Stundenlang vor dem Bildschirm-Schulprobleme durchs “Daddeln”?

Fast jeder fünfte in Deutschland sitzt täglich mindestens sechs Stunden vor dem Computer oder . Das zeigt eine am Mittwoch in veröffentliche der Universität Lüneburg im Auftrag der Krankenkasse DAK-Gesundheit. Die weise zudem darauf hin, dass Computer- offensichtlich häufiger Schulprobleme haben.

Quelle: n-tv.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

2 Gedanken zu „Stundenlang vor dem Bildschirm-Schulprobleme durchs “Daddeln”?“

  1. Hmm saß schon damals mehr als diese Stundenanzahl vor dem Rechner und habe gezockt! Habe trotzdem ein Abitur und nen studium abgeschlossen! Also so schlimm muss das nicht immer sein 😉 Auch heute zocke ich sehr oft das ist mein neuer Liebling im Spielehimmel 😀 Sieht mein Chef auch nciht gern, aber so lange ich meine Arbeit machen funktioniert das schon 😉

  2. Wie mit allem, ist es immer eine Frage der Balance – tönt wie das Wort zum Sonntag, ich weiss – und wen’s betrifft, den kümmert diese Aussage auch nicht. Es gibt aber Möglichkeiten, selbst aus dem unbändigen Antrieb, zu Gamen, sogar eine positive Kraft für bessere Schulleistungen zu machen. Und wie du richtig sagst – selbst übermässiges Gamen muss nicht den Absturz fürs Leben bedeuten. Wer jedoch ein bischen mehr hinter die Kulissen schauen möchte und vielleicht, wie man so schön sagt, das Ruder rechtzeitig (ohne Verbote, Stress und Spannungen!) herumreissen möchte, findet dazu einen Gratis-Report auf games-r4u.com herzlich Franz X.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.