Schlagwort-Archive: Anzahl

Soziales Netzwerk :Facebook bestätigt Promi-Seiten

Weißes Häkchen auf blauem Hintergrund: Seiten prominenter Personen und Unternehmen bekommen bei Facebook ein Echtheitszertifikat. Damit will das Unternehmen gegen Fake-Seiten vorgehen.

Bei Facebook ist es schwierig geworden, echte Unternehmensseiten zu erkennen. Bei der Suche nach einer Seite erhält der Nutzer oft mehrere Ergebnisse. Nur die Anzahl der Fans ist bisher ein Indikator für die Echtheit einer Seite. Eine Garantie gibt es aber nicht.

Quelle : Golem.de /Zum Artikel und vollstaendigen Bericht.

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook: Warnung vor “Free 2000 Facebook Credits!” der Webseite newfboffer.blogspot.de

Wiedereinmal versuchen Betrueger mit angeblich kostenlosen Facebook Credits Nutzer in die Falle zu locken, gross schreibt man auf der Blog seite “newfboffer.blogspot.de” etwas von : Free 2000 Facebook Credits!, das Interessante daran ist die Sachen stammen eigentlich aus dem Jahre 2011, und machen jetzt erst so richtig die Runde in der Facebook Welt.

Hier mal den Text den mal durchs Sharen dann verbreitet :

WOW! I just got 2000 Facebook Credits for Free! And it worked too! No personal info required! 100% WORKING and totally free. Check it out, i got mine from http://newfboffer.blogspot.com :)

 

Hier einmal der Screenshot der Blog seite die bewusst im Facebook Style gehalten wurde :

by blog.arcadewelten.eu

 

 

 

 

 

 

 

Natuerlich ist auch die Anzahl der likes auf der Linken Seite gefaelscht und nur eine reine Grafik, so viele likes hat die Seite gott sei dank noch nicht.

 

Hier heisst es grossen Bogen darum machen, alle seine Freunde Warnen, den hier gibt es keine Kostenlose Facebook Waerung fuer lau, warum auch ?

Seite am besten an google melden und hoffen das diese Fake Seite bald schnell geloescht wird, bevor ggf. noch gefaehrliche sachen im nachhinein eingebaut werden wenn die Betreiber merken das die Seite sehr grosse abfragen wieder hat.

 

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook-Abstimmung: Bisher wenige Teilnehmer

Die Abstimmung zur Datenschutzrichtlinie bei dem weltweit größten Social Network Facebook hat die Halbzeit mit einer dürftigen Anzahl von Teilnehmern erreicht. Bislang haben in etwa 150.000 Mitglieder ihre Stimme abgegeben.

Alle Nutzer von Facebook werden derzeit dazu aufgerufen, sich für die neue oder eine alte Ausführung der gültigen Datenschutzrichtlinien zu entscheiden.

Quelle: winfuture.de /Zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Urheberrecht: Welche URLs Google löschen muss

Der Suchmaschinenbetreiber Google hat seinen ‘Transparency Report’ erweitert: Dabei handelt es sich um eine Reihe an Tools, die zeigen, welche Seiten Google herausfiltern muss und wer die entsprechenden Anträge gestellt hat. Neu dabei ist ein Copyright-Bereich.

Der nun erweiterte ‘Transparency Report‘ von Google ist in zwei Hauptsektionen unterteilt: ‘Regierung‘ und ‘Copyright‘. Die beiden Bereiche sind auch recht selbsterklärend: Ersterer beschäftigt sich mit politischen Löschanträgen von Regierungen und Behörden.

Google listet dabei auf einer Übersichtseite die Anzahl der jeweiligen Anfragen auf und erklärt auch in kurzen Worten, welcher Natur das vom Netz genommene Material war. Wer auf die dazugehörige Landesflagge klickt, erhält eine genauere Ansicht der Löschwünsche.

Quelle: winfuture.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook: Achtung Handy Abo-Falle bei „WFT! Mädchen starb, nachdem es Geschlecht mit einem Pferd gehabt hat“

Wieder einmal versteckt sich hinter einem angeblichen Schock-Video eine Handy Abo-Falle. Facebook Nutzer können sich angeblich ein Video ansehen, wo man ein Mädchen bei einem Geschlechtsakt mit einem Pferd erkennen kann! Klar ist aber jetzt schon, dass man hier KEIN VIDEO zu sehen bekommt. Wie bei allen diesen Videos versteckt sich dahinter eine Handy Abo-Falle! Wie das Ganze abrennt und wie der Beitrag zu diesem Video aussieht, haben wir in diesem Beitrag beschrieben.

So sieht der Beitrag aus:

 

 

 

Quelle und Bild : mimikama.at /Zum Artikel

Hier hat mimikama einen ausfuehrlichen und Interessanten Artikel geschrieben wie es so weit kommt und wie man es wieder los werden kann, daher gehen wir darauf nun nicht weiter ein, sondern begeben uns auf die Folge Seiten bzw. an die Macher der Seite.

Das Abo Paket YE_BIG2 fuehrt uns zu einer Weiteren Seite und zwar zu der Webseite : yepp-yepp.at/lp/iphone4v8/ was ziemlich den Style hat von Facebook und auch wohl mit Absicht so aufgebaut wurde.

Interessant sind auch einige Angaben an der Webseite, den so sieht man hier etwas von : 53.536 Personen gefällt das dieses ist aber nicht wirklich war den schaut man mal genauer ist der “gefaellt mir” klick ganz wo anders und sagt ueber die Anzahl was ganz anderes : 185 Personen gefällt das. Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt. Hier hat man also ein Wenig nachgeholfen um mehr fuer das Sicherheitsgefuehl zu sorgen, aber der Schein truegt, auch die Bilder unter dieser erfundenen Zahl sind nicht wirklich facebook Fans auf jeden fall wird das nicht von facebook ausgeben den die Bilder sind alle auf dem Server gespeichert :

z.b.
http://www.yepp-yepp.at/lp/files/623/img/grafik_profil_1.gif

Ein klick auf das Impressum bring wieder alte bekannte zum Vorschein und zwar die nicht unbekannte Guerilla Mobile Berlin GmbH

Schauen wir uns doch mal die yepp-yepp.at an sich an, und auch hier finden wir alte Sachen wieder, wo einige Verbraucher in die Falle getappt sind : Befrage die Geister, iq-test oder auch den lovetester

So ist also die Guerilla Mobile Berlin GmbH wohl wieder auf neuem Kundenfang und nutzt wie so oft in der Letzten Zeit Facebook um Kostenlos und schnell mit Schockern oder Irrefuerenden Meldungen Neue Kunden zu gewinnen.
Hier bloss die finger weg lassen, das kann teuer werden !

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Games: Monstersgame:Das habt ihr euch verdient: Errungenschaften!

Hallo zusammen!

Was lange währt, wird endlich gut, und so werden wir morgen mit dem Verteilen des neuesten MonstersGame-Updates beginnen.

Wie die meisten von euch vermutlich wissen, steht dieses Update ganz im Zeichen der Errungenschaften, die ihr euch im Spiel verdienen könnt, vielleicht teilweise auch schon verdient habt. Mit der Zeit werdet ihr wahrscheinlich feststellen, dass sich die Errungenschaften wirklich durch das gesamte Spiel ziehen …

Darüber hinaus haben wir versucht, MonstersGame an sehr vielen Stellen zu verbessern und euer Spielerlebnis “runder” zu gestalten. Ihr werdet also vermutlich feststellen, dass sich vieles geändert hat, manches mehr, anderes weniger. Ich befürchte auch, dass nicht jedem von euch jede Änderung gleich gut gefallen wird, aber ich denke schon, dass das Gesamtpaket euch allen Spaß machen wird.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz ausdrücklich bei “unseren” Testern vom Testserver 2 bedanken – ihr habt großartig geholfen! Dank eurer Mühen gingen die Arbeiten am Update schneller voran, es wurden mehr Fehler gefunden und wir hoffen, es hat euch auch Spaß gemacht, einen Blick in die Zukunft von MonstersGame zu werfen. Um uns mit einer kleinen Geste bei euch zu bedanken, werdet ihr mit der exklusiven Errungenschaft “Hellseher” ausgezeichnet werden.

Bevor wir noch ein paar Worte zum konkreten Inhalt des Updates verlieren, möchten wir euch kurz darüber informieren, wie wir den “Rollout” des Updates vornehmen werden:

Morgen früh beginnen wir mit dem ersten deutschen Server (DE1). Spätestens Mittags sollte der Server wieder verfügbar sein. Da das Update kaum einen Stein auf dem anderen läßt, werden wir dann mit der Aktualisierung der weiteren Server erst ein paar Tage warten. In dieser Zeit werden wir so schnell, vor allem aber so umfassend wie möglich alle eventuellen Probleme beheben. Dann werden – einer nach dem anderen, aber in schnellerer Folge – die verbleibenden Server aktualisiert. Die deutschen Welten sollten somit spätestens Ende der kommenden Woche alle auf dem neuesten Stand sein.

Wie bereits erwähnt stehen die Errungenschaften im Zentrum des Updates. Die meisten Errungenschaften erhaltet ihr, weil ihr eine bestimmte Leistung erbracht habt. Das könnte beispielsweise sein, eine bestimmte Anzahl von Angriffen ausgeführt zu haben. Gerüchten zufolge soll es auch Errungenschaften geben, die besonderen Pechvögeln zum Trost gereicht werden, und ganz sicher gibt es solche, die einmalige, besondere Leistungen belohnen.

Errungenschaften können euch auch dabei helfen, eure Kreatur der Nacht individueller zu gestalten und zu optimieren; Genaueres dazu findet ihr in der Spielanleitung, sobald die entsprechende Welt aktualisiert wurde. Der Fortschritt “auf dem Weg” zu bestimmten Errungenschaften wird auf der Errungenschaften-Seite im Spiel angezeigt. Sobald ihr also eine Handlung, die zu einer Errungenschaft führt zum ersten Mal ausgeführt habt, taucht diese Errungenschaft in der Liste auf.

Auch wenn viele Errungenschaften Rückschlüsse darauf zulassen, wodurch ihr sie euch verdient habt, wird euch weder das noch der konkret zu erreichende Wert angezeigt, auch nicht, wenn ihr mit der Errungenschaft ausgezeichnet wurdet. Ich bin mir sicher, dass ihr als Community das schnell herausfinden werdet …

Nach dem ersten Login werden die meisten von euch feststellen, dass sie bereits ein paar Errungenschaften zur Verfügung haben. Im Zuge des Aktualisierungsvorgangs wird anhand bestimmter uns vorliegender Daten ein annähernder Wert für bestimmte Errungenschaften ermittelt und euch “gutgeschrieben”. Bedenkt bitte, dass es sich dabei nur um eine Annäherung handelt – da diese aber für jeden Spieler gleichermaßen berechnet wird, ist die Annährung für alle Spieler gleich “fair”. Es wird auch Errungenschaften geben, die bei Null zu zählen beginnen. Für manche Handlungen haben wir keine Daten zur Verfügung – diese werden dann erst bei Null anfangen zu zählen. Auch das gilt wiederum für alle Spieler gleich.

Wir sind uns sicher, dass ihr die vielen anderen Verbesserungen und Korrekturen im Spiel schnell entdecken werdet. Dazu gehören unter anderem erweiterte Tooltips, die euch deutlich mehr Informationen zukommen lassen, unter anderem hinsichtlich der Eigenschaften eurer Ausrüstung oder der Ahnenfertigkeiten. In der (zuschaltbaren!) Statusleiste gibt es nun einen ständigen Timer, der euch über den Verlauf einer Menschenjagd oder der Arbeit auf dem Friedhof informiert … und viele größere und kleinere Änderungen mehr.

Aber genug davon! Wir hoffen, dass ihr die von uns geplante Vorgehensweise nachvollziehen könnt, und dass diejenigen, die nicht auf DE1 spielen, Verständnis dafür haben, dass sie das Update etwas später bekommen.

Und jetzt bleibt uns nur noch, euch (früher oder etwas später) viel Spaß beim Erkunden, aber auch beim Einsetzen der Errungenschaften zu wünschen und natürlich ganz generell bei MonstersGame!

Viele Grüße

Patches und das ganze MonstersGame-Team!

Zur Ankuendigung/Hier klicken

Auch werden wir mit eurer Hilfe schnellst moeglich die Neuerungen und Fragen etc. in MGwiki umsetzten, alle sind dazu herzlich dann eingeladen :)

Unter arcadewelten.eu findet ihr noch einige tolle Sachen fuers Monstersgame spielen und vieles mehr, und beim Warten bis der Server wieder laeuft sind auch alle Herzlich eingeladen dort einige Arcadegames zu spielen und vieles mehr :)

 

 

 

 

Spiele Hunderte von Arcadegames, erstelle h.scores, plaudere mit netten Leuten und diskutiere mit bei Arcadewelten.eu im Forum, klicke hier und gelange zu uns.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

iPhone 4S: Probleme mit aktivierten SIM-Karten

Die Deutsche Telekom berichtet auf einer eingerichteten Webseite über eine gehäufte Anzahl von eingehenden Anfragen aus den Kreisen der Kunden im Zusammenhang mit Problemen bei dem kürzlich vorgestellten iPhone 4S.

Beim Telekommunikationsdienstleister aus Bonn beschweren sich offenbar mehrere Kunden über angebliche Netzprobleme mit dem iPhone 4S, welches seit dem vergangenen Freitag in Deutschland verkauft wird. Die Rede ist unter anderem von Schwierigkeiten beim SMS-Versand und Verbindungsabbrüchen.

 

Quelle: winfuture.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook : Warnung vor “Schau dir an wer dein Profil sieht” Neuer Facebook-Wurm: “Wer ruft mein Profil auf”

Gegenwärtig soll auf Facebook eine virale Anwendung für Aufsehen sorgen. In Wirklichkeit verbirgt sich dahinter jedoch ein Facebook-Wurm. Mehr als 600.000 deutsche Nutzer sind bereits in diese Falle getappt.

Wie der Name bereits verrät, gibt diese Anwendung vor, die Facebook-Nutzer darüber informieren zu können, wer das jeweilige Profil aufgerufen hat. Zu diesem Zweck sollen die Nutzer einen Javascript-Code in die Adresszeile kopieren und diese URL dann aufrufen.

Tatsächlich erstellt diese Facebook-Anwendung jedoch eine Veranstaltung im Namen des jeweiligen Nutzers und verschickt zahlreiche Einladungen und Chat-Meldungen.

Konkrete Informationen über die Anzahl der Profilbesuche kann diese Anwendung nicht auslesen. Es werden angeblich wahllos einige Namen aus der Freundesliste herausgesucht und diesen ein beliebiger Wert zugewiesen.

Laut einem Artikel von Metaprime werden die URLs über einen Linkverkürzer wie beispielsweise bit.ly verschleiert. Besonders stark soll sich der Spam-Facebook-Virus gegenwärtig bei Nutzern aus Deutschland verbreiten, heißt es.

Dazu gehoert z.b. die gefaehrliche Adresse mit Anleitung :
und aehnliche Domain Adressen.

In unserem Blog ist auch eine Facebook Kategorie in Bearbeitung wo dann Artikel fuer Facebook bzw. ueber und um Facebook schneller zu finden sind.

Des weiteren duerfen wir auch verkuenden das in den naechsten Tagen, der von uns angesprochene Firefox Fork mit sicherheits- Addons als Portable Version bald zum download bereit steht.

Bitte wie immer per share Verbreiten damit das auch wirklich viele Nutzer erreicht, dafuer haben wir ja die Share plugins installiert fuer mehrere Dienste :)

Spiele Hunderte von Arcadegames, erstelle h.scores, plaudere mit netten Leuten und diskutiere mit bei Arcadewelten.eu im Forum, klicke hier und gelange zu uns.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Deutschland: Bundesregierung plant Abwehrzentrum gegen Cyber-Angriffe

Aufgrund der steigenden Anzahl von Angriffen auf die Computer deutscher Behörden, will die Bundesregierung 2011 ein Nationales Cyber-Abwehrzentrum schaffen. Laut einem Sprecher von Bundesinnenminister Thomas de Maiziere soll keine neue Behörde entstehen, „es geht darum, vorhandenes Know-how im Bereich der Cyber-Abwehr zu bündeln.“

Die Bundesregierung macht gegen zunehmende ausländische Angriffe auf Computer deutscher Behörden mobil. „Es ist in der Planung, dass wir 2011 ein sogenanntes Nationales Cyber-Abwehrzentrum schaffen möchten“, sagte ein Sprecher von Bundesinnenminister Thomas de Maiziere am Montag in Berlin. Es solle beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie angesiedelt werden und mit dem Verfassungsschutz, dem Auslandsgeheimdienst BND, der Katastrophenhilfe, anderen Behörden sowie der Wirtschaft und Internet-Anbietern kooperieren. „Es entsteht keine neue Behörde“, sagte der Sprecher. „Es geht darum, vorhandenes Know-how im Bereich der Cyber-Abwehr zu bündeln.“

Quelle : focus.de

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Keine Vorkasse bei Partnervermittlung: Verbraucherzentrale warnt vor Vertragsfalle

Zwar ist nicht jede Partnervermittlung unseriös, aber wer auf eine scheinbar private Partnersuchanzeige reagiert, der landet häufig bei einem Abzock-Unternehmen, das die Anzeige lediglich als Lockmittel einsetzt und schließlich einen Vertreterbesuch aufdrängt. Dann werden munter Verträge untergeschoben. “Ein solcher Vertrag erfordert ein besonders Vertrauensverhältnis und darf deshalb auch jederzeit ohne Begründung gekündigt werden”, stellt Juristin Sabine Fischer-Volk von der Verbraucherzentrale Brandenburg klar und warnt: “Keinesfalls sollte man sich auf Anzahlungen oder das Ausfüllen von Überweisungsträgern einlassen, denn dieses Geld ist bei einer Kündigung oft verloren!”

Das musste auch Frau B. aus Perleberg erfahren, die auf das persönlich gehaltene Inserat eines sympathischen “verwitweten Jörg” reagierte. Sie hinterließ eine Rückrufbitte auf dem Anrufbeantworter im Ortsnetz. Als am nächsten Tag eine Partneragentur aus Kleinmachnow den Hausbesuch seiner Mitarbeiterin ankündigte, wehrte Frau B. ab. Dennoch nötigte ihr die Mitarbeiterin wenig später unangemeldet einen Hausbesuch und schließlich einen Partnervermittlungsvertrag auf: Für sechs Partnervorschläge zahlte Frau B. per Überweisung sofort 900 Euro. Weder erfolgte eine Belehrung zum Widerrufsrecht bei Haustürgeschäften, noch akzeptierte die Agentur den späteren Widerruf von Frau B., denn angeblich habe diese die Agentur-Vertreterin zum Vertragsabschluss bestellt.

quelle : vzb.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: