Schlagwort-Archive: Google

Valnir Rok Patch Version 0.5.0.5330

Das Wikinger Survival Game Valnir Rok steht in Version 0.5.0.5330 zur Verfügung, folgendes haben die Entwickler in dem EA Titel geändert bzw. gefixt (Originale patchnotes unten):

VERBESSERUNGEN:

* Versuch das Desync-Problem zu lösen
* Optimierte Soundeinstellungen für bessere Leistung
* Sound zu Firepit hinzugefügt
* Aktualisierte Soundeinstellungen für bessere Leistung

ÄNDERUNGEN:

* Geringere World-Streaming-Start-Einstellungen
* Experimentell: weitere Auflösungen hinzugefügt
* Standard-Qualitätseinstellungen auf den Durchschnitt geändert

Fehlerbehebung:

* Behobener Exploit von Betrug in den Werkbänken.

Original patchnotes :

IMPROVEMENTS

* Try to solve desync problem
* Optimized sound settings for better performance
* Added sound to firepit
* Updated music settings for performance

CHANGES

* Lowered world streaming start settings
* Experimental: added more resolutions
* Set standard quality settings to average

FIXES

* Fixed exploit with duping items in workbenches

Hier gibt es immer die PATCHES

Wer ein kleines Gameplay Dazu sehen will kann gerne mal hier Schauen :

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Mit Malware verseucht: Google löscht 13 Apps aus dem Playstore

Dank Hinweisen des Sicherheitsanbieters Lookout konnte Google erneut mit Malware infizierte Apps aus dem Playstore entfernen. Die insgesamt 13 Anwendungen enthalten Schadcode der Malware-Familie „Brain Test“ und verzeichnen Hunderttausende Downloads.

Quelle und vollstaendiger Artikel :  winfuture.de /Zum Artikel

 
 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Phishing: Falsche Paypal-App schädigt Nutzer in Deutschland

Eine gefälschte Paypal-App versucht, die Login-Daten von Smartphone-Nutzern abzugreifen. Von der Malware sollen zahlreiche Varianten existieren – Nutzer müssten jedoch immer eine App installieren, die nicht bei Google Play gehostet ist.

 

Quelle und volstaendiger Artikel :  golem.de /Zum Artikel

 
 

 
 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Adblock-Browser für iOS und Android verfügbar

Eyeo hat wie angekündigt eine eigenständige Browser-App mit integriertem Werbeblocker veröffentlicht, die für iPhone, iPad und Android-Geräte gedacht ist.

Der auf dem Werbeblockierungssystem Adblock Plus aufsetzende Adblock Browser ist nun im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich, wie Hersteller Eyeoam Dienstag mitteilte. Die App kann neben Werbebannern auch Nutzer-Tracking unterbinden, Social-Media-Knöpfe ausblenden, Anti-Werbeblockierungs-Nachrichten deaktivieren und den Aufruf von Domains unterbinden, über die angeblich Malware verteilt wird.

 

Quelle und vollstaendigen Artikel :  heise.de /Zum Artikel

 
 

 
 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

YouTube „bestraft“ Nutzer von Adblock-Software mit langer Werbung

Der Suchmaschinenkonzern Google nimmt es nicht länger hin, dass Werbeblocker die Einnahmen der Video-Plattform YouTube schmälern. Die Plattform arbeitet wegen des hohen technischen Aufwands im Hintergrund ohnehin nicht profitabel, so dass man sich offenbar entschlossen hat, mit klarer Ansage für mehr Einnahmen zu sorgen.

Quelle und vollstaendiger Artikel :   winfuture.de /Zum Artikel

 
 

 
 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Webbrowser: Endgültig Schluss mit RC4

Google, Microsoft und Mozilla machen Ernst: Die hauseigenen Webbrowser sollen ab 2016 keine Verbindung mehr zu HTTPS-Servern aufbauen, die die unsichere Verschlüsselung via RC4 benutzen.

 

Quelle und vollstaendiger Artikel :  heise.de /Zum Artikel

 
 

 
 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Die nächste Lücke in Androids Media-Framework

Die unter dem Namen „Stagefright“ bekannt gewordene Sicherheitslücke im Multimedia-Framework des Google-Betriebssystems Android sorgte offenbar dafür, dass die fragliche Software etwas genauer unter die Lupe genommen wird. Und schon tauchen Informationen über die nächste Sicherheitslücke auf.

Quelle und vollstaendiger Bericht :  winfuture.de /Zum Artikel

 
 

 
 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Rekord: Google erhält inzwischen 1 Mio. URL-Löschanfragen pro Tag

Die Zahl der Löschanfragen, die täglich beim Suchmaschinenkonzern Google eingehen, hat einen neuen Rekord erreicht. Im Durchschnitt werden inzwischen pro 24 Stunden immerhin eine Million Links im Suchindex beanstandet, berichtet das Magazin TorrentFreak.

 

Quelle und vollstaendiger Artikel :  winfuture.de/Zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Schlappe für Google: Landgericht kippt Datenschutz-Klauseln

Das Landgericht Berlin hat heute 25 Vertragsklauseln des Internetkonzerns Google für rechtswidrig erklärt, weil sie die Rechte der deutschen Verbraucher unzulässig einschränkten. Aber was heißt das nun für Google-Nutzer?

Quelle und vollständiger Bericht: computerbetrug.de

Via Abzocknews.de

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

2-Click Social Media Buttons auf dem MG Blog

Da Facebook beim Besuchen von Webseiten schon Statistiken etc. laed gehen viele Ressourcen beim Seiten Start verloren, und das sogar unnoetig den nicht jeder nutzt Facebook oder nutzt die „Like“ Funktion in Blogs oder Webseiten, mal von dem ganzen Datenschutz Debakel abgesehen der durch die Medien fast Taeglich weht.

also ist ein kleines Umdenken auch hier bei uns angebracht und haben uns auf die Suche gemacht und haben ein Tolles Plugin gefunden und zwar das 2-Click Social Media Buttons Plugin.

Hier muss jeder erst das Laden von z.b. Facebook oder Google + erlauben und kann dann erst liken bzw. ein Plus verteilen. Die Lösung ist von heise.de und wurde hier Super fuer WordPress umgesetzt.

Hat auch den grossen Vorteil das dadurch auch fuer langsame Internet anschluesse bessere Ressourcen geschaffen werden die vielleicht gerade nicht „liken“ wollen und somit das laden der ganzen Facebook , Google + Stati Server nicht mehr geben ist.

Zitat von heise :

Das Konzept ist einfach. Standardmäßig bettet heise online deaktivierte Buttons ein, die keinen Kontakt mit den Servern von Facebook & Co herstellen. Erst wenn der Anwender diese aktiviert und damit seine Zustimmung zur Kommunikation mit Facebook, Google oder Twitter erklärt, werden die Buttons aktiv und stellen die Verbindung her. Dann kann der Anwender mit einem zweiten Klick seine Empfehlung übermitteln. Ist er beim sozialen Netz seiner Wahl bereits angemeldet, erfolgt das bei Facebook und Google+ ohne ein weiteres Fenster. Bei Twitter erscheint ein Popup-Fenster, in dem man den Text des Tweets noch bearbeiten kann.

 

Und wer wirklich „liken“ moechte dem machen die 2 Klicks sicher nichts aus, so denken wir auf jeden fall aber sicherlich auch x Andere Seiten Besucher und Seiten Betreiber, ausserdem gibt es da auch noch ein Allheilmittel wem das  2 Mal klicken fuer ein „like“ stoert :

Zitat von Heise.de :

Wem die Übertragung der Daten egal und die Bequemlichkeit wichtiger ist, der kann den Button des von ihm regelmäßig genutzten sozialen Netzwerks dauerhaft aktivieren. Dazu setzt man unter dem Zahnrad-Icon das passende Häkchen und hat dann den gleichen Zustand wie bei vielen anderen Web-Sites: Der ausgewählte Button ist immer direkt aktiv. Über das Zahnrad-Icon kann man dies später auch wieder ändern.

 

Daher ist nun die 2-Click Social Media Buttons ab sofort hier Aktiviert und die alte like Funktion geht hier in den Ruhestand, sollte es Probleme oder stoerungen geben waeren wir fuer einen Hinweis dankbar.

Die Redaktion

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: