Wenn der Notar zweimal klingelt

In den vergangenen Wochen erkundigten sich Verbraucher vermehrt nach der Seriosität eines angeblichen Autogewinns. Dieser wurde ihnen von einem vermeintlichen Notar am Telefon in Aussicht gestellt. Einziger Haken: Die Verbraucher müssen vorab um die 650 Euro für Überführungskosten des Autos aus der Türkei zahlen. Damit der Verbleib des Geldes nicht nachverfolgbar ist, soll die Überweisung per Western Union erfolgen.

Quelle: VzHH.de / Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Verbraucherzentrale warnt vor Abzocke

Die Thüringer Verbraucherzentrale warnt vor den Schreiben des P&W Kundenservice aus Düsseldorf, in denen die vorzeitige Kündigung eines angeblich mit „Play&Win Gewinnclub” abgeschlossenen Vertrages bestätigt wird. Vieler Thüringer Verbraucher hatten in den letzten Tagen überraschend einen dieser Briefe erhalten, in den mit einem letzten Spielbetrag von 99,30 Euro die angebliche Kündigung abgeschlossen werden soll.

Quelle: Jenatv.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Protest gegen Bambi für Bushido: Trostpflaster für einen “Gar-nix-Checker”

Bambi für den Brutal-Rapper: Ausgerechnet Bushido soll heute Abend vom Burda-Verlag eine Auszeichnung für Integration erhalten. Politiker, Frauenrechtsorganisationen und Homosexuellen-Verbände sind empört – und prangern das Verlagshaus an.

Quelle: Sueddeutsche.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Urteil: Kein Schadenersatz für Kaffee-Unfall

Vor einigen Jahren sorgte in den USA ein Fall für Aufsehen, bei dem McDonald´s einer Frau hohen Schadenersatz zahlen musste, die sich mit Kaffee verbrüht hatte. In Deutschland nun hatte eine Frau mit ihrer Klage weniger Erfolg.

Quelle: Focus.de / Zum Artikel

via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

BGH: Admin-c kann für Domain-Anmeldungen zur Verantwortung gezogen werden

Der Bundesgerichtshof schließt ein Stückweit eine jener Lücken, die die Richtlinien für die Domain-Registration der Domain-Verwaltung Denic enthalten. Diese Richtlinien sehen beispielsweise vor, dass im Fall einer Domain-Registration durch einen Anmelder außerhalb Deutschlands ein Admin-c mit Sitz in Deutschland bestimmt wird.

Quelle: Intern.de / Zum Artikel

via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: