Diverse Foren werden von Abzockern wieder massiv bedroht

Wie bei boocompany im Forum zu lesen ist, sind wohl seit einigen Tagen wieder massive Drohungen im Umlauf, scheinbar wirken sich die Warnungen und Meldungen ueber die Nutzlos Branchen sehr negative auf ihre Geschaefte aus .

Ein Unschuldslamm hat geschrieben:”Ich will Ihnen mit dieser Mail eigentlich nur mitteilen das Sie sich mit der falschen Person angelegt haben. Sollte es am Montag keine Reaktion geben und die Artikel immer noch in dieser diffamierenden Form im Netz stehen, werde ich sämtliche Geschütze auffahren, und hier hilft auch kein Verstecken hinter einer Briefkastenfirma.”

Diese paradoxe Drohung von weltweit operierenden Abzockerbanden aus dem deutschsprachigen Raum, die sich hinter Tausenden von Briefkästen und Strohmännern bzw. -frauen in aller Herren Länder verstecken, erhielten diverse Foren in den letzten Tagen/Stunden.

Welche Armee mit welchen Geschützen steckt wohl dahinter?

quelle : forum.boocompany.com, Hier klicken um den Vollen Artikel zu lesen.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Chinesen stecken hinter “Sexy Space”-Trojaner

Drei Firmen haben laut F-Secure die Malware an die Symbian Foundation geschickt. Der Virus ist der erste identifizierte SMS-Wurm. Eine Infektion mit “Sexy Space” kann hohe SMS-Kosten zur Folge haben.

Sicherheitsspezialisten von F-Secure wollen drei chinesische Firmen als Hersteller des “Sexy-Space”-Trojaners identifiziert haben. Dieser Trojaner befällt Mobilgeräte mit dem Symbian-Betriebssystem Serie 60 der dritten Generation. Er verhält sich dabei wie ein Wurm, insofern er SMS an alle Kontakte im Adressbuch verschickt. Die Textnachrichten enthalten einen Link, über den der Empfänger unwissentlich den Virus herunterlädt.

Die drei chinesischen Unternehmen schickten die Malware, die auch als Yxe bezeichnet wird, an das Express-Signing-Programm der Symbian Foundation.

quelle : zdnet.de, Hier klicken um den vollen Partikel zu lesen.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

01379988017: Neue Telefon-Betrüger unterwegs

Vorsicht Falle: Unbekannte Täter versuchen derzeit mal wieder, über Lockanrufe Geld zu machen. Aktuell betroffen: die Nummer 01379988017.

Zahllose Menschen erhielten in den vergangenen Stunden Kurzanrufe auf ihre Mobiltelefone. Es klingelte einmal, dann blieb als “Anruf in Abwesenheit” die Nummer 01379 988017 auf dem Display.

Wer die Nummer anruft, landete nicht etwa bei einem Gesprächspartner, sondern lediglich bei einem Zählcomputer. Die Täter, die die 0137-Nummer betreiben, kassieren allerdings bei jedem Anruf eines Opfers eine Stange Geld – ein mieses, wenn auch nicht ganz neues Geschäftsmodell. Abzocke mit dem “Anruf in Abwesenheit” und 0137-Nummern gibt es seit mittlerweile fünf Jahren in Deutschland.

…….

Wer den Tätern einen Strich durch die Rechnung machen möchte, informiert sofort(!) die Bundesnetzagentur unter der Mailadresse rufnummernspam(at)bnetza(dot)de über den Vorfall. In der Mail sollte der Zeitpunkt und die missbrauchte 0137-Nummer genannt werden, ebenso Name und Adresse des betroffenen Ofers.

quelle : computerbetrug.de, Hier klicken um den vollen Artikel zu lesen.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: