Schlagwort-Archive: Gewerbetreibender

Dreiste Abzocke von Betrieben

Die Verbraucherzentrale in Bad Hersfeld warnt vor einer dreisten Abzocke. Immer wieder erhalten Gewerbetreibende, die sich gerade in das Handelsregister haben eintragen lassen, Rechnungen von dubiosen Anbietern.

Quelle und vollständiger Bericht: hersfelder-zeitung.de

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Noch so ein Nutzlosregister: Gewerbeauskunften.de der WiDi-Wirtschaftsinformationsdienste UG

Nebst der GWE GmbH (GF: Sebastian Cypersky) mit gewerbeauskunft-zentrale.de und der neuen BGW UG (GF: John Drescher) mit bundesgewerbe-verzeichnis.de, erreichte mich der Hinweis auf eine WiDi-Wirtschaftsinformationsdienste UG (GF: Thomas Probst), welche via Brief die nachfolgende “Offerte” für ein nicht bekanntes (und somit für Gewerbetreibende nutzlos) Register für jährlich € 569,06 unter gewerbeauskunften.de versendet:

 

quelle und vollstaendiger Artikel : Abzocknews.de /Hier zum vollen Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

JW Handelssysteme GmbH – “Todesurteil” durch Amtsgericht Mönchengladbach

Das Amtsgericht Mönchengladbach hat durch Urteil vom 16.07.2013 zum Az.: 4 C 476/12 entschieden, dass der JW Handelssysteme GmbH gegenüber einem Verbraucher keine auf eine Mitgliedschaft bei “mega-einkaufsquellen.de” zu gründende Forderung zustehe.

Quelle und vollständiger Bericht: fachanwalt-fuer-it-recht.blogspot.de

Via Abzocknews.de

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

National Inkasso fordert für Abofalle der JW Handelssysteme GmbH (ehemals Melango GmbH)

Ein weiteres Inkasso-Büro schickt sich an bei Gewerbetreibenden und Verbrauchern im Namen der JW Handelssysteme GmbH (der verbrannte Name lautet Melango) aus Chemnitz das Geld für unbeabsichtigte Anmeldungen…

Quelle und vollständiger Bericht: netzwerk-gegen-internetkriminalitaet.de

Weiterführende Informationen auf Abzocktalk.de:

Via Abzocknews.de

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Die Vendis GmbH zieht in die “Stacheldrahtfestung” von Michael Burat im hessischen Rodgau?!

Die sich auf Abofallen für Gewerbetreibende (B2B) spezialisierte Vendis GmbH (GF: Eva Rüpps), auf welche oftmals auch ganz normale Verbraucher reinfallen, in Anlehnung an die Melango.de GmbH (GF: David Jähn, Thomas Wachsmuth), hat jetzt ihren Briefkasten Sitz wohl in die Firmenzentrale von Michael Burat verlegt – ob dies mit den Erkenntnissen der StA Berlin zu tun hat? Obwohl, die ersten Spuren der Vendis GmbH führten ja schon in verdächtige Nähe zu Michael Burat bzw. seinem “kollegialen” Umfeld.

Und zwar zu den Gebrüdern Schmidtlein, die derzeit mit neuen Abofallen-Bezahlfunktionen experimentieren – und dabei die Ressourcen versierter alter Bekannter nutzen; ansonsten versucht man sich ja auch als sogenannter Mehrwertdiensteanbieter. Dies zeigt erneut, dass die vermeintlich unabhängig voneinander agierenden Geflechte in Wirklichkeit eben sehr eng miteinander verbandelt sind – sei es über Kooperationen, Infrastruktur und häufig über einen harten Kern von Juristen, welche überwiegend als “einschlägig bekannt” gelten.

Abschließend sollte an dieser Stelle vielleicht noch kurz erwähnt werden, dass das im letzten Dezember ausgeraubte Inkassobüro DIG Deutsche Internetinkasso GmbH (GF: Réka Franko / vorher: Réka Lengyel | Prokuristen: Robert Adamca / Michael Burat | Qualifizierte Person: Nikolai Fedor Zutz / vorher: Ralf D. Ostermann) für die Melango.de GmbH wirkte – die Vendis GmbH könnte man auch als Trittbrettfahrer nach dem Vorbild der Melango.de GmbH umschreiben, doch wer weiß, nachher haben die auch schon einen Umzug geplant.

Weiterführende Informationen und Material auf Abzocknews.de:

Weiterführende Informationen und Material auf Abzocktalk.de:

Nachtrag vom 22.04.2013:

Bitte nehmen Sie dazu auch nachfolgende Meldungen und Berichte zur Kenntnis:

Quelle : Abzocknews.de/ Zum vollstaendigen Bericht

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Ein Schlupfloch in der Abofallen-Regelung

Mit einer Gesetzesänderung im vergangenen Sommer, der sogenannten “Button-Lösung“, sollten Kostenfallen im Internet bekämpft werden. Doch die Anbieter dieser vermeintlichen Schnäppchen-Seiten haben sich nun offenbar eine neue Masche einfallen lassen.

Quelle und vollständiger Bericht: dradio.de

 

Via Abzocknews.de

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Gewerbetreibende werden abgezockt

Sie sehen aus wie Schreiben einer Behörde, dahinter verbirgt sich aber reine Abzocke: Die GWE-Wirtschaftsinformation mit Sitz in Düsseldorf verschickt als Gewerbeauskunft-Zentrale Briefe an Geschäftsleute mit der Aufforderung, ihre Daten zu bestätigen.

Quelle und vollständiger Bericht: wz-newsline.de

Via Abzocknews.de

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Amtsgericht Bremen weist Zahlungsanspruch von Melango.de gegen Gewerbetreibenden zurück

Das Amtsgericht Bremen hat mit Urteil vom 31.10.2012 zum Az.: 13 C 0130/12 entschieden, dass der Melango.de GmbH gegenüber einem Gewerbetreibenden keine auf eine Mitgliedschaft begründete Forderung zusteht.

Quelle und vollständiger Bericht: fachanwalt-fuer-it-recht.blogspot.de

Via Abzocknews.de

 

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Als Businesskunde abgezockt

Im August wurde die sogenannte Button-Lösung eingeführt, seitdem haben es Abofallen-Betreiber deutlich schwerer. Über Umwege jubeln sie Verbrauchern aber immer noch teure Verträge unter.

Quelle und vollständiger Bericht: n-tv.de

 

via Abzocknews.de

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Sagaleo UG – eine neue B2B-Abzockfirma von der Melango.de GmbH oder Vendis GmbH?

Genau diese Frage stellt sich, wenn man sich mit einer Sagaleo UG i.G. aus Chemnitz und ihrem Internetauftritt unter mega-einkaufsquellen.de etwas näher auseinandersetzt. Zwar zeichnet sich Herr David Jähn, Geschäftsführer der Melango.de GmbH, auch für die Sagaleo UG i.G. verantwortlich, doch das Layout erinnert sehr stark an grosshandel-produkte.de der Vendis GmbH, aber sehen Sie am besten selbst.

Auf mega-einkaufsquellen.de wird man bspw. über Yahoo aufmerksam, die es bis heute leider nicht geschafft haben (wie auch Bing), im Gegensatz zu Google, ihre Werberichtlinien so zu verändern, dass Abzocker keine Chance haben – aber so bringt es halt mehr Geld:

 

Zum vergrößern bitte auf das Bild klicken

Unter den ersten 3 Treffern findet sich mit gewerblichhandeln.de der Fänger für Melango, dann mit b2b-restposten.com der Fänger für eine Seite, deren Sinn sich nur daraus ergibt, dass hier offensichtlich nur Reputation generiert werden soll, aber bei dem 3. Treffer unter mega-einkaufsquellen.de tut sich ein durchaus vertrautes Design auf:

 

Zum vergrößern bitte auf das Bild klicken

 

Quelle : Abzocknews.de /Zum Artikel und vollstaendigen Bericht

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: