Facebook: Stille Post 2.0: Der Fahrer im weißen Kleinbus welcher an Haltestellen Kinder anspricht-ist ein FAKE!

Da es wohl kein ende gibt mit den Falschen Nachrichten aller “Der Fahrer im weißen Kleinbus welcher an Haltestellen Kinder anspricht hier noch einmal ein Interessanter Beitrag :

Unter dem Titel “Stille Post 2.0” oder aber auch “Wer hat Angst vorm weißen Bus” möchte wir endlich Klarheit über das Gerücht auf Facebook machen welches seit über 1 Woche auf Facebook kursiert. Es geht um die Meldung, dass angeblich ein Fahrer eines weißen Kleinbusses Kinder an der Haltestelle anspricht und diese zum Mitfahren auffordert da angeblich der Schulbus defekt sein. Diese Meldung gibt es mittlerweile bereits in verschiedenen Versionen und Varianten. Diese Unterscheiden sich zumeist bei den Ortsangaben. Sehr viele Eltern / Facebooknutzer sind schon total verunsichert da auch bereits die Medien wie TV / Radio und Zeitungen darüber berichten und wenn “DIE” das sagen, dann muss es ja wohl stimmen. Weit gefehlt sagen wir denn mittlerweile gibt es Berichte welche diese Meldungen schon wieder wiederlegt haben. Schauen wir uns dies im Detail an.

 

Update: 4.5.2012

Erneut mach folgender Beitrag / Bild die Runde auf Facebook und wieder wird dieser sehr oft verteilt:

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle und Grafik und vollstaendiger Artikel: mimikama.at /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Apple schließt Sicherheitslücken in iOS

Das Update auf iOS 5.1.1 soll nicht nur die Stabilität verbessern, Apple hat auch einige Sicherheitslücken geschlossen. So sorgt etwa ein Speicherfehler in Safari dafür, dass Angreifer potenziell Code aus dem iOS-Gerät aufrufen, wenn man eine speziell präparierte Webseite besucht – eine Lücke, die sicherlich auch in der Jailbraking-Szene ihre Fans gefunden hätte.

Quelle: heise.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Termin vor Strafgericht wegen des Betreibens von Internet-Abzocke und Abo-Fallen im Internet

Nun wird am 08.05.12 um 09.30 Uhr vor der 27. Strafkammer des Frankfurter Landgerichts die Frage über die strafrechtliche Bewertung sogenannter Abo-Fallen erneut verhandelt. Es geht insbesondere um die Frage, inwiewiet und inwiefern Kostenhinweise bei Internet-Abonnements deutlich herauszustellen sind. Sind “zu versteckte” Kostenhinweise zu einem Abo strafrechtlich als gewerbsmäßiger Betrug anzusehen?

Quelle: recht-hilfreich.de / Zum Artikel

Dazu interessant und lesenswert der Bericht eines Prozessbeobachters:

Ein erster Fernsehbericht zum Prozessauftakt von Sat.1:

Ein Bericht der Frankfurter Rundschau:

  • Der ganz legale Abzocker

Quelle : Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Bericht: Kundinnen bei Aldi heimlich gefilmt

In Aldi-Filialen in Hessen sollen Kundinnen in kurzen Röcken oder mit tief ausgeschnittenen Tops heimlich gefilmt worden sein. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Filialleiter hätten mit Überwachungskameras herangezoomt, wenn sich die Kundinnen über Kühltheken beugten oder vor Regalen bückten, und die Videos hinterher auf CD ausgetauscht. Das soll unter anderem in Filialen in Frankfurt am Main und in Dieburg geschehen sein.

Quelle: Heise.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: