Wie die Ostsee-Zeitung aktuell berichtet, wurde Alexander Hennig heute festgenommen:

 

Tausende Internetnutzer hat der Rostocker Alexander H. in die sogenannte Abo-Falle gelockt. Am Mittwoch saß der 25-Jährige selbst in der Falle – er wurde festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt Waldeck gebracht. Seit März 2010 soll H. als Betreiber von mindestens vier Webseiten Software zum Herunterladen angeboten haben, die eigentlich frei verfügbar ist. Die Kostenhinweise waren geschickt versteckt. „Eine Bezahlpflicht war für die Geschädigten nicht erkennbar“, sagt Oberstaatsanwalt Andreas Gärtner. Die arglosen Nutzer wurden mit Rechnungen, Mahnungen, Inkassoforderungen von H.s Firmen bedrängt. Der Staatsanwaltschaft Rostock liegen bisher mehr als 2000 Anzeigen von Geschädigten aus ganz Deutschland und Österreich vor. „Täglich kommen neue hinzu“, teilt Gärtner mit.

Jetzt geht es wohl Schlag auf Schlag auf Schlag auf Schlag auf Schlag

Quelle: Abzocknews.de / Zum Artikel

 

Update vom 05.04.2012:

Die Ostsee-Zeitung berichtete heute sehr ausführlich über die groß angelegte Razzia | Via

Update vom 06.04.2012:

Die Kanzlei Richter berichtete heute ebenfalls sehr ausführlich

 

 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>