Unseriöse Jobangebote

NIEDERRHEIN. Seit einiger Zeit erhalten Internet-Nutzer immer wieder E-Mails, die einen lukrativen Job versprechen.
Meist werden Firmen mit Sitz im Ausland als Ansprechpartner genannt.
Die Absender dieser E-Mails sind teilweise unklar oder verwenden falsche Identitäten.
Aktuell liegt der Agentur für Arbeit Wesel wieder eine Mail vor,
in der der Absender mit falscher Schreibweise „aktive Mitarbeiter fuer lang und kurzfristige Arbeit in den Bereich Testeinkaufer und Kurier landesweit sucht“.
Er behauptet sogar „die Bundesagentur fur Arbeit hat uns Ihre Personaldaten übermittelt“. Die Agentur für Arbeit Wesel weist erneut darauf hin,
dass die Bundesagentur für Arbeit niemals in einem Zusammenhang mit derartigen EMails steht, un-abhängig davon,
was die Absender behaupten.

quelle und vollstaendiger Bericht : nno.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Achtung, Schnäppchen!

Polizei und Verbraucherschützer warnen vor einer neuen Internet-Abzocke: Betrüger fälschen Angebote von seriösen Immobilienportalen und bieten teure Wohnungen vermeintlich billig an – gegen Vorkasse. Wer zahlt, sieht das Geld nicht wieder.

Das Angebot klang verlockend: “Sonnige Vier-Zimmer-Wohnung im schönen Stadtteil Alsterdorf, 100 Quadratmeter Wohnfläche – für 105 000 Euro zu verkaufen.”

“Ein Schnäppchen”, dachte Yvonne T., die schon seit Längerem nach einer Eigentumswohnung suchte. Weil das Angebot mit zehn Fotos und genauer Adresse auf den Seiten eines seriösen Immobilienportals stand, schöpfte die Interessentin zunächst keinen Verdacht. Per Mausklick forderte sie weitere Informationen an. Die kamen postwendend aus Großbritannien, in etwas holprigem Englisch. Unter der E-Mail-Adresse balerescos@googlemail.com teilte der Absender mit, sein Arbeitgeber sei von Hamburg nach London gezogen. London sei aber sehr teuer, deswegen müsse er leider seine Wohnung in Alsterdorf schnell verkaufen. “Falls Sie an einer Besichtigung interessiert sind, kontaktieren Sie bitte die Firma Rent.com.”

quelle und voller Bericht : welt.de

via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Neue Mahnwelle von mega-downloads.net

eit dem 12.07.2010 rollt eine erneute Mahnwelle der Load House FZE für mega-downloads.net durch die Lande. Bezeichnend: als Rechnungssteller tritt erneut die Merlinapoli UG auf, dieses Mal mit neuer Bankverbindung. In der mir heute leserseitig zugesandten Mahnung heisst es wie folgt…

Quelle: Inside-megadownloads.blogspot.com/ Zum Artikel

via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Letzte Release von PHP 5.2 und Updates für 5.3

Anwender von PHP 5.2 sollten möglichst bald auf 5.3 umsteigen, denn mit der soeben erschienenen Version 5.2.14 endet die aktive Wartung. In Zukunft werden Sicherheitskorrekturen nur noch von Fall zu Fall erscheinen, schreiben die Entwickler. PHP 5.2.0 erschien vor knapp vier Jahren. In 5.2.14 sind rund 60 Fehler behoben, von denen manche Sicherheitsrisiken darstellten. Dazu gehören etwa mögliche Speicherlecks in String-Funktionen.

quelle und vollstaendiger Bericht : heise.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: