Webstyle GmbH verliert vor BGH (VII ZR 223/10)

Nach der hat sich am 6. September 2011 auch die Berliner Unternehmenstochter vor dem blamiert. Im Verfahren ging es um den „Klassiker“ – nämlich um die nach § 649 BGB. Bei einer solchen kann der Vertragsgeber den ursprünglich vereinbarten Preis – abzüglich der ersparten Aufwendungen – verlangen.

Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.