Vorbereitendes Update fuer Vistas SP 2

Wie schon fuer Vistas SP 1 damals ist nun beim SP 2 fuer Windows Vista ein vorbereitungsupdate noetig um Service Pack 2 zu installieren.
Das Update KB955430 steht nun seit kurzem zum Download bereit auf der Page von Microsoft und muss vor dem Installieren des Service Pack 2 schon auf dem Rechner Installiert sein, um die einwandfreie Installation zukuenftiger Patches und Aktualisierungen zu ermoeglichen.

Das Update KB955430 ist rund 4,2 Megabyte ( bei 64 bit sind es 9,2 MB ) gross, und kann nach der Installation nicht entfernt werden da es ueber keinen deinstaller verfuegt.

Hier die links zu den Download :

KB955430 für Windows Vista 32-Bit

KB955430 für Windows Vista 64-Bit

Es ist Ratsam ein Backup bzw. Images seines OS mit allen Daten zu machen, falls ggf. KB955430 doch noch Probleme bereitet, SP2 fuer Vista selbst steht noch nicht zum Download bereit.

quelle: winfuture

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Betrueger nutzen Angst vor Schweinegrippe

Skrupellose Betrueger missbrauchen die Angst um die Schweinegrippe um schnell abzukassieren.
In Millionen von Spam-Nachrichten werben die Abzocker fuer angebliche Heilmittel oder Impfstoffe, wer die Mittel kauft, wird entweder Opfer von Kreditkarten Dieben oder erhaelt gefaelschte oder verunreinigte Medikamente. Die Masche folgt einem Muster, das immer oefter rund um Katastrophen auftritt. Diesmal kann der Betrug für die Opfer jedoch lebensgefaehrlich sein und sogar bis zum Tode fuehren.

Dave Marcus, Forschungsleiter Sicherheit bei McAfee berichtet :

Innerhalb von 24 Stunden missbrauchten bereits drei bis vier Prozent aller weltweit versandten Spam-Nachrichten den Ausbruch der Krankheit für betrügerische Zwecke. Auch Registrierungen von Internetadressen, die die englischen Worte für Schwein oder Grippe enthielten, seien stark angestiegen.
Die Anzahl von Spam-Nachrichten mit einem Betreff zum Thema Schweinegrippe ist am Montag in die Höhe geschnellt.

In den Spammails wird ein link angeben der auf eine Internet-Apotheke vereist, dort enthaelt man entweder verunreinigte Mittel, Gefaelschte oder wird Opfer von Kreditkarten Betrug.
Neu ist die Masche natuerlich nicht wirklich, viele Spammails fuer Viagra oder zum Abnehmen sind taeglich ueberall in Mailfaechern bzw. spam Ordnern zu finden.

Falsche Medikamente können lebensbedrohlich sein

Die Spammer dürften ihre Masche jedoch bald anpassen. In einem Blog-Post vermutet McAfee-Experte Chris Barton, dass die Spammer bald schon Oseltamivir anbieten dürften. Das Medikament wird unter dem Namen Tamiflu vermarktet. Es gilt vielen Spezialisten als wichtiges Vorsorgemedikament bei einer Grippe-Epidemie, solange noch kein spezifischer Impfstoff entwickelt wurde. In diesem Zusammenhang fällt der Markenname Tamiflu auch immer wieder in den Medien. Wird die Panik der Menschen im Zuge der Schweinegrippe groß genug, werden sie auf jede verfügbare Quelle für das Medikament zurückgreifen, so das Kalkül der Spammer. Das kann jedoch lebensbedrohlich sein: Liefern die Betrüger tatsächlich, handelt es sich in den allermeisten Fällen um gefälschte Medikamente, deren Einnahme unvorhersehbare Folgen haben kann.

Also ist Vorsicht geboten, und es Gilt spam loeschen, und keine Daten im Internet Preis geben, ab besten ist immer noch das aufsuchen eines Arztes oder Apotheke und dort Beraten lassen, was Medikamente angeht .

Da faellt mir bei so etwas auch wieder mal der neue Blog von Katzenjens ein : “bahnhofsviertel-internet

quelle :t-online

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: