Kinderschlafanzüge: Auch in Öko-Textilen schlummern Schadstoffe

Auch Markennamen schützen nicht vor Schadstoffen im Kinderpyjama. Bei “Öko-Test” fällt die Hälfte der Kinderschlafanzüge glatt durch, auch , die aus kontrolliert biologisch angebauter Baumwolle gefertigt sind. darin ist der Druck. In den Farben sind Schadstoffe wie polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) und Phthalate zu finden. Immerhin: Sieben Modelle lassen den Nachwuchs wenigstens schadstoffarm schlummern.

Problematische Aufdrucke

Kuschelig, flauschig, schick, in den Lieblingsfarben und mit dem Lieblingsmotiv – so sollen Schlafanzüge sein. Und natürlich frei von Schadstoffen. Doch die Realität sieht anders aus. Selbst wer auf Öko- achtet und nicht bei Billigware zugreift, kann am einige Schadstoffe in der Einkaufstüte und damit auf der Kinderhaut haben. Das liegt meist im Aufdruck, also genau dem Element, nach dem Kinder das Produkt auswählen: Prinzessin Lillifee, Ponys, , Cars oder Spiderman – das sind die Helden von denen unsere Kinder durch die Nacht begleitet werden wollen.
Einige Öko-Produkte nur mangelhaft

Quelle : t-.de/Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Ein Gedanke zu „Kinderschlafanzüge: Auch in Öko-Textilen schlummern Schadstoffe“

  1. Pingback: Kinderschlafanzüge: Auch in Öko-Textilen schlummern Schadstoffe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.