Verbraucherzentrale: Abzocke im Netz nimmt kein Ende

Solchen mit Internet- und Telefonanbietern, aber auch ungebetene Telefonwerbung und dubiose Gewinnspiele machten das Gros der Probleme aus, mit denen bei Angelika Weischer in der am Westwall um Hilfe baten.

Quelle: / Zum Artikel

via abzocknews.de

Spiele Hunderte von Arcadegames, erstelle h.scores, plaudere mit netten Leuten und diskutiere mit bei Arcadewelten.eu im Forum, klicke hier und gelange zu uns.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

2 Gedanken zu „Verbraucherzentrale: Abzocke im Netz nimmt kein Ende“

  1. Vor einiger Zeit (fast 1 Jahr) bekam ich eine e-mail von der Fa. Webtains GmbH in Rodgau mit der Aufforderung 96 Euro zu zahlen für die Bereitstellung diverser Dienstleistungen sprich Gedichtedownload.
    Mir war zwar bewusst,dass ich einmal zu einem bestimmten Anlass ein Geducht gesucht hatte,aber nirgendwo ist mir aufgefallen,dass ich auf einer kostenpflichtigen Seite gelandet bin. Zunächst reagierte ich gar nicht.Dann bekam ich irgendwann eine schriftliche Mahnung,auf die ich wiederun per e-mail antwortete und ankündigte,dass ich nicht zahlen werde,weil für mich nicht ersichtlich war dass ich einen kostenpflichtigen Vertrag abgeschlossen hatte. Danach war auch Ruhe.
    Jetzt bekam ich direkt eine schriftliche Rechnung über den gleichen Betrag für das “2. Vertragsjahr”
    Ich googelte daraufhin unter Webtains und las dort einigermaßen widersprüchliches über diese Masche der Abzocke.
    Wer kann mir einen fachmännischen Rat geben wie ich mich nun am besten verhalten sollte?
    Oder wer kennt Gerichtsurteile mit Aktenzeichen in ähnlicher Sache?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.