Schlagwort-Archive: Transaktionen

Paragon – Epic schaltet am 26.04 die Server ab

Am 26.04.2018 wird Epic die Server von ihrem eigenem Game – Paragon abschalten, Käufer erhalten ihr Geld zurück.

Vor einigen Wochen versprach das Entwickler Team von Epic noch das die Entwicklung an Paragon weiterlaufen werden.
Nun aber wurde Angekündigt das man die Server am 26.04.2018 abschalten werde, man ist auf den Entschluss gekommen das man nicht genug Spieler dazu begeistern könnte und somit auch das Game auf lange zeit nicht finanzieren könnte.
Alle getätigten Transaktionen werden zurückerstatte von Epic, dazu muss man sich an den Support wenden.

 

 

Aktuell scheint Fortnite: Battle Royale eines mit der Wichtigsten Projekte im Hause Epic zu sein, den aus anderen Projekten wurden bereits Mitarbeiter abgezogen und in das Fortnite Projekt gezogen.

MOBA alternative wäre z.b. aus dem Hause Blizzard “Heroes of the Storm

Deutsches Amateur Gameplay zu Hots gibt es hier :

 
Amazon link:
 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Datenschutz: Nutzer neigen zu extremen Ansichten

Zahlreiche Internet-Nutzer tendieren hinsichtlich des Datenschutzes zu extremen Ansichten. So ist jedem siebten User egal, was mit seinen Daten im Web geschieht. Auf der anderen Seite verzichtet jeder Sechste aus Sicherheitsgründen komplett auf Online-Transaktionen.

Das zeigt die Studie “Datenschutz im Internet”, die der IT-Branchenverband BITKOM heute veröffentlicht hat. “Zahlreiche Internet-Nutzer haben eine Schwarz-Weiß-Sicht auf die Datensicherheit im Internet. Eine vernünftige Balance zwischen Chancen und Risiken müssen viele erst noch finden”, sagte Dieter Kempf, BITKOM-Präsident und Vorstandsvorsitzender des Vereins Deutschland sicher im Netz.

Der hohe Anteil extremer Nutzertypen zeige, wie wichtig Bewusstseinsbildung und Aufklärung bei Internet- und Datensicherheit ist. Offenbar müsse die Aufklärung der User noch verbessert werden: Laut der Studie fehlen fast der Hälfte (47 Prozent) der Internet-Nutzer Informationen darüber, was sie selbst für den Schutz ihrer Daten im Internet tun können.

Quelle : winfuture.de

Spiele Hunderte von Arcadegames, erstelle h.scores, plaudere mit netten Leuten und diskutiere mit bei Arcadewelten.eu im Forum, klicke hier und gelange zu uns.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

MySQL 5.5 ist da: Oracle sorgt für viel mehr Speed

Der Software-Konzern Oracle hat die Open Source-Datenbank MySQL nun in der Version 5.5 veröffentlicht. Diese bietet einige neue Features und soll stabiler und schneller laufen als der Vorgänger.

Die wohl wichtigste Änderung liegt in der Standard-Option für den Datenbank-Typen. Hier setzt MySQL nun auf InnoDB, während bisher MyISAM angeboten wurde. Der Schritt ist allerdings auch wenig verwunderlich, wurde InnoDB doch von Innobase, einer Tochter von Oracle entwickelt.

Allerdings sprechen auch ganz praktische Fragen für den Wechsel. So können die Nutzer bei dem Typen auf Acid-Transaktionen zurückgreifen. Außerdem wird automatisch die referenzielle Integrität sichergestellt. Bei Fehlern helfen außerdem bessere Optionen zur Wiederherstellung von Datenbanken.

Quelle : winfuture.de

Spiele Hunderte von Arcadegames, erstelle h.scores, plaudere mit netten Leuten und diskutiere mit bei Arcadewelten.eu im Forum, klicke hier und gelange zu uns.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Datensicherheit: Die Abzocker werden raffinierter

Ob bei Ebay oder irgendeinem x-beliebigen Online-Shop, ob mit Vorkasse, Kreditkarte oder einem der Bezahldienste wie Paypal, Click-and-Buy oder Giropay – hundertprozentig sicher sind Online-Transaktionen nie. Beim Internethandel lauern die Betrüger auch an Stellen, wo man sie nicht vermutet.

quelle : stuttgarter-zeitung.de

via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

ZoneAlarm als Scareware: Fake-Trojaner verbreitet

Die kostenlos erhältliche Firewall ZoneAlarm versucht offenbar mit dreisten Methoden die Nutzer zum Kauf der kostenpflichtigen ZoneAlarm Internet Security Suite zu bewegen. Die Entwickler erfinden eine Bedrohung durch einen Trojaner.

So berichten u.a. die Kollegen von ‘Chip’, dass die Firewall nach dem Start des Rechners vor dem Trojaner “ZeuS.Zbot.aoaq” warnt. Dieser soll laut der Meldung Bankdaten stehlen und diese für Transaktionen nutzen. Weltweit sollen bereits mehrere Millionen PCs infiziert sein. ZoneAlarm weist darauf hin, dass der Schädling nur schwer aufzuspüren ist, da sich der Code “schnell verändert”.

Die einzige Lösung, die die Entwickler den Nutzern vorschlagen, ist der Kauf der 20 US-Dollar teuren ZoneAlarm Internet Security Suite. Produkte der Konkurrenz können die Sicherheitsbedrohung nicht ausräumen, heißt es auch in einem Bericht von ‘InfoWorld’. Was für den versierten Anwender bereits verdächtig klingt, bestätigt sich dann bei einem Blick in die Foren von ZoneAlarm: Der Trojaner ist frei erfunden. Es sind keine PCs infiziert und auch die Verbreitung im Internet entspricht nicht den Tatsachen. ‘Chip’ bezeichnet die Meldung als reinen Marketing-Trick.

quelle : winfuture.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Vermögensverwaltung: Wie Sie sich als Anleger gegen Abzocke wehren können

Vermögensverwalter und Bankberater schröpfen ihre Kunden, indem sie unnötige Transaktionen tätigen und versteckte Provisionen kassieren. Doch Anleger können sich gegen die schwarzen Schafe der Branche wehren.

quelle : Stern.de

via : abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Nachricht von PayPal – neue Phishing mails

Da mache ich heute morgen mein Mail fach auf, freue mich das mein spamihilator wieder diesen nervenden spam aus meinem postfach haelt was leider einige ganze menge ist.

Und sehe eine mail angeblich von Paypal, hey ich habe doch ein Paypal Konto, mal schauen was die wollen dachte ich mir und lese die mail :

igjoct@canceptapa.com
PayPal

Sehr geehrter PayPal-Kunde,

Aufgrund der jüngsten betrügerische Aktivitäten auf einige PayPal online
konten wir starten eine neue Security-System zu machen
PayPal-Online-Konten mehr sicher und sicher. Bevor wir können
aktivieren wir werden prüfen alle PayPal-Online-Konten, um zu bestätigen,
die Authentizität des Inhabers.

Wir benötigen eine Bestätigung, dass Ihr Konto wurde noch nicht
gestohlen oder gehackt. Ihr Konto wurde noch nicht ausgesetzt oder eingefroren.

Bestätigen Sie Ihre Konto-Status wenden Sie sich bitte Anmeldung

-dass die erforderlichen Informationen für die Authentifizierung und Ihr Konto

-Stellen Sie sicher, dass Ihr Kontostand hat sich nicht geändert

-Stellen Sie sicher, dass Ihre Daten wurden nicht geändert

Überprüfung der jüngsten Transaktionen in Ihrem Konto Geschichte für jede unautorisierte Übertragung

Wenn Sie feststellen, jede Art von verdächtigen Aktivitäten kontaktieren Sie uns bitte sofort.
Bitte geben Sie Ihre Nachricht in Ihrem Konto, Ihren Account-Namen
sowie die unbefugte Weitergabe von Datum und Zeit.

Bitte antworten Sie nicht auf diese Nachricht. Für alle Anfragen, kontaktieren Sie den Kundendienst.

Copyright © 1999-2009 PayPal. Alle Rechte vorbehalten.

Bitte was ? Oo

Noch mal einen Kaffee getrunken und noch mal durchlesen ich scheinen zu muede zu sein, natuerlich aenderte sich an dem text nichts, ausser das ich lieber antworten wollte mit einem link zu einigen Deutsch Kursen.
Aber meinen Kaffee geniesse ich natuerlich Trotzdem ;)
Wenn dann doch bitte richtig, so wird wohl kaum jemand auf den bescheiden abzock link klicken oder ? Oo

Die Mail habe ich hier genau so kopiert wie ich sie bekommen habe. ;)

( den link der in der mail war, habe ich mal bewusst herausgelassen )

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: