Schlagwort-Archive: ct

Vorsicht Kunde! Immer raffinierter-Neue Betrugsmasche im Internet (Video)

Neue Betrugsmasche im Internet

Es ist eine aufregende Zeit für Petra M. aus Frankfurt. Der Umzug aus der Mainmetropole nach Jerusalem steht bevor. Petra sucht im Internet nach einer Wohnung und erhält ein tolles Angebot einer englischen Vermieterin. Alles scheint zu passen, die Größe der Wohnung, die Lage in der israelischen Metropole und der Mietpreis. Als Sicherheit, so bittet die Vermieterin, möge Petra bitte die Kopie ihres Personalausweises schicken und eine Kaution in Höhe von 2000 Euro auf das Mietkonto überweisen. Petra wird stutzig und stellt fest, dass sie fast einer neuen Betrugsmasche aufgesessen wäre.

Wer eine Mietwohnung sucht, tut das heutzutage auch im Internet. Das wissen auch Online-Betrüger, die sich das Interesse der Wohnungssuchenden zunutze machen – und mit perfiden Tricks nicht nur den potentiellen Mietern, sondern auch anderen Menschen schadet.

Video quelle : arcadeweltenDOTeu

Quelle : ct-tv

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Vorsicht Kunde! Dreist, langsam oder unfähig – Die Hitparade der größten Servicepannen des vergangenen Jahres (Video)

Vorsicht Kunde
Dreist, langsam oder unfähig – Die Hitparade der größten Servicepannen des vergangenen Jahres

Sie haben uns in den Irrsinn getrieben!

So wie Kabel BW. Die treiben es bunt. Einfach mal alles lila – sieht ganz schön lustig aus – ist es aber nicht. Nach einem Softwareupdate des Kabel BW-Empfängers ist das Bild auf einmal lila. Denn die Techniker bekommen das Problem einfach nicht in den Griff. Und die Kunden schauen mal wieder in die Röhre – naja in die lila Röhre wohl in diesem Fall. Absolut irre.

Und die Telekom? Die ärgert Häuslebauer Björn. Aber richtig! Ein super spezielles Telekom-Kabel müsste er unter seinem Haus verlegen, damit er Telefon und Internet hat. Aber Kabel scheinen knapp zu sein bei der Telekom, denn vier Monate lang muss Björn warten. Inzwischen ist das Haus fast fertig – aber das Kabel, naja Sie wissen schon. Wahnsinn!

Und wenn Telekom -Techniker dann mal selbst ein Kabel verlegen, dann kann das schon mal sehr speziell aussehen. Klar – Geht halt nichts über Deutsche Wertarbeit Dafür kann man schon mal Kompromisse eingehen, oder? Denn die Kuindschaft hat nun ein Problem: “Jetzt haben wir die Möglichkeit entweder das Fenster aufzulassen und Telefon und Internet zu haben, oder eben das Fenster zu zu machen und dann sind wir eben abgeschnitten von der Außenwelt.” Verrückt!

Auch Irre – diesmal nicht die Telekom. Sondern Alice. Immer wenn’s regnet ist bei Holger die Internetverbindung weg. Also bitte bitte lieber Techniker, komm an einem Regentag zum Check. Nee nee, der Techniker kommt – na klar – aber immer nur bei Sonne – und da ist alles in Ordnung. Doch einmal hat der Experte ne irre gute Idee – könnt ja am Wasser liegen… Also: Alles mal gut trocken machen… Super schlau! Schade nur – jetzt geht das Telefon nicht mehr. Unglaublich!

Video Quelle : arcadeweltenDOTeu

Quelle : heise.de/ct-tv

Spiele Hunderte von Arcadegames, erstelle h.scores, plaudere mit netten Leuten und diskutiere mit bei Arcadewelten.eu im Forum, klicke hier und gelange zu uns.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Akte 2010: Schluss mit unerlaubten Abbuchungen (Video)

Das Schicksal der Rentnerin Hildegard G., 87, aus der AKTE-Sendung hat Tausende Menschen in ganz Deutschland berührt. Dubiose Gewinnspielunternehmen räumen ihr jeden Monat über 800 Euro vom Konto ab. Die alte Dame lebt seither am Existenzminimum.

Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Videoquelle: Youtube.com / Videokanal von scamnewsTV

via abzocknews.de

Spiele Hunderte von Arcadegames, erstelle h.scores, plaudere mit netten Leuten und diskutiere mit bei Arcadewelten.eu im Forum, klicke hier und gelange zu uns.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

WLAN-Urteil: BGH verlangt “marktübliche” Sicherung von WLANs

Überraschend schnell hat der Bundesgerichtshof (BGH) eine schriftliche Begründung zu seinem  am 12. Mai verkündeten WLAN-Urteil “WLAN-Urteil” geliefert. Das oberste deutsche Gericht bestätigte, dass der Betreiber eines Funknetzes als sogenannter Störer für Urheberrechtsverletzungen, die über seinen DSL-Anschluss begangen wurden, haftet, wenn er den WLAN-Zugang nicht “marktüblich” abgesichert hat.

Im verhandelten Fall ging es um die Klage eines Musiklabels, das P2P-Tauschbörsen nach illegalen Angeboten eines bestimmten Songs durchforsten ließ. Bei Treffern stellte man Strafanzeige, ließ von der Staatsanwaltschaft den Anschlussinhaber zur ermittelten IP-Adresse herausfinden und mahnte den vermeintlichen Delinquenten ab.

…..

…..

In seiner Pressemitteilung vom 12. Mai hatte der BGH noch angemerkt, dass im vorliegenden Fall wohl die seit 2008 gültige Deckelung der Abmahngebühren auf 100 Euro gegriffen hätte. In der Urteilsbegründung fehlt ein solcher Hinweis, sodass die von vielen erhoffte Deckelung auf 100 Euro bei Abmahnungen wegen nur eines Songs nicht vom BGH bestätigt wurde. (hob)

quelle :  heise.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Vorsicht Kunde! : Nur mal schnell den Anschluss durchmessen! – Miese Tricks bei Haustürgeschäften ( Video )

Miese Tricks bei Haustürgeschäften

Sie scheitern fast immer. Kaum jemand lässt einen Vertreter in die Wohnung, der einen neuen Internetvertrag oder digitales Kabelfernsehen anbietet. Ganz anders klingt es jedoch, wenn der Vertreter scheinbar gar nichts verkaufen möchte, sondern „nur eine technische Überprüfung der Leitung vornehmen muss. Ganz nebenbei entwickelt sich dann dabei das Verkaufsgespräch.

Dem ct magazin liegen interne Schulungsunterlagen eines großen Netzbetreibers vor, in dem Außendienstmitarbeiter angewiesen werden, genau diesen Verkaufstrick anzuwenden, um in die Wohnungen ahnungsloser Leute zu gelangen.

Hintergrundbericht Hier

quelle : cttv

video quelle : youtube von arcadeweltenDOTeu

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Vorsicht Kunde! : Wechsel des Telefontarifs bringt Congstar ins Stolpern ( Video )

Jede Änderung an einem DSL-Anschluss birgt ein gewisses Risiko. Überraschend kommt der Ärger aber, wenn man nur eine klitzekleine Änderung am Telefonanschluss vornimmt und dann Knall auf Fall ohne DSL-Zugang dasteht, obwohl der von einem anderen Anbieter kommt. Über zwei Monate lang schaffte es Congstar nicht, ein solches Problem zu beheben.

Hintergrundbericht Hier

Quelle : CTTV

Video quelle : youtube von arcadeweltendoteu

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

ct-tv : Schlecht ausgebildet? Schlecht bezahlt? Schlecht kontrolliert? – Ein Telefonwerber packt aus ( Video )

Schlecht ausgebildet? Schlecht bezahlt? Schlecht kontrolliert?
Ein Telefonwerber packt aus

Die 78 jährige Ursel W. wollte eigentlich nur ein paar Lebensmittel kaufen. Im Foyer ihres Supermarktes kam es dann zur verhängnisvollen Begegnung. Der Werber eines großen Internetdienstleisters spricht Ursel W. an und bedrängt sie, einen teuren DSL-Vertrag abzuschließen, obwohl die alte Dame überhaupt keinen Computer besitzt. Was sind das für Typen, die ahnungslosen Menschen derartige Verträge aufschwätzen? Einer dieser Werber packt aus und erzählt exklusiv im ct magazin, unter welchen Bedingungen er sein Geld verdienen muss.

hr fernsehen * 5.12.09, 12:30 Uhr * 9.12.09, 0:50 Uhr * 10.12.09, 4:50 Uhr * 10.12.09, 11:00 Uhr Hintergrund Bericht : http://www.heise.de/ct-tv/artikel/Hintergrund-Schlecht-ausgebildet-Schlecht-bezahlt-Schlecht-kontrolliert-883488.html

quelle : youtube von arcadeweltenDOTeu

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

ct-tv : Der Service-Check: – Gut beraten oder abgezockt? – Unterwegs mit der versteckten Kamera ( Video )

Ein älterer Herr auf Einkaufstour

Unser Lockvogel ist eigentlich 71 Jahre alt, Architekt, und hat durchaus technisches Verständnis. Nach einer kleinen Verwandlung aber geht er auf die 80 zu, hört nicht mehr ganz so richtig, sehen klappt auch nicht mehr so gut und von Technik hat er überhaupt keine Ahnung. Wir wollen wissen, was ihm beim Einkaufsbummel alles aufgeschwätzt wird. Wir drehen mit versteckter Kamera.

Erste Station.

Ein Einkaufszentrum. Günter F. sucht nach einem Handy. Und schwuppdiwupp – hat er auch schon eine pfiffige Verkäuferin vor sich. Sie bietet Günter F. ein Handy für einen Euro kaufen, aber auch einen Vertrag für satte 59,95 Euro im Monat, sogar mit Internet-Flatrate. Damit kann der alte Herr überhaupt nichts anfangen.

Zweite Station.

„So ein kleiner Computer zum Herumtragen“ und ein passender Drucker sollen es in unserem zweiten Versuch sein. Unser Lockvogel versucht sein Glück in einem Elektronik Discounter.

hr fernsehen * 5.12.09, 12:30 Uhr * 9.12.09, 0:50 Uhr * 10.12.09, 4:50 Uhr * 10.12.09, 11:00 Uhr

Hintergrund Bericht : http://www.heise.de/ct-tv/artikel/Hintergrund-Der-Service-Check-873210.html

quelle : youtube von arcadeweltenDOTeu

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

ct-tv Vorsicht Kunde : Das Bermudadreieck Immer der andere ist schuld ( Video )

Vorsicht Kunde!
Das Bermudadreieck Immer der andere ist schuld

Kerstin G. aus Nürnberg ist Studentin. Weil sie neben ihrem Studium auch noch jobben muss , verpasst sie regelmäßig ihre Lieblingsserie im Fernsehen. Mühsam spart sie sich also das Geld für einen Videorekorder zusammen.

Umso größer ist die Enttäuschung, als das Gerät der Marke LG schon nach wenigen Monaten den Geist aufgibt. Kerstin reklamiert und schickt das Gerät ein. Nun beginnt ein trauriges Spiel. Der Hersteller verweist die Studentin zwecks Umtauschs an den Online-Händler. Der allerdings kann angeblich gar nichts für die Studentin tun und verweist die Kundin wieder zurück an den Hersteller. So geht das monatelang. Kerstin G. ist verzweifelt.

hr fernsehen * 5.12.09, 12:30 Uhr * 9.12.09, 0:50 Uhr * 10.12.09, 4:50 Uhr * 10.12.09, 11:00 Uhr

Hintergrund Bericht : http://www.heise.de/ct-tv/artikel/Hintergrund-Vorsicht-Kunde-873187.html

Quelle : youtube von arcadeweltenDOTeu

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

C’t Magazin – Nochmal Nachbarschaft24.net und Nachbarschaftspost.com ( Video )

Und nochmal berichtete letztes Jahr das C’t Magazin über die Internetabzocke von „Nachbarschaft24.net” und „Nachbarschaftspost.com”

Achtung:
Zur Zeit befinden sich mehrere Falschaussagen im Umlauf, die behaupten das auf dieser Seite eine angebliche Zahlungspflicht besteht. Also dazu kann man nur sagen: Entweder sind diese Berichte uralt oder schlichtweg gelogen.

Um es einfacher zu formulieren: Es hat nie eine Zahlungspflicht bestanden, wie man auch hier auf dem Urteil von November 2008 nachlesen kann:
http://saved.im/mtq5otaynjd0/nap.jpg

Auf Abofallen-Seiten besteht generell keine Zahlungspflicht und schon mal garnicht auf „Nachbarschaft24 und Konsorten! Solange kein gerichtlicher Mahnbescheid kommt, kann man alles andere getrost in den Mülleimer werfen. Mehr nicht ..

[C’t Magazin – Samstags, 12.30 Uhr © HR3]

quelle : youtube von AntiAbzockTV

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: