Schaltsekunden-Bug in Linux verschwendet Strom

Um “etwa ein Megawatt” ist der Stromverbrauch in den Rechenzentren von Hetzner Online in der Nacht des Monatswechsels gestiegen, weil viele - aufgrund eines Kernel-Fehlers bei der Handhabung der um Mitternacht eingefügten Schaltsekunde den Prozessor voll belasten. Das geht aus einer Mail hervor, in der der Webhoster seine Kunden bittet, die CPU-Auslastung ihrer Systeme zu prüfen und diese gegebenenfalls neu zu starten, um die Prozessornutzung wieder auf ein normales Maß zu .

Nicht nur bei Hetzner, sondern auch in vielen anderen Rechenzentren dürften die CPUs einiger Linux-Systeme noch auf Volllast laufen.

Quelle: Heise.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.