Schlagwort-Archive: Richtige

Facebook: Achtung vor falschem Samsung Galaxy S3 Gewinnspiel

Wieder einmal werden ahnungslose Facebook-Nutzer auf Facebook in die Irre geführt! Eine Seite verspricht Facebook-Nutzern ein Samsung Galaxy S3 wenn diese zuerst einmal auf “Gefällt mir” klicken, um danach eine “Nummer” zu erhalten, mit der man dann gewinn kann. Alles Blödsinn sagen wir denn nach unserer Analyse hat sich herausgestellt, dass dies auf einem “Zufallsprinzip” aufgebaut ist und NIE die richtige Nummer kommen wird. Nachdem man ein “Leider nein” bekommt, muss man nochmals auf “Gefällt mir” klicken – dies ist “notwendig” damit man bei einer weitere Seite “Fan” wird- obwohl man dies gar nicht möchte.

 

So sieht die Seite aus, die einem verspricht das man ein Samsung Galaxy S3 gewinne kann!

 

Quelle und vollstaendiger Bericht : mimikama.at /Zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook: Achtung vor dem Schockierenden Video vom Oktoberfest – Abofalle

Zur Zeit häufen sich auf Facebook immer wieder die Videos mit dem Titel “Schockierendes Video vom Oktoberfest” Im Moment sind es 2 verschiedene Postings welche herumschwirren. Das eine zeigt eine Hochschaubahn und das andere ein Kindergesicht. Hinter diesen Postings stecken immer wieder Fan-Seiten und beide haben enorm viel Fans da die Facebook-Nutzer immer auf “Gefällt mir” und “Teilen” klicken müssen um das Video sehen zu können! Ein Video bekommt man (wie immer) natürlich nicht zu sehen aber dafür kann man an Gewinnspielen teilnehmen und hinter diesen Gewinnspielen verbirgt sich eine Abofalle! Wie die Postings aussehen haben wir in diesem Artikel beschrieben!

 

So sehen die beiden Postings aus:

image

Nach einem Klick landet man hier:

image

oder hier:

image

Nach einem “Gefällt mir” wird man auf eine nachgebaute Facebook-Seite weiter geleitet! Man beachte jedoch die Domain (oktoberfestnewsx.info) ! Das Layout sieht zwar aus wie bei Facebook aber die Domain sagt schon alles aus!

image

Man muss nun 4 Schritte tätigen um das angebliche Video sehen zu können!

image

image

image

image

In beiden Fällen muss man Gewinnspiel-Fragen beantworten bzw. klicken und hier ist auch schon wieder Endstation! Man wird auf Gewinnspielseiten weitergeleitet wie z.B für das iPhone 5 oder für ein iPad2 color!

image

image

Achtung! Hinter beiden Seiten verbirgt sich eine Abofalle!

Auszug aus den externen Seiten:

Dies ist ein Abonnement; es kostet EUR 3.00/SMS. Max. 4 digitale Inhalte pro Woche. Um dich abzumelden, sende eine SMS mit dem Inhalt STOP an die 0900255366

 

 

Die Seiten und Masche erinnert hier sehr an die Firma Guerilla Mobile Berlin GmbH hier nennt sich die Firma aber GOGOGY, ggf. hier ein neuer Firmen Name den es gibt ja schliesslich die BoB Mobil GmbH, hier ist vorsicht geboten, den niemand verschenkt so etwas einfach so wie ein iphone 5 was noch nicht auf dem Markt ist.

Die Guerilla Mobile Berlin GmbH war bei facebook ja schon mehrmals auf Kunden Fang wenn man das so milde sagen kann.

Wer sich nun fragt warum das ganze ueber facebook, dem sei gesagt facebook ist Kostenlos und erreicht hunderte user mit der richtigen Meldung, und das wie bereits erwaehnt Kostenlos, und da bedarf es wohl nicht mehr die Keywort masche der Abofallen Anbieter, also macht man z.b. eine Facebook seite mit links auf seine Seiten oder eine APP und versendet irgend ein Video mit irgend welchen Kritischen oder Schocker Video, und schon verbreitet es sich durch die Neugier fast von alleine, und die Nutzlos Anbieter verdienen sich eine Goldende Nase.

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Abzocke mit nutzlosen Presseausweisen

Ein aktuelles Beispiel dafür ist eine Webseite, die doch allen Ernstes mit einem Presseausweis für alle Bürger und Bürgerinnen wirbt. So wird bei einem Preis des Ausweises von 39,95 Euro (inkl. Versandkosten), mit Vorteilen geworben, die einem richtigen Journalisten doch glatt die Fassung nimmt.

Quelle : zeitgeistmagazin.com

via abzocknews.de

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

„Richtungsweisendes Urteil“: Mahnende Juristin selbst verurteilt

Das ist ein richtungsweisendes Urteil des Schwelmer Amtsgerichts“, sagt der Gevelsberger Rechtsanwalt Christian Edelmann. Er handelte im Auftrag einer Familie, deren minderjähriger Sohn im Internet in eine perfide „Abo-Falle“ tappte, verklagte die Münchener Rechtsanwältin Katja Günther, die die Anbieterfirma vertritt – und bekam Recht.

Der 17-jährige Sohn der Familie hatte unwissentlich bei einer Internetrecherche seine Personalien auf einer Seite für Ahnenforschung angegeben, ohne dass anfallende Gebühren ersichtlich gewesen wären.

Wochen später flatterte Post ins Haus. Keine Rechnung, sondern sofort eine Mahnung der vom Unternehmen beauftragten Anwältin aus Süddeutschland. Der Gevelsberger habe einen Abonnenten-Vertrag über 60 Euro für die Seite abgeschlossen, hinzu kämen ihre eigenen Gebühren von 50,88 Euro. Sie drohte mit Inkasso-Firmen.

Seine Eltern taten das einzig Richtige in so einem Fall, und zahlten nicht. Sie konsultierten Rechtsanwalt Christian Edelmann. Der schrieb die Münchener Anwältin an, seine Mandantschaft weise die Forderung zurück und fordere Schadensersatz für die angefallen Anwaltskosten.

quelle : derwesten.de

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Ein teurer Flirt

Den Partner in der Disco kennen lernen, im Café ein bisschen flirten und am Arbeitsplatz die richtige Frau treffen – das ist schon lange nicht mehr angesagt. Heute sucht jeder fünfte deutschsprachige Single den oder die Richtige online. Doch viele tappen bei der Partnersuche in die Kostenfalle.

quelle : abendzeitung.de

via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

BooCompany unter DDoS-Angriff

BooCompany unter DDoS-AngriffEine zwar durchaus ärgerliche, doch für Anti-Abzocker als Kompliment zu verstehende DDoS-Attacke (kommen meistens dann, wenn man wieder einmal genau den Richtigen auf die Füße getreten ist) läuft jetzt schon seit Freitag, den 04.06.2010 auf das Verbraucherschutzforum von BooCompany.com – beeindrucken läßt man sich davon jedoch nicht.
Auch wenn das Forum unter forum.boocompany.com derzeit nicht erreichbar ist, so findet der interessierte Leser die Inhalte nun eben unter forum2.boocompany.com […]
[abzocknews.de]

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: