Archiv der Kategorie: Video

Hier Videos zum Thema Abzocke etc.

ZDF Volle Kanne – Dreiste Betrügerei am Telefon ( Video )

Betrug mit Hotlines und untergeschobene Verträge am Telefon: Immer wieder dient das Telefon dubiosen Unternehmen dazu, arglosen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

“Laut Gesetz müssen die Kunden von Sonderhotlines darüber informiert werden, wie hoch die Kosten sind”. Danach müsse es noch die Möglichkeit geben, aufzulegen, um nicht in die Kostenfalle zu tappen. “Es ist rechtlich nicht erlaubt, eine Festnetznummer anzugeben und dann auf eine Hotline zu lotsen. Das geht natürlich nicht!”. Sollten Sie eine Rechnung für eine Leistung erhalten, die Sie nicht in Anspruch genommen haben, sollten Sie die Nerven bewahren: Zahlen Sie nicht! Die Firmen setzen darauf, Ihnen Angst einzujagen, mit der Hoffnung, dass Sie einfach bezahlen. “Wenn kein Vertrag über die Dienstleistung zustande gekommen ist, muss man überhaupt nicht reagieren”, erklärt Rechtsanwalt Ronny Jahn von der Verbraucherzentrale Berlin.

Das Widerrufsrecht komme nur bei bestehenden Verträgen in Betracht und die Frist sei nur maßgeblich, wenn man schriftlich über das Widerrufsrecht informiert wurde. “Will man jedoch auf Nummer sicher gehen, so sollte man den Widerspruch erklären.”

Auch wenn die meisten Firmen es nicht soweit kommen lassen, einen gerichtlichen Mahnbescheid zu verschicken – sollten Sie Post vom Gericht bekommen, müssen Sie innerhalb von zwei Wochen widersprechen. Dann ist das Unternehmen gezwungen, ihre Ansprüche im Rahmen einer Klage zu begründen. Diese Begründung ist aber meist unmöglich, denn hinter den Forderungen steckt in der Regel nur die betrügerische Absicht der Firmen, Geld zu machen.

[Volle Kanne – Montags – Freitags, 09.05 Uhr © ZDF]

quelle : youtube.com von AntiAbzockTV

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Aktuelle Stunde – Teure Rechnungen für Gratisprogramme: Abzocke im Internet (Video)

Vorsicht Falle! Man muss es wohl schon so deutlich sagen. Im Internet gibt es leider eine Menge Webseiten, die nur unser Bestes wollen: Unser Geld – allerdings ohne angemessene Gegenleistung. Jörg Schieb erklärt, worauf man achten muss, um in keine Falle zu tappen ..

Abzock-Webseiten sind alle mehr oder weniger gleich aufgemacht: Relativ schick, schlichtes Design, die Vorzüge der Software werden in den Vordergrund gestellt. Oder die Vorzüge der Webseite, etwa dass alles virenfrei ist oder dass der Download besonders schnell erfolgt. Eigentlich alles mehr oder weniger selbstverständlich. Die Kosten aber werden gut versteckt. Auf manchen Webseiten werden die Kosten sogar überhaupt nicht erwähnt, zumindest nicht auf der Anmeldeseite, sondern nur versteckt in den AGB. Man muss also wirklich höllisch aufpassen. Wer aber die Augen offen hält, merkt eigentlich schnell, dass irgend etwas nicht stimmen kann.

Wenn eine Webseite ein Webformular enthält und alle möglichen Daten abfragt, womöglich sogar Geburtsdatum und Postadresse, dann sollten die Alarmglocken läuten. Denn solche Daten sind nur für einen Vertrag nötig – etwa wenn man etwas kaufen möchte, nicht aber bei einem kostenlosen Angebot. Es lohnt sich daher, ganz genau hinzuschauen, ob irgendwo von Kosten die Rede ist. In der Regel bescheiden irgendwo an der Seite oder am Ende der Seite. Oder auch immer häufiger komplett in den AGBs versteckt.

[Aktuelle Stunde – Werktags, 18.50 Uhr © WDR]

quelle : youtube.com von AntiAbzockTV

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

K1 Magazin – Schmutzige Geschäfte mit Abofallen und Abzockseiten (Video)

Die dreiste Abzocke der Firma: I-nnovative Ltd.

K1 Reporter auf der Jagd nach den Internetbetrüger
Was im Netz wie eine harmlose Info-Seite aussieht, entpuppt sich im Kleingedruckten als dreiste Abzock-Plattform. Ohne es zu ahnen tappen User in eine Vertragsfalle und sollen plötzlich horrende Gebühren zahlen.

Als K1 Reporter den Betreibern auf die Schliche kommen, versuchen diese, ihr betrügerisches Geschäftsmodell samt sensibler Kundendaten bei Ebay zu versteigern…

[K1 Magazin – donnerstags 22.15 Uhr © kabel eins]

quelle : youtube.com von AntiAbzockTV

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Akte 08 – Bericht über die Razzia bei MintNet in Flensburg ( Video )

Mit einer umfangreichen Razzia ist die Kieler Staatsanwaltschaft im Dezember gegen die Anbieter einer SMS-Partnervermittlung vorgegangen. Den miteinander verflochtenen Firmen aus Kiel und Flensburg werde gewerbsmäßiger Betrug vorgeworfen, teilte die Behörde mit.

Insgesamt seien mehr als 40 Firmenräume und Privatwohnungen durchsucht worden. Fünf Hauptverdächtige wurden in Untersuchungshaft genommen. Die beschuldigten Firmen sollen mit seriösen Kontaktmöglichkeiten per SMS geworben, stattdessen aber bezahlte Mitarbeiter mit gefälschten Nutzerprofilen eingesetzt haben, um Kunden zu ködern. Für jede SMS an die angeblichen Flirtpartner verlangten sie dann 1,99 Euro. (ndr.de)

[Akte 09 – Dienstags 22.15 Uhr © sat1]

quelle : youtube.com von AntiAbzockTV

Aktuell siehe dazu auch : Anklage gegen SMS-Betrüger

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Akte 09 – Über die Internetabzocke Proben-Register.net ( video )

Die Internetseite “Proben-Register.net” ist im AKTE-Forum ein echter Aufreger ..

Fast 80.000 Mal wurde die Diskussion bei akte.net angeklickt – häufig von Betroffenen. Sie haben sich im Netz nach Gratis-Proben, wie zum Beispiel von Shampoos oder Tierfutter umgesehen und sind dabei in die Falle getappt ..

Die Opfer berichten übereinstimmend, keine Preisangabe gesehen zu haben. Umso größer die Überraschung: Mitte Februar erhalten sie Rechnungen für ein angeblich abgeschlossenes Abo in Höhe von 96 Euro. Alles nur ein Missverständnis oder handfeste Abocke?

AKTE-Reporter suchen die Hintermänner und sprechen mit den Verantwortlichen ..

[Akte 09 – Dienstags 22.15 Uhr © sat1]

quelle : youtube.com von AntiAbzockTV

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

RTL Punkt 12 – Sich im Internet nicht abzocken lassen ( video )

Immer wieder fallen Internetnutzer auf betrügerische Internetseiten herein. Wenige Tage nach einem Klick auf einen vermeintlich kostenlosen Servicelink flattert plötzlich eine Rechnung per eMail oder auch per Post ins Haus.

Die Internetnutzer sind überrascht und wissen nicht wie sie reagieren sollen und nur kurze Zeit später folgen dann auch schon zweifelhafte Mahnungen.

[Punkt 12 – Montags – Freitags, 12.00 Uhr © RTL]

quelle : youtube von AntiAbzockTV

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

K1 Magazin – Wie Falschparker mit Abschleppgebühren abgezockt werden

Zuerst wollen wir mal von Ihnen das Geld sehen, dann sagen wir Ihnen auch erst, wo Ihr Auto steht ..

.. so lautet seit einiger Zeit das Geschäftsprinzip von einigen privaten Abschleppunternehmen. Naja so weit so gut; doch was danach noch folgt, trifft die meisten erstmal so richtig wie ein Schlag:

Auf einmal verlangen diese Abschleppfirmen auch noch, das Sie vorher erstmal Abschleppgebühren zahlen sollen, die zwischen 230 bis 400 € liegen!

(Die Videobeschreibung basiert auf der Grundlage von eigenen Erkenntnissen bzw. Recherchen. Deshalb kann Sie zwar, wenn auch nur teilweise, – muss aber nicht unbedingt auch in allen Punkten die Meinung der Produktionsfirma wiedergeben.)

[K1 Magazin – Donnerstags, 22.15 Uhr © kabel eins]

quelle :youtube.com von AntiAbzockTV

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

ZDF WISO – Über Stichproben bei Computer-Notdienste (Video)

Streikt der Computer, dann ist die Not häufig groß.

Computer-Notdienste helfen in dringenden Fällen sofort – und das laut Werbung sehr professionell und meistens auch noch 24 Stunden lang ..

Aber ob sie auch schnell kommen; wirklich alle Fehler finden und dann auch noch preiswert sind? WISO macht eine Stichprobe ..

quelle : youtube von AntiAbzockTV

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

WISO ermittelt: Spendennepp (Video)

Spielend spenden – klingt verlockend. Im Internet geht das. Aber manche Anbieter reichen das Geld nicht an die Bedürftigen weiter, sondern behalten es einfach.

quelle : abraexchen.wordpress.com, Hier klicken um den Atrikel aufzurufen.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

ZDF WISO – Die dreiste SMS-Abzocke der Mobile Gateway Poland

Vorsicht vor unbekannten SMS auf dem Handy. Betrüger versuchen teure Abos unter zuschieben ..

Die Masche:
Man bekommt zuerst eine SMS, der Text lautet:

“Info Ihrer Bildbearbeitungsbox. Die Bildmitteilung, die Sie erhalten haben können Sie jetzt auf Ihr Mobiltelefon laden. Antworten Sie mit MMS, um diese abzurufen! Vielen Dank.”

.. wer darauf antwortet, bekommt eine weitete SMS, mit dem Hinweis das man ein Abo für eine SMS-Sexflatrate abgeschlossen hat:

“Willkommen bei der geilen Adult Flatrate für Ihr Handy. 1 Monat Videos, Pic, T6 und GRATIS simsen mit 250.000 Singles zum Festpreis von 149 € usw. ”

.. egal ob man auf diese SMS antwortet oder nicht – es folgt kurz darauf eine weitere Kurzmitteilung, in der Name und die Postleitzahl zwecks des Downloads der angeblichen MMS abgefragt werden:

“Antworten Sie zum direkten Download des
Fotos/Videos jetzt mit Ihren NAMEN + PLZ .
Nach Antwort startet der Download automatisch. ”

Betroffene sollten auf garkeinen Fall bezahlen, auch nicht wenn Sie Mahnungen von der Inkasso-Firma “Euroliquid oHG” bekommen, sondern erstatten Sie Strafanzeige und informieren Sie dringend die Bundesnetzagentur, damit diese die Rufnummern abschalten kann! Die Adresse dafür lautet:

Bundesnetzagentur
Schütt 13
D- 67433 Neustadt
Telefon : 0291 – 9955-206
Telefax : 06321 – 934-111
Rufnummernmissbrauch@bnetza.de

quelle : AntiAbzockTV, Hier klicken um den Channel aufzurufen.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: