Kategorie-Archiv: Abzocke

Artikel zum Thema Abzocke :)

Minecraft 2 – Schamloser Betrug im App Store

Minecraft gehört schon seit einer ganzen Weile dem Redmonder Unternehmen und für Microsoft waren die rund zwei Milliarden Dollar sicherlich auch eine gute Investition, denn der Klötzchen-Hit läuft immer noch prächtig. So gut, dass es auch Betrüger gibt, die die bekannte Marke für offensichtliche Abzocke ausnützen.

 

Quelle und vollstaendiger Artikel :    winfuture.de /Zum Artikel

 
 

 
 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

AK warnt vor Abofalle auf habibi.de

Seit Anfang Dezember werden auch Konsumenten in Vorarlberg von der Habibi Media GmbH mit Zahlungsaufforderungen von 159 Euro beglückt.

Quelle und vollständiger Bericht: arbeiterkammer.at

Via Abzocknews.de / Zum Artikel

 
 

 
 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Vorsicht vor Abofalle bei profi-kochrezepte.de

Die gesetzlich vorgeschriebene „Button-Lösung“ für Konsumenten beachtet die Firma B2B Web Consulting nicht, die die Seite betreibt. Mit einem Klick auf „Jetzt anmelden“ anstelle von z.B. „Jetzt kostenpflichtig bestellen“ schließt der Nutzer ein zweijähriges Abo ab.

Quelle und vollständiger Bericht: nnz-online.de

Via Abzocknews.de /Zum Artikel

 
 

 
 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Abofalle: David Jähn ist mit www.habibi.de der Habibi.de Media GmbH zurück

„Sparen Sie bis zu 60 % im Einkauf! Für Privat und Gewerbe!“ oder auch via Facebook : iPhone Lagerabverkauf für 17 EUR

screenshot via mimikama.at
screenshot via mimikama.at

so prangert es aktuell auf Facebook via Beworbene Seiten und auf der habibi.de Webseite, doch es kommt alles anders als gedacht, den ein Iphone fuer 17 €gibt es nicht und sparen ist auch Fehlanzeige, sei den 792 EUR sind ein schnaeppchen ;)

Kostenlos heisst es!
Kostenlos heisst es!

Aber kennt man das nicht schon irgend wo her ? Ja natuerlich wir erinnern uns an die Webseite „Melango.de“ der „Firma B2B Technologies Chemnitz GmbH“ bzw. zuvor „JW Handelssysteme GmbH“ unter der Firmen Anschrift „09116 Chemnitz, Neefestraße 88“ diese ist sogar unveraendert und fuer Habibi.de Media GmbH nun da.

Impressum der Seite
Impressum der Seite

Habibi.de_-_2015-11-24_20.11.39

Geschaeftsfuehrer ist „David Jähn“ (Mai 1982) der auch schon fuer Melango.de und die bereits zu vor genannten Firmen Geschaeftsfuehrender war.

Interessant ist noch zu erwaehnen :

Die B2B Technologies Chemnitz GmbH und ihr alleiniger Geschäftsführer David Jähn müssen unrechtmäßig erzielte Gewinne, die durch bestimmte unlautere Geschäftspraktiken entstanden sind, an die Staatskasse herausgeben. Das hat das Landgericht Leipzig unter anderem mit einem Urteil am 16. Juli 2015 entschieden (Aktenzeichen: 05 O 3496/14).

 

Die Webseite Habibi.de haben wir unseren standart Adblock plus Filtern und der Malware_dialerdomains Liste hinzugefuegt.
Diese findet man wie immer Hier

 

Interessant sind auch Folgende Artikel :

Neue Abofalle: www.habibi.de der Habibi.de Media GmbH aus Chemnitz – David Jähn ist wieder dabei / radziwill.info (Anwaltskanzlei Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn)
iPhone Lagerabverkauf für 17 EUR auf Facebook? (Habibi.de) / mimikama.at (Internetmissbrauch, Internetbetrug und Internetkriminalität Berichtswarnungen via facebook)

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Inkassobriefe: Abzocke mit falschen Abmahnungen

Viele Verbraucher fallen auf dubiose Zahlungsaufforderungen herein. Dabei sind fingierte Inkassobriefe leicht zu durchschauen. Berechtigte Forderungen sollten…

Quelle und vollständiger Bericht: sueddeutsche.de

via abzocknews.de

 
 

 
 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Wenn angeblich der 1&1-Support anruft, ist es nicht Marcell D’Avis!

Aktuell gibt es erneut eine Welle betrügerischer Anrufe bei zahlreichen Nutzern. Diesmal geben sich die Gesprächspartner allerdings nicht als Microsoft-Kundendienst aus, sondern tarnen sich zur Abwechslung als Support-Abteilung des Providers 1&1. Ihr Ziel besteht darin, Zugriff auf die Rechner ihrer Opfer zu erhalten.
Bezüglich der neuesten Masche haben das Botfrei-Projekt, das von verschiedenen Providern ins Leben gerufen wurde, und die Polizei Niedersachsen entsprechende Warnungen veröffentlicht.

Quelle und vollstaendiger Artikel : Winfuture.de /Zum Artikel

 
 

 
 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Fake Rechnungen der .DE Deutsche Domain

Angebliche Gebühren für die Registrierung einer Internet-Adresse in den Jahren 2015 und 2016 will die .DE Deutsche Domain kassieren.

Sowohl Firmen als auch Verbraucher erhalten E-Mails mit einer pdf-Datei im Anhang, die zunächst wie eine Rechnung aussieht. Doch darauf ist kein Rechnungsempfänger angegeben. Auch in der E-Mail wird der Empfänger nicht persönlich angesprochen.

Der in der Rechnung genannte Betrag variiert ebenso wie die Bankverbindung, auf die das Geld überwiesen werden soll. Auffällig ist allerdings, dass die IBAN-Kontonummern mit „ES“ beginnen. Es sind also Konten in Spanien.

Eine Homepage unter der genannten Adresse deutschedomain.com gibt es nicht. Registriert wurde die Adresse von einem Dienst, der das Registrieren von Domains als Dienstleistung übernimmt. Hinter ihm kann sich der tatsächliche Domainbesitzer verstecken, was es erschwert, die Hintermänner zu ermitteln.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

 

Quelle vz-nrw.de / Hier zum Artikel

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Phishing: Falsche Paypal-App schädigt Nutzer in Deutschland

Eine gefälschte Paypal-App versucht, die Login-Daten von Smartphone-Nutzern abzugreifen. Von der Malware sollen zahlreiche Varianten existieren – Nutzer müssten jedoch immer eine App installieren, die nicht bei Google Play gehostet ist.

 

Quelle und volstaendiger Artikel :  golem.de /Zum Artikel

 
 

 
 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Warnung vor Lotto49 Deutschland GmbH

Lotto49 Deutschland GmbH

Das Unternehmen beglückwünscht Verbraucher zu einem Lotterie-Gewinn von über 90.000 Euro, macht die Auszahlung aber von der Überweisung eines Geld-& Werttransportversicherungsbetrag in Höhe von 4,5 Prozent der Gewinnsumme abhängig.
Quelle und vollstaendiger Artikel : vz-nrw.de /Zum Artikel

 

 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Porno-App erpresst Android-Nutzer mit Selfies

Die Porno-App Adult Player schießt ein Selbstporträt des Nutzers, sperrt das Smartphone und fordert zur Zahlung von 500 US-Dollar auf. Nutzer können sich mit einfachen Mitteln schützen.

 

Quelle und vollstaendiger Artikel :  golem.de /Zum Artikel

 
 

 
 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: