Schlagwort-Archive: verkauft

Steam – Die Top 10 im September 2017

Die Spielevertriebsplattform Steam aus dem Hause Valve hat einige Games für die Spielerherzen hier einmal die Top 10 der meist verkauften Spiele im Monat September für euch :)

Diese Spiele haben besonders hohe Verkäufe erzielt:

Diese Spiele haben besonders hohe Verkäufe erzielt:

Diese Spiele haben besonders hohe Verkäufe erzielt:

  1. Playerunknown’s Battlegrounds (PUBG)
  2. Divinity: Original Sin 2
  3. Stellaris: Synthetic Dawn Story Pack
  4. Counter-Strike: Global Offensive
  5. Total War: WARHAMMER II
  6. Stellaris
  7. NBA 2K18 – Pre-order
  8. GTA V
  9. Stellaris: Utopia
  10. Dead by Daylight

Die üblichen verdächtigen wie GTA V und Counter-Strike: Global Offensive sind immer mit dabei in den Top 10 das auch noch nach dem doch recht hohen Alter.

Dead by Daylight hat es auch wiederum in die Top 10 geschaft was wohl aber auch an dem neuen Killer / Überlebenden liegen kann  bzw. wird, dieser ist an  The Texas Chainsaw Massacre angelehnt und im DLC für 3,99 € erhältlich . 

 

 

Dead by Daylight gameplay :

 
 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

175.000 Windows-Keys während der PC-Produktion gestohlen

Microsoft ist jüngst offenbar einem kuriosen Fall von Piraterie rund um Windows auf die Schliche gekommen. Ein Mitarbeiter aus der PC-Fertigung hat wohl zigtausende Produktschlüssel für das Microsoft-Betriebssystem direkt an der Produktionsstraße eines Laptop-Herstellers abgegriffen und dann weiterverkauft.

 

Quelle und vollstaendiger Artikel :  winfuture.de /Zum Artikel

 
 

 
 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Fallout 4 erscheint in Deutschland vollständig ungeschnitten

Beim Vorgänger gab es noch einigermaßen große Diskussionen um die zahlreichen Schnitte, die Bethesda vornehmen musste. In der Tat war die Gewaltdarstellung von Fallout 3 im Jahr 2008 ein No-Go für die USK und das trotz „Ab 18“-Freigabe. Beim langerwarteten vierten Teil wiederholt sich die Geschichte nicht, das Spiel darf bei uns ungeschnitten in den Handel kommen.

Das ist insofern erstaunlich, da Fallout 4 es in Sachen Gewaltdarstellung nicht viel anders macht als der dritte Teil. Letzterer musste seinerzeit stark verstümmelt werden, damit das Spiel in Deutschland überhaupt verkauft werden durfte.

 

Quelle und vollstaendiger Artikel :  winfuture.de /Zum Artikel

 
 

 
 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Urteil : Gebrauchte Software darf verkauft werden

Der Bundesgerichtshof hält sich an eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs und hebt ein Urteil gegen den Handel mit gebrauchter Software durch Usedsoft auf. Doch der Streit ist noch nicht ganz abgeschlossen.

Gebrauchte Softwarelizenzen dürfen weiterverkauft werden. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe am 17. Juli 2013 entschieden. Mit dem Urteil setzt das Gericht eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) um.

Quelle und vollstaendiger Artikel :  golem.de /Hier geht es zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Botnetz-Betreiber muss für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis

In den USA ist ein 30 Jahre alter Mann zu einer Gefängnisstrafe von 30 Monaten verurteilt worden, der anderen Zugänge zu von ihm aufgebauten Botnetzen verkauft hat. Er habe sich bereits im vergangenen Jahr vor dem US-Bundesbezirksgericht in Washington D.C. schuldig bekannt, geht aus einer Mitteilung des US-Justizministeriums hervor.

 

Quelle: Heise.de /Zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Tausende bei Rollenspiel-Premiere:Ansturm auf Diablo III

Was für ein Start! Mehr als 4000 Fans stürmen ein Berliner Einkaufszentrum, in dem die mitternächtliche Premierenfeier des PC-Spiels „Diablo III“ stattfindet. Die Server von Hersteller Blizzard brechen zusammen und bei Amazon ist der Titel ausverkauft.

Das hat ganz schön lange gedauert: Nach rund zwölf Jahren hat Blizzard in der Nacht zum 15. Mai mit weltweiten Partys den vor rund vier Jahren angekündigten dritten Teil seines Rollenspiels „Diablo“ veröffentlicht. In Deutschland fand die Premierenfeier im Berliner Shopping-Center „Alexa“ statt, wo um Mitternacht auch der Verkauf des höllischen Actionabenteuers startete. Rund 4500 teils kostümierte Fans stürmten das Kaufhaus und überraschten vielleicht auch die Vertreter von Publisher Blizzard ein wenig, die durch weltweit knapp zwei Millionen Vorbestellungen allerdings vorgewarnt waren.

Quelle: n-tv.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Achtung Abo-Falle bei Apps (Video)

Handy war gestern.Heute gibt es Smartphones. Schon letztes Jahr wurden weltweit knapp eine halbe Milliarde der kleinen Alleskönner-Geräte verkauft. Das haben längst auch Betrüger erkannt. Immer häufiger tappen User in so genannte Abofallen. So auch Claus Hintz aus Düsseldorf.

 

Quelle und Video: rp-online.de

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Cybercrime hat Facebook und Bitcoins im Visier

Die Sicherheits-Experten des Unternehmens Kaspersky Lab haben im dritten Quartal einen deutlichen Anstieg des Missbrauchs von Facebook durch Cyberkriminelle verzeichnet. Ein weiterer Trend in der Szene ist die Generierung von Bitcoins, die dann gegen echtes Geld weiterverkauft werden.

Im dritten Quartal klickten die Nutzer am häufigsten von Facebook aus auf Webseiten, die mit Malware infiziert waren. Auf den Computern der User von Kaspersky-Anwendungen wurden im Berichtszeitraum täglich fast 100.000 Versuche registriert, bei denen Nutzer innerhalb Facebooks quasi freiwillig auf infizierte Links klicken wollten.

Die Cyberkriminellen setzen mittlerweile eine Vielzahl von Social-Engineering-Tricks ein, um Anwender zu überlisten. Besonders beliebt waren hier von Juli bis September Themen aus dem aktuellen Tagesgeschehen, um neugierige Anwender in die Falle zu locken.

Nach wie vor ziehen aber auch Themen rund um pikante Fotos von Hollywoodstars oder Gratisangebote für Smartphones wie ein angebliches iPhone 5 am besten. Kaspersky Lab geht davon aus, dass Cyberkriminelle weiterhin aktiv versuchen werden, das in sozialen Netzwerken aufgebaute Vertrauensverhältnis für ihre kriminellen Machenschaften zu missbrauchen, hieß es. Darauf sollten sich die Nutzer dieser Plattformen einstellen.

 

Quelle: winfuture.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

iPhone 4S: Probleme mit aktivierten SIM-Karten

Die Deutsche Telekom berichtet auf einer eingerichteten Webseite über eine gehäufte Anzahl von eingehenden Anfragen aus den Kreisen der Kunden im Zusammenhang mit Problemen bei dem kürzlich vorgestellten iPhone 4S.

Beim Telekommunikationsdienstleister aus Bonn beschweren sich offenbar mehrere Kunden über angebliche Netzprobleme mit dem iPhone 4S, welches seit dem vergangenen Freitag in Deutschland verkauft wird. Die Rede ist unter anderem von Schwierigkeiten beim SMS-Versand und Verbindungsabbrüchen.

 

Quelle: winfuture.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

iPhone 4S: 4 Mio. Käufer an den ersten drei Tagen

Rekordverdächtige Verkaufszahlen kann Apple für das gerade gestartete iPhone 4S vermelden: Alleine am ersten Wochenende verkaufte sich das Smartphone mehr als vier Millionen Mal.

Über die technischen Fähigkeiten des iPhone 4S kann man durchaus diskutieren, am wirtschaftlichen Erfolg gibt es allerdings keinerlei Zweifel: Das neueste Apple-Smartphone wurde an den ersten drei Tagen mehr als vier Millionen Mal verkauft, vermeldet ‚AppleInsider‘. Und das obwohl es bisher gerade einmal in sieben Ländern (USA, Australien, Kanada, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Japan) erhältlich ist.

Quelle : winfuture.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: