Schlagwort-Archive: Belästigung

Gericht verbietet Opfer von sexueller Belästigung WhatsApp-Nutzung

Wenn die eigenen Kinder von einer dritten Person per Messenger sexuell belästigt werden, kann man sich selbst schnell in einer Situation wiederfinden, in der man sehr akkurat gerichtliche Auflagen zu befolgen hat. Das geht aus einem jetzt veröffentlichten Urteil des Amtsgerichts Bad Hersfeld hervor.

 

Quelle und vollstaendiger Artikel :   winfuture.de /Zum Artikel

 
 

 
 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

StA Traunstein: Vorläufige Sicherungsmaßnahmen bei der DCM Telekommunikation GmbH

Die DCM Telekommunikation GmbH bietet unter der Domain www.filterbox.info derzeit so genannte Telefonblocker an, die angeblich die Belästigungswirkung des Phänomens unerwünschter Werbeanrufe technisch vermindern können sollen.

Quelle und vollständiger Bericht: kanzlei-richter.com

Via Abzocknews.de

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Dreisten Telefonabzockern muss endlich das Handwerk gelegt werden

Die Belästigung am Telefon durch unseriöse Unternehmen und Abzocker lässt nicht nach. Die Anrufer bedienen sich immer dreisterer Methoden. Inzwischen geben sie sich als Anwälte, Mitarbeiter von Behörden oder Verbraucherzentralen aus, um einen vertrauenswürdigen Eindruck zu erwecken. „So kann es nicht weitergehen, den Telefonabzockern muss endlich das Handwerk gelegt werden“

 

Quelle:  halleforum.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Filesharing: Honorar für Porno-Abmahnung höher als für Porno-Mitwirkung

Zum „Tag des geistigen Eigentums“ passt eine Abmahnung, die ein Pornodarsteller kürzlich erhielt. Der Bodenturner wurde nicht etwa von seinem Arbeitgeber abgemahnt, weil er bei der Arbeit gestöhnt oder sich gar sexueller Belästigung schuldig gemacht hätte. Im Gegenteil fand der Produzent die Arbeitsleistung vermutlich sogar anregend, und auch die Kunstfreunde scheinen das Werk ausgiebig zu frequentieren.

Quelle: heise.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Egentic GmbH: Die Datensammler aus Sulzbach

Die Macher von Planet49 sitzen in einem Bürogebäude in Sulzbach. Bis vor wenigen Wochen hieß das Unternehmen selbst noch wie die Lotterie. Doch wer nach dem Namen im Internet sucht, der stößt schnell auf wütende Foreneinträge über die „Abzocker von Planet49“.

Quelle: Faz.net / Zum Artikel

Via: Verbraucherschutz.tv / Zum Artikel

Via2: abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

OLG Frankfurt: 2 X volle Packung für die Telefonjunkies von Burda, Sky & Co

Das Oberlandesgericht Frankfurt hat auf Antrag einer Mandantin der Kanzlei Richter Berlin mehreren Unternehmen der Burda-Gruppe und der Auftragskette für Telefonwerbung zugunsten des Fernsehdiensteanbieters Sky jeweils nebst Geschäftsführung künftige gegen die Mandantin gerichtete unerbetene wie anoynme Telefonwerbung sowie illegalen Datenhandel untersagt.

Quelle: Kanzlei-Richter.com / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Urteil zu Reklame im Briefkasten: Unerwünschte Werbung ist illegal

Eindeutig unerwünschte Werbung im Briefkasten ist rechtswidrig. Das hat ein Gericht in Lüneburg entschieden. Das Urteil könnte für die Versender extrem teuer werden.

Quelle: Stern.de / Zum Artikel

Via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Versicherungsvertreter rufen Senioren an: Warnung vor Vertrag am Telefon

Die Beratungsstelle Pflege der Stadt Baunatal warnt vor dubiosen Versicherungsvertretern, die am Telefon Pflegezusatzversicherungen verkaufen wollen. Joachim Botthoff, Leiter der Beratungsstelle, berichtet von Anrufen besorgter Senioren, die in den vergangenen Tagen solche Angebote erhielten.

Quelle: Hna.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Dubiose Aufforderung zur Zahlung

Dem Vorsitzenden des TuS Hüfingen Joachim Seidel flatterte unlängst eine dubiose Zahlungsaufforderung der NTT Telco Inkasso ins Haus, die 79,20 Euro Außenstände für einen Gewinnspieleintragungsdienst in Rechnung stellt.

Quelle: Schwarzwaelder-Bote.de / Zum Artikel

Via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Telefonterror von Inkassofirma NTT Telco

Seit Wochen treibt die Inkassofirma NTT Telco aus Wiesbaden ihr mieses Spiel und belästigt Verbraucher per Post und am Telefon. Im Schreiben des Geldeintreibers, unterschrieben von einem angeblichen Ivan Milosevic, werden Beträge zwischen 99 und 178 Euro gefordert für die angebliche Teilnahme an den zwielichtigen Gewinnspieleintragsdiensten Winfinder und Windienst.

Quelle: Verbraucherzentrale-Niedersachsen.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Via2: abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: