Diese Schreiben sind doch reine Abzocke“

Ein Brief der Gewerbeauskunft-Zentrale.de sorgt für Wirbel. Die Verbraucherzentrale rät zur Vorsicht. Im Kleingedruckten werden die Kosten für die angebotene Eintragung in einem Branchenverzeichnis genannt – rund 1000 Euro.

Zum Glück hatte Herbert Janssen (Name von der Redaktion geändert) noch einen Blick ins Kleingedruckte geworfen. Und was dort stand, verschlug ihm für einen kurzen Moment die Sprache. Unter Punkt vier wurde auf der Rückseite ein Betrag in Höhe von 956,40 Euro genannt. So viel hätte Janssen zahlen sollen – für einen Eintrag im Online-Register der Gewerbeauskunft-Zentrale.de. „Da wäre ich fast reingefallen“, erzählt Janssen der Ostfriesen-Zeitung. „Diese Schreiben sind doch reine Abzocke.“

Quelle: oz-online.de /Zum vollstaendigen Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Abwehr von Facebook-Abmahnungen

Es war abzusehen, dass auch die Betreiber gewerblicher Social-Media-Auftritte von Abmahnungen wegen fehlender oder fehlerhafter Impressums-Angaben betroffen sein würden. Besonders Facebook-Auftritte bieten hier einige Angriffsflächen. Die soweit ersichtlich erste größere Abmahnwelle hat nun die Firma Binary Services GmbH aus Regenstauf ins Rollen gebracht.

Quelle: heise.de /Zum vollstaendigen Artikel

 

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: