Schlagwort-Archive: Verweis

Vorsicht beim Skypen – Microsoft liest mit

Wer Skype nutzt, hat damit auch sein Einverständnis erklärt, dass die Firma alles mitlesen darf. Wie heise Security feststellte, macht das mittlerweile von Microsoft übernommene Unternehmen von diesen Rechten auch tatsächlich Gebrauch. Zumindest im Chat verschickte https-URLs erhalten kurze Zeit später unangemeldeten Besuch aus Redmond.

 

Quelle und vollstaendiger Bericht : Heise.de / zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook : Warnung vor 1000-amazon-gutscheine.com

Wie die Gruppe Killer Lili vs Spam/Viren in Facebook berichtet ist eine neue Fake Seite im Umlauf, die einem wie soll es auch anders sein, Gutscheine von Amazon verspricht, 50 € um genau zu sein, es gibt natuerlich keinen Gutschein wenn man den misst Teilt oder gefaellt mir drueckt !

 

So sieht die Webseite 1000-amazon-gutscheine.com aus, und suggeriert mit der Aufmachung es haette wirklich was mit Amazon zu tuen, dem ist natuerlich nicht so :

 

 

by http://blog.arcadewelten.eu

 

 

 

 

 

 

 

Welchen sinn da hinter steckt ist eigentlich sehr schnell erklaert, man erhofft sich so nun genug Leute auf die Seite zu locken daher auch das “gefaellt mir druecken” und der “Teilen” zwang um hier fuer User Nachschub zu sorgen, und hier verdienen die Betrueger dann dran, den es wird Google Werbung geschaltet damit lassen sich ein paar Cent verdienen, und es ist wirklich nicht viel was man damit verdient, daher auch die Taktik mit dem Teilen etc.

Der Server verweist nach USA aber wenn man sich hier mal den Register Auszug anschaut kommt man schon auf einen Herren mit der Adresse aus Berlin :

 

Registrant:
Maik Schuster
Lindenweg 18
Berlin, Berlin 13599
Germany

Administrative Contact:
Maik Schuster
Lindenweg 18
Berlin, Berlin 13599
Germany

+49 1635359867

Technical Contact:
Maik Schuster
Lindenweg 18
Berlin, Berlin 13599
Germany

+49 1635359867

Record expires on 2013/06/24 UTC
Record created on 2012/06/24 UTC

Domain servers in listed order:
ns1.freehostingnoads.net
ns2.freehostingnoads.net
ns3.freehostingnoads.net
ns4.freehostingnoads.net

 

 

Auf dem Selben Server befinden sich dann noch inhalte mit irgend welchen Sexuellen Inhalten die wohl aber nicht dm Herren zuzurechnen sind, aber hiermit sieht man das auch der Hoster nicht gerade schaut welche Kunden er sich so ins Haus holt bzw. auf dem Server.

Ob der Seitenbetreiber der Seite 1000-amazon-gutscheine.com sich im Klaren ist das Amazone seine Marke und Logos geschutzt hat und dieses strafbar ist bei missbrauch ? Auch google hat es ueberhaupt nicht gerne wenn man an ihrem Adsense Programm teilnimmt und dieses auf Betrugsseiten einbindet ?Bin gespannt wie viele meldungen an Amazone und auch an Google rausgehen werden und wann er die Seite dicht macht bzw. wann google ihn aus dem Programm schmeisst.

Unser Tip, grossen Bogen machen um diese Webseite, Bei WOT Bewerten : http://www.mywot.com/en/scorecard/1000-amazon-gutscheine.com und dann schnell verlassen und sonst dort nichts anklicken, wir haben die Webseite mit unserem Filter gesperrt und beim naechsten Filter update im Laufe des Tages ist fuer unsere Filter Abonnenten die Seite nicht aufzurufen ;)

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Links zu eventuell rechtswidrigen Inhalten zulässig

Das Landgericht Braunschweig hat entschieden, dass Links zu möglicherweise rechtswidrigen Inhalten keinen Rechtsverstoß darstellen. Das gelte, so das Gericht, auch für das Persönlichkeitsrecht, wenn das Informationsinteresse der Öffentlichkeit überwiege.

Laut einem Bericht von ‘Heise Online‘ hat das Gericht in Braunschweig ein bestehendes Urteil des Bundesgerichtshofs, das der Heise Zeitschriften-Verlag vor rund einem Jahr gegen die Musikindustrie erwirkt hat, auch für das Persönlichkeitsrecht bestätigt.

Links zu potenziell rechtswidrigen Inhalten sind demnach dann zulässig, wenn sie in im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung gesetzt würden. Voraussetzung dafür ist ein “überwiegendes Informationsinteresse an dem Verweis auf die Originalquelle”.

 

Quelle : winfuture.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Verbot von ausufernden Facebook-Partys gefordert

Nach aus dem Ruder gelaufenen Facebook-Partys fordern mehrere Landesinnenminister ein rigoroses Vorgehen der Behörden. “Wenn die öffentliche Sicherheit und Ordnung gefährdet wird, müssen Facebook-Partys im Vorweg verboten werden”, sagte Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) der “Welt am Sonntag”. Fänden solche Massenaufläufe bereits statt, müssten sie mit Platzverweisen aufgelöst werden.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel

via abzocknews.de

Spiele Hunderte von Arcadegames, erstelle h.scores, plaudere mit netten Leuten und diskutiere mit bei Arcadewelten.eu im Forum, klicke hier und gelange zu uns.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Runder Tisch gegen Internetabzocke

Die Internetabzock-Matadoren treiben es immer bunter: So versuchen sie jetzt, mit Verweis auf dubiose Einzelurteile von Amtsgerichten (und gegen die Masse der ablehnenden Urteile) ihre 96 Euro mit ihrer eigenen Inkassogesellschaft und enormem Druck auf die Betroffenen einzutreiben.

Quelle: Blog.Beck.de / Zum Artikel

Via: The-new-Boo.blogspot.com / Zum Artikel

via 2 : abzocknews.de

Spiele Hunderte von Arcadegames, erstelle h.scores, plaudere mit netten Leuten und diskutiere mit bei Arcadewelten.eu im Forum, klicke hier und gelange zu uns.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook wird wichtige Plattform für Nachrichten

nste, werden für die großen Nachrichten-Angebote im Web zunehmend zu einer wichtigen Traffic-Quelle. Das ergab eine Analyse durch das Pew Research Center.

Noch immer stammen die meisten Besucher, die über einen Link auf einer externen Seite zu einem der 25 größten News-Seiten der USA kommen, von Google. Rund 30 Prozent des Traffics auf einer Seite wird demnach von den verschiedenen Angeboten des Suchmaschinenkonzerns generiert.

Allerdings nimmt auch Facebook zunehmend eine wichtige Rolle ein. Das Social Network ist bereits bei fünf der 25 größten News-Seiten in den USA zweitwichtigste Traffic-Quelle. “War die Suche nach Nachrichten in dem Bereich der wichtigste Entwicklungszweig der letzten Dekade, ist der Austausch in der nächsten das Wichtigste”, heißt es in der Studie.

Bei der ‘Huffington Post’ ist der Anteil der Leser, die über Facebook zu der Seite kommen, aktuell mit 8 Prozent am höchsten. Etwas überrascht zeigten sich die Autoren der Studie darüber, dass Twitter eine relativ geringe Rolle spielt. Immerhin ist der Verweis auf weiterführende Angebote ein wesentlicher Bestandteil vieler Twitter-Feeds. Lediglich die ‘Los Angeles Times’ erhält mehr als ein Prozent ihrer Besucher über Twitter. 3,53 Prozent sind es hier.

Quelle : winfuture.de

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook: Warnung “Die gerne Poker spielt mir mir?”

Von einem aufmerksamen Fan von “Zuerst denken – dann klicken” haben wir soeben die Informationen erhalten, dass ein alter Bekannter wieder sein Unwesen treibt. Das Posting sieht zwar genau so aus wie damals aber diesmal wird dies unter einer neuen Domain gepostet! Früher war es ein Link zu “quizmatic.net” und nun verweist der Link auf “ve.net” Genau so wie bei der ersten Variante ist dies eine Anwendung welche sich “Super Texas Holdem Poker” nennt. Wie das Posting aussieht haben wir hier gerne nochmals beschrieben da erneut wieder viele Nutzer darauf hereinfallen.

Quelle und vollstaendigerbericht : mimikama.at

Dieser Spam kommt ueber das Daily Horoscope was in den Profilen folgendes auch ohne Online sein an die Pinnwand heftet : Das heutige Tageshoroskop Auch dieses sollte man aus seinem facebook Profil entfernen wie auch das mit dem Poker spam, um wirklich wieder ein sauberes Profil zu bekommen.

Wie man den Mist aus dem Profil wieder entfernt werden kann, steht auch oben bei der Quellen Angabe.

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Dubiose Telefon-Abzocke

Da staunten Inge und Heinz Steiner (Namen geändert) aus Mennighüffen nicht schlecht, als sie Post von der Firma “Czech Media Factoring” bekamen. Für einen Anruf bei einer dubiosen Sex-Hotline sollte das Ehepaar 90 Euro bezahlen und diesen Betrag innerhalb von acht Tagen an das Unternehmen überweisen. “Dabei waren wir zur angegebenen Uhrzeit überhaupt nicht zu Hause”, sagt Inge Steiner.

Im Schreiben an das Ehepaar Steiner verweist das Unternehmen auf acht Telefonnummern, von denen eine zur oben angegebenen Uhrzeit angerufen worden sei. Dabei sei eine kostenpflichtige Telefonsex-Serviceleistung des Unternehmens “R.M.I.” in Anspruch genommen worden. Dieses sitzt laut Rechnung in Road Town Tortola – der Hauptstadt einer Insel in der Karibik.

quelle : nw-news.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Twitter wird Kommunikationskanal für Pädophile

Die Organisation “No abuse in internet” (NAIIN) hat darauf hingewiesen, dass Pädophile zunehmend Twitter als Kommunikationskanal nutzen. Die Beschwerden über kinderpornographische Inhalte häufen sich.

“Verborgen hinter meist harmlos klingenden Nutzernamen twittern Pädophile vor allem, weil es ihnen die Möglichkeit bietet, Kinderpornografie einfach und schnell zu verbreiten”, sagte Dennis Grabowski, Vorsitzender der Organisation.

Demnach häufen sich Links zu entsprechenden Websites, Filmen und Bildern. “Unter’m Strich werden immer mehr Tweets mit Links auf kinderpornografische Internet-Inhalte gepostet”, erklärt Grabowski unter Verweis auf die steigende Zahl an Hinweisen zu entsprechenden Tweets, die bei der von NAIIN betriebenen Beschwerdestelle für illegale Inhalte im Internet eingehen.

quelle : winfuture.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: