Schlagwort-Archive: Fotos

BGH: Partner muss intime Fotos nach Beziehungsende löschen

Geht eine Beziehung in die Brüche, müssen Partner intime Fotos des jeweiligen anderen löschen, auch wenn sie im Einverständnis entstanden sind. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden und damit das Recht am eigenen Bild konkretisiert.

Quelle und vollstaendiger Artikel : heise.de /hier zum vollstaendigen Artikel

 
 

 
 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Polizei: Keine Kinderfotos auf Facebook posten

Wenn Eltern unbekümmert Bilder ihrer Kinder in sozialen Netzwerken posten, kann das gefährlich werden. Polizei und Datenschützer warnen.

…….

minderjährigen Kinder achten, zumal man beim Posten von Fotos bei Facebook die Bildrechte an die Firma abtrete.

 

Quelle und vollstaendiger Artikel : Heise.de / Zum Artikel

 
 

 
 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Messenger Viber überträgt Fotos und Ortsdaten ungeschützt

Beim Empfang von Bildern und Videos über den Messaging-Dienst können Dritte mitschauen, auch den Aufenthaltsort überträgt die App ungesichert. Ein Update für iOS und Android soll das Problem beseitigen.

 

Quelle: Heise.de / Zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Speicherplatz für 500.000 Fotos:Flickr bietet ein Terabyte gratis

Yahoo sorgt nach der Übernahme-Ankündigung des Blog-Diensts Tumblr weiter für Schlagzeilen: Die Foto-Plattform Flickr bietet seinen Nutzern ab sofort kostenlos ein Terabyte Speicherplatz für Fotos und Videos.

Yahoo-Chefin Marissa Mayer macht Tempo beim Umbau des Internet-Pioniers. Wenige Stunden nach ihrem ersten Milliarden-Zukauf gab sie ein neues Büro in New York bekannt und frischt mit dem Foto-Netzwerk Flickr einen der bekanntesten Yahoo-Dienste auf. Neben einigen optischen Veränderungen und einer überarbeiteten Android-App steht dabei vor allem der enorm ausgeweitete Gratis-Speicherplatz im Vordergrund: ein Terabyte steht jedem Nutzer jetzt kostenlos zur Verfügung.

Quelle : n-tv.de / Zum vollstaendigen Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook-Seite: „Android Produkte Gratis“

Ende Februar 2013 hat es damit angefangen, dass es etliche Facebook-SEITEN gab, die angeblich diverse Geräte erhalten haben, die nicht verkauft werden konnten. Der Grund war angeblich, dass diese nicht richtig verpackt wurden(Sowas aber auch!). Dies war dann der Grund dafür, dass diese “Like-Geilen” Seiten diverse Verlosungen veröffentlicht haben und so Tausende neue Nutzer als Fans bekommen haben. Uns ist kein einziger Fall bekannt, dass hier Nutzer etwas gewonnen haben. Seit Wochen haben wir nicht mehr über solche Seiten gehört, aber nun taucht auf einmal wieder so eine “Seite” auf. Dieses nennt sich “Android Produkte Gratis”. Selbstverständlich sind keinerlei Hinweise über den Betreiber wie z.B. ein Impressum zu sehen udgl.. Man weiß also nicht, wer der Ersteller der “Seite” ist. Das Einzige was man erkennt, sind die für solche Seiten typischen “Produktfotos” sowie der typische Begleittext.

 

Quelle und Vollstaendiger Bericht : mimikama.at

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Ungefragte Verwendung von Bildern-Instagrams Nutzer empören sich

Facebook kauft die Bilderplattform Instagram und ändert die Nutzungsbedingungen. Alle eingestellten Fotos darf das Unternehmen demnach verwenden – ohne Nachfrage, ohne Vergütung. Einschlägige Blogs zeigen sich empört. Unter Umständen ist es zudem rechtswidrig.

Quelle: n-tv.de /zum Artikel

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Bing kann jetzt Fotos auf Facebook durchsuchen

Microsoft und die Betreiber des weltgrößten Social Networks Facebook rücken im Hinblick auf die Suchmaschine Bing näher zusammen. Dank einer neu eingeführten Funktion lassen sich die Facebook-Bilder damit durchsuchen.

Quelle und vollstaendiger Bericht : winfuture.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Forscher: Cyberbullying ist keine Lappalie

14 Prozent der 1881 Teilnehmer einer Schüler-Umfrage haben angeben, bereits Opfer von Cyberbullying geworden zu sein. Das geht aus einer Studie (PDF-Datei) der Universität Bielefeld hervor. Die Hälfte von ihnen haben als stark belastend empfunden, dass Mitschüler peinliche Privatfotos und Videos von ihnen ins Web gestellt haben, um sie lächerlich zu machen.

Quelle und vollstaendiger Bericht : Heise.de /Zum Artikel

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook: Profilviews bzw. Profil angeschaut

Immer wieder kommt es zu einer Flut von irgend welchen Texten bzw. Apps die einem Versprechen das man sieht wer sein Profil angeschaut hat und wo er genau gewesen war, das ist aber nicht moeglich bei Facebook und wird auch nicht moeglich sein weder durch ein APP noch durch sonst irgend eine Aenderung die man machen soll nach irgend welchen Anleitungen.

Warum ist das durch ein APP nicht moeglich ?

Da Facebook selbst dieses in der API unterbindet, bzw. erst gar nicht moeglich macht, da Facebook dieses gar nicht moechte.Also kann kein Entwickler eines dahergerufende und super Beworbenden APPS solch eine Versprechung machen, da es eben Technisch gar nicht moeglich ist.

Und von Facebook selber gibt es eine solche Funktion natuerlich auch nicht.

 

Seit ihr euch da Sicher ?

Ein knappes Ja sind wir, den selbst Facebook schreibt in seinen FAQ folgendes :

 

Kann ich erfahren, wer mein Profil (Chronik) aufruft oder wie oft es aufgerufen wird?
Nein, Facebook unterstützt keine Funktion, mit der du nachverfolgen kannst, wer dein Profil (Chronik) oder Teile davon, wie z.B. Fotos, aufruft. Auch Anwendungen Dritter liefern diese Funktion nicht. Anwendungen, die behaupten dir diese Möglichkeit zu bieten, werden von Facebook entfernt, da sie gegen unsere Richtlinien verstoßen. Du kannst Anwendungen melden, die nicht vertrauenerweckend sind.
Also wir jeder sieht, Facebook bietet diese Funktion nicht an, und Facebook entfernt sogar Apps und dessen Entwickler die so etwas behaupten.
Hinter solchen APPS steckt meist ein ABO falle bzw. Datendiebstahl oder ein Virus.
Also lasst euch keinen Baeren aufbinden ;)

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Sammelklage gegen Apple, Facebook und Twitter wegen Adressklau

Texanische Anwälte haben eine Sammelklage gegen 18 IT-Firmen angestrengt, darunter Apple, Facebook und Twitter. Sie wollen damit gegen Anwendungen vorgehen, die unerlaubt Daten ihrer Nutzer abgreifen. Anlass sind die kürzlich bekannt gewordenen Schnüffeleien einiger Apps wie Path, die über Lücken in iOS und Android auf Adressbuch und Fotos zugreifen konnten.

 

Quelle:  zdnet.de /Zum Artikel

 

In Deutschland und der Schweiz gibt es sie in der Form nicht. Nicht zu verwechseln ist die Sammelklage mit der auch im deutschen Prozessrecht vorgesehenen bloßen sogenannten subjektiven Klagehäufung, bei der im selben Prozess mehrere Kläger oder mehrere Beklagte auftreten.

Siehe dazu Wikipedia [1]

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: