Nach dem “BKA-Trojaner” der “GEMA-Trojaner”

Der sogenannte “BKA-Trojaner” – nicht zu verwechseln mit dem “Bundestrojaner” oder auch “Staatstrojaner” – hat tausende Rechner in Deutschland in mehreren Wellen erfasst und etliche der Rechner unbenutzbar hinterlassen. Jetzt scheint es fast, als würde er von einem “GEMA-Trojaner” abgelöst.

Quelle: Computerbetrug.de / Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Trojaner zur Telefonüberwachung: Freistaat Bayern verteidigt Spähangriff

“Nichts Neues, kein Geheimnis”: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann müht sich, die Kritik am Einsatz staatlicher Spionagesoftware abperlen zu lassen. Die Spähangriffe seien rechtlich zulässig, beteuert der CSU-Politiker – und geht zur Gegenattacke über: Er wirft dem Chaos Computer Club vor, falsche Behauptungen in die Welt gesetzt zu haben.

Quelle: Sueddeutsche.de / Zum Artikel

Via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Verfahren um Internetplattform kino.to: Bundesweite Fahndung nach Delmenhorster

Ein wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe angeklagter Heranwachsender aus Delmenhorst befindet sich seit mehreren Wochen auf der Flucht. Der Delmenhorster Jugendrichter lässt daher nach dem 20-Jährigen bundesweit fahnden. Auch aus Dresden liegt gegen den jungen Delmenhorster inzwischen eine Ausschreibung zur Festnahme vor.

Quelle: Weser-kurier.de / Zum Artikel

Via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Trojaner ändert Rufnummer für mTANs

Das Sicherheitsunternehmen Trusteer hat eine Variante des Onlinebanking-Trojaners SpyEye entdeckt, die das mTAN-Verfahren aushebelt. Die in Spanien gesichtete SpyEye-Variante ändert die bei der Bank gespeicherte Handynummer, damit der Angreifer fortan unbemerkt beliebige Transaktionen durchführen kann. Bislang versuchten Trojaner das mTAN-Verfahren durch eine Infektion der Smartphones der Opfer auszuhebeln.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook: ABOFALLEN: ENDLICH! Facebook in Deiner Lieblingsfarbe!

Vermehrt sieht man nun neue Postings welche in etwa so lauten: “Mein Profil ist jetzt rot und nicht mehr blau” Dahinter verbirgt sich eine Seite bei welcher man zuerst “Gefällt mir” klicken muss damit man eine angebliche Lieblingsfarbe wählen kann! Dem ist aber nicht so denn dahinter verbergen sich wieder die verschiedensten Testfragen. Bei jeder einzelnen verbirgt sich aber wiederum eine Abofalle! Bitte passt vor solche dubiosen Anwendungen auf!

 

 

So sieht diese Seite aus:

image

Klickt man auf “Gefällt mir” wird man auf eine EXTERNE Webseite weiter geleitet welche aussieht wie Facebook – dem ist aber NICHT SO! (Auch bei der Domainwahl waren die Betrüger sehr kreativ)

image

Ein weiterer Klick bringt die Nutzer auf diese Seite wo Sie aufgefordert werden etwas auf Ihre eigene Pinnwand zu posten!

image

Nach dem “Absenden” kommen Sie zu den “üblichen” Abofallen-Test!

Quelle : mimikama.at

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Betrugs-Verdacht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Deutsche Telekom

Die nächste Hiobsbotschaft für die Deutsche Telekom: Die Staatsanwaltschaft Bonn hat Ermittlungen aufgenommen. Der Verdacht lautet: gewerbsmäßiger Betrug. Der Konzern soll Kostenabrechnungen falsch erstellt haben.

Quelle: Handelsblatt.com / Zum Artikel

via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: