beworben wurde sind nicht mehr verfuegbar, das beste Beispiel wie schnell die Seiten kommen so schnell laesst man diese auch wieder Sterben damit das spurenverwischen bloss eine lange Zeit gut geht.
Es ist sicher nicht auszuschliessen das bereits bekannte Nutzlosfirmen die schon oefter wegen so etwas bei Facebook bekannt wurden wieder hier ihre Arme ausgestreckt haben.

 

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Mit Schockanrufen werden ältere Menschen abgezockt

Seit Ende März häufen sich Fälle des sogenannten „Enkeltricks“ im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Bislang sind neun Fälle vor allem im Raum Mühldorf, Waldkraiburg, Traunreut und seit vergangenen Freitag, 13. April, auch in Trostberg bekannt.
Quelle : wochenblatt.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

iload.to down

Nach kino.to ist nun auch die Seite iload.to offline. Die genauen Gründe waren bisher unklar, da sie Seite in der Vergangenheit mehrfach für einen kurzen Zeitraum down war. Nun könnte es der Seite allerdings wie kino.to ergangen sein.

Quelle: zeitgeistmagazin.com / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

USA: Kein Prozess gegen die Megaupload-Betreiber

Ein US-Richter teilte kürzlich mit, dass es gegen die Betreiber der im Januar geschlossenen Filehosting-Plattform Megaupload möglicherweise gar nicht zu einem Prozess in den Vereinigten Staaten kommen wird.

Quelle: winfuture.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Amtsgericht Detmold weist Zahlungsanspruch von Melango.de gegen Gesellschaft zurück

Mit Urteil vom 30.03.2012 hat das Amtsgericht Detmold zum Aktenzeichen 7 C 565/11 entschieden, dass der Melango.de GmbH aus Chemnitz keine Zahlungsansprüche gegen eine Gesellschaft bügergerlichen Rechts aus Lage zustehen.

Quelle: fachanwalt-fuer-it-recht.blogspot.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Street View: WLAN-Daten doch absichtlich erfasst

Vor gut zwei Jahren wurde bekannt, dass Google im Zuge der Kamerafahrten für den hauseigenen Kartendienst auch WLAN-Netzwerke gescannt hat. Mit diesem Vorgehen hatte Google in diversen Ländern rechtliche Probleme.

Die Untersuchungen dauern in diesem Zusammenhang nach wie vor an. So beschäftigt sich beispielsweise die US-amerikanische Telekommunikationsbehörde FCC mit diesem Thema. Bisher wurde davon ausgegangen, dass die WLAN-Mitschnitte wegen eines Fehlers in der Software angefertigt wurden. Das teilte jedenfalls Google selbst mit.

 

Quelle: winfuture.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Carabinieri verhaften Strohmann der Estesa Ltd

Die Carabinieri aus dem Küstenregion La Spezia haben einen ungarischen Verantwortlichen der Firma Estesa Ltd. verhaftet. Die Estesa Ltd. ist Eigentümer der Webseite Site italia-programmi.net. Der Betrüger, der als Verantwortlicher hinter dem Portal italia-programmi.net steckt, wurde verhaftet.

Quelle: antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Die Wirtschaftskriminalität wächst

Vor allem die “Glücksspiel-Mafia” beschert der Kripo Offenburg reichlich Arbeit und steile Kurven in der Jahresstatistik 2011: “Die Wirtschaftskriminalität ist ein herausragender Deliktsbereich gerade in der Ortenau”, sagt Kripo-Chef Roland Haug. Die Gesamtzahl der Fälle kletterte von 1380 im Jahr 2010 auf 1967 im vergangenen Jahr.

Quelle: badische-zeitung.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

CDU hält Anti-Abzocke-Gesetz auf

In der Bundesregierung eskaliert der Streit um die Netzpolitik. Nach Informationen der Frankfurter Rundschau blockiert die Union ein Gesetz von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP), das Verbraucher vor Abmahnmissbrauch und unseriösen Geschäftspraktiken schützen soll.

Quelle: fr-online.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Handy-Abos: Hubert Burdas Pennymaschine

Nur “lousy, lousy pennies” ließen sich im Digitalgeschäft verdienen, erklärte Hubert Burda einst. Dabei hat eine Tochter seines Medienkonzerns ein lukratives Geschäftsmodell für das mobile Web entwickelt: Sie verkauft Handynutzern Abos. Viele fühlen sich abgezockt.

Quelle: spiegel.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: