Schlagwort-Archive: Kurier

Polizei warnt vor Abzocke per Telefon

Mehrere hundert Euro kostete eine 71-jährige Frau aus Burladingen ein angebliches Gewinnversprechen. Immer wieder in den vergangenen Wochen kam es dazu, dass Bürger im Zollernalbkreis einen Anruf erhielten, in dem ihnen ein größerer Geldgewinn in Aussicht gestellt wurde, teilt die Polizei mit.

Quelle:  suedkurier.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Stadtwerke warnen vor Betrug am Telefon

Konstanzer Bürger bekommen Anrufe von einem Unternehmen, das sich „Energieservice Deutschland“ nennt. Die Anrufer geben vor, im Auftrag der Stadtwerke zu arbeiten. Das Unternehmen bestreitet dies.

Quelle: suedkurier.de /Zum Artikel
Auch uns erreichte gestern einer dieser Anrufe mit der Nummer 0800123005538, angeblich haetten wir mit einer Frau gesprochen uns eine Beratung geuwnscht, man wollte mit jemanden sprechen den es hier gar nicht mal gibt Oo, als lock versuch nannte man auch noch bei welchem anderen Energieversorger wir doch seien und das man daran doch sehen koennte das wir bzw. die Gewisse Person die es hier nicht mal gibt doch angerufen haben muss und einen Termin vereinbart hatte.

Meine lieben Damen und Herren von der Energieservice Deutschland, zu diesem Zeitpunkt wo angeblich diese von Ihnen erfundene Person die es hier nicht gibt bei Ihnen angerufen haben soll von unserer Rufnummer, war niemand im Hause, wer bitte soll den da Angerufen haben, doch vielleicht die Person die es hier nicht mal in der naehe gibt ?

Und nehmen Sie uns es auch nicht uebel das wir bei der Auffroderung mit der Loeschung unser Daten nicht wie sie verlangen “ja” oder ” sicher” ins Telefon gesagt haben, veralbern koennen wir uns Selber.

Unser Rat, Zur loeschung der Daten auffordern und nicht “Ja” oder “sicher” ins Telefon sagen, oder sonst was da so verlangt wird, Namen des Telefonisten notieren, die Telefonnummer, Firmen sitz, und sich an die Bundesnetzagentur wenden.

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Verbraucherschutz als Betrugsmasche

Der Anruf kam Beate Grimm merkwürdig vor. Gestern meldete sich bei ihr ein Mann, der sich als Stefan Wagner vorstellte. Er komme von der Verbraucherzentrale in Frankfurt am Main und wolle sie vor Schaden bewahren, erfuhr die Adolphsdorferin. “Er sagte, ich hätte drei Monate lang an einer Lotterie teilgenommen. Ich hätte ein Kündigungsschreiben bekommen und darauf nicht reagiert.” Wenn sie nicht heute noch – mit seiner Hilfe – handele, würden ab morgen monatlich 79,99 Euro von ihrem Konto abgebucht. Beate Grimms Misstrauen wuchs. Eine Lotterie? “Sowas habe ich noch nie gemacht”, sagt die 53-Jährige. Dubiose Briefe habe sie immer gleich in den Papierkorb geworfen.

Quelle : weser-kurier.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Vorsicht, Abofalle! Wie Sie sich wehren können

Beim Wort kostenlos werden viele Verbraucher unvorsichtig. Im Internet scheint die Fülle an Software, Unterhaltungsangeboten, Tipps oder Rezepten, die gratis zu haben sind, unerschöpflich zu sein. Doch oft verstecken windige Geschäftemacher Zahlungsverpflichtungen im Kleingedruckten oder in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Quelle: suedkurier.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook-Falle: Warnung vor falschen Starbucks-Geschenkkarten

Kriminelle verbreiten derzeit nach Angaben der Sicherheitsfirma G Data gefälschte Geschenkkarten für Starbucks über Facebook. Dabei werden die Nutzer in englischer Sprache aufgefordert, die Nachricht auf die eigene Pinnwand zu stellen und den „Gefällt mir“-Button anzuklicken. Wenn das geschieht, beginnt eine Weiterleitung über mehrere Webseiten, bei der sich auch ein Pop-Up-Fenster öffnet, das dem Surfer eine Gewinn vortäuscht, wie G Data erklärte.

Quelle: Berliner-Kurier.de / Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Dreister Betrüger zockt 36.000 Euro bei Rentnerin ab

Dreiste Abzocke mit dem sogenannten Enkeltrick: Am Donnerstag, 12.01.2012, erhielt eine 67-jährige Rentnerin gegen 09.30 Uhr den Anruf eines unbekannten Mannes. Wie bei Trickbetrügern üblich, fragte er die Seniorin, ob sie ihn nicht kenne. Die 67-Jährige hielt den Anrufer daraufhin für ihr Patenkind „Basti“, wie die Polizei berichtet.

Quelle: Abendzeitung-Muenchen.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Betrug per Schockanruf

Die Anrufer behaupten in der Muttersprache der Einwanderer – hier auf Russisch –, Angehörige hätten einen schweren Unfall verursacht und bräuchten nun Geld für eine Operation oder für die Gefängnis-Kaution.

Quelle: Echo-online.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Abgezockt und bedroht – Kurierfahrer wegen Nötigung verurteilt

Das Amtsgericht Gemünden hat am Dienstag einen 32-jährigen Kurierfahrer aus Dortmund wegen Nötigung eines Kunden zu einer Geldstrafe von 750 Euro (30 Tagessätze zu je 25 Euro) verurteilt.

Quelle: Main-netz.de / Zum Artikel

via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: