192 Euro für „kostenlose“ Computerprogramme

Erneut überrollt eine Welle von offensichtlich betrügerischen Rechnungen für angeblich genutzte -Dienste die Verbraucher. Auch in Göttingen: Tageblatt-Leser Lothar Lunk erhielt jetzt eines dieser konfektionierten Schreiben, in dem eine „ GmbH“ aus Mainz für einen „12-Monatszugang für www..de“ satte 96 Euro fordert.

Am 15. Mai soll er sich dort angemeldet haben.

Wie viele andere Empfänger des dubiosen Schreibens beteuert auch Lunk, diese Internet-Seite zum Herunterladen von Computerprogrammen weder benutzt noch überhaupt aufgesucht zu haben auch an dem angeblichen Anmeldungstag nicht. Woher die Antassia GmbH seine Adresse hat, kann er sich ebenfalls nicht erklären.

Damit geht es ihm ebenso wie hunderten anderer Rechnungsempfänger und Fachanwälte, die sich im Internet über die dreiste Masche von „Top of “ austauschen. „Egal auf welchen Link Sie klicken“, sagt Meier, auf Medien-, Internet- und Telekommunikationsrechtsfragen spezialisierter aus Berlin, „Sie landen bei einer Abo-Falle.“ Die „Top-of-software“-Masche laufe bereits seit Dezember vergangenen Jahres. Meier weiß auch, dass die dubiose Software-Plattform von einschlägig bekannten Personen und Vorgängerfirmen betrieben wird.

quelle und voller Bericht : goettinger-tageblatt.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.