Warnung vor Fabrikverkauf-Abzocke der Content Services Ltd. auf Outlet-Sparen.de

Wie RA Sebastian Dosch auf seinem kLawtext berichtet, ist die . (Opendownload.de, Softwaresammler.de) jetzt auch mit einem eigenen Abzockangebot zum Thema Outlets und Fabrikverkauf unter Outlet-Sparen.de aktiv.

Der Seitenaufbau von Outlet-Sparen.de selbst ist absolut klassisch für Abzocker, denn einen entsprechenden Hinweis auf die entstehenden Kosten sucht man hier vergeblich:

Wer die “clevere -” nun näher kennen lernen möchte, der soll sich natürlich anmelden – Dies wird man Ihnen später als ”Vertragsabschluss” verkaufen:

Man darf vorstellen: Outlet-Sparen.de – Die ”teuere Schnäppchen-Community”:

Das Impressum von Outlet-Sparen.de:

Content Services Ltd.
Mundenheimer Straße 70
68219 Mannheim

Handelsregister: HRB 703297, Amtsgericht Mannheim

Umsatzsteuer-ID: DE258263766

Kontakt: www.support-online-center.com

Telefon: +49-1805-88204486 (0,14 EUR/min) *
Telefax: +49-1805-88204487 (0,14 EUR/min) *
(Montag bis Freitag / 09.00 – 18.00 Uhr)
* aus dem deutschen Festnetz, gegebenenfalls abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz

selbstständige Zweigniederlassung der

Content Services Ltd.
5 Jupiter House, Calleva Park
Aldermaston
Reading Berkshire RG7 8NN
Company No. 06326552 (Cardiff)
Director:

Die Hessen schwenken also wieder mal um – Ob die Download-Abzocken wohl nicht mehr so gut funktionieren? Auch die  des () versucht sich seit Ende Juli mit der Uralt-Fabrikverkauf“.

quelle : abzocknews.de, Hier klicken um den vollen Artikel zu lesen

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

13 Gedanken zu „Warnung vor Fabrikverkauf-Abzocke der Content Services Ltd. auf Outlet-Sparen.de“

  1. @ Susan:

    Diese schreiben werden sicher kommen, aber dazu gibt es hier ja schon einige Meldungen und Infos wenn man hier in der suche mal outlets.de eintippt : http://blog.arcadewelten.eu/?s=outlets.de

    Interessant sollte z.b. das sein :

    http://blog.arcadewelten.eu/2010/03/24/gericht-urteilt-bei-outlets-de-keine-zahlungspflicht/

    http://blog.arcadewelten.eu/2009/12/15/gericht-verbietet-outlets-de-schufa-eintrag/

    wie auch vielleicht noch : http://blog.arcadewelten.eu/2010/10/11/outlets-de-und-das-urteil-von-witten-2c58510/

    Auch sehr gutes Infomaterial gibt es hier : abgezockt-was-jetzt ?

    Gruss und schoenen Sonntag Abend noch.

  2. Bin letzten April darauf reingefallen. Obwohl ich innerhalb der zwei Wochen Frist per Einschreiben gekündigt hatte, habe ich mich einschüchtern lassen und gezahlt. Mein Beleg von der Post war weg. Jetzt kommt die nächste Rechnung. Wie verhalte ich mich ??

  3. @ Claudia Händler:

    Also wenn “Ich” in der Situation waere wuerde ich jetzt nichts mehr machen, man hat leider gezahlt man hat auch ein einschreiben los gesendet das sollte ja reichen, wenn man auf nummer Sicher gehen moechte dann kann man ggf. noch mal ein einschreiben los senden mit dem Widerruf mit Bezug auf dem vorherigen schreiben, wenn man das nun moechte..
    Ansonsten interessanter lese stoff gibt es hier : http://www.abzocknews.de/abgezockt-was-jetzt/

    Gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.