Schlagwort-Archive: Christian

Facebook: [ZDDK-Virenwarnung]:Achtung vor “studiomagos.ru/Image/images…”

Nun war einige Wochen eine Ruhe aber nun dürfte der “JPG.scr” Virus wieder seinen Weg zu Facebook gefunden haben. Der neuerliche Virus verbreitet sich wieder sehr rasant über den Facebook-Chat und kann dadurch auch in den “persönlichen Nachrichten” auftauchen. Die URL, über welche der Viurslink versendet wird lautet “studiomagos.ru/Image/images…”.  Der Virus geht folgendermaßen vor:” Freunde erhalten einen Link mit der Dateiendung “JPG” über den Facebook-Chat bzw. über die persönlichen Nachrichten.

 

Sobald nun ein Nutzer diesen Link klickt wird dieser aufgefordert die Datei auf seinem PC zu speichern oder sofort zu installieren.

Diese Aktion hat zur Folge, dass der Virus “aktiviert” wird und das alle eigenen Freunde diesen Virus-Link ebenfalls bekommen indem er sich mittels der Chat-Funktion oder dem Nachrichtensystem verbreitet  und so verbreitet sich der Virus / Trojaner sehr rasch. In diesem Artikel möchten wir Euch zeigen wie der Virus sich verbreitet, über welche URL der Virus sich einschleust, was ein Antiviren-Experte dazu sagt, wie man sich davor schützen kann und was man tun kann wenn man den Link bereits geklickt hat.

Der Link sieht in etwa so aus (beginnt aber im Moment mit der URL “studiomagos.ru/Image/images…”

studiomagos.ru/Image/images

hinter “/images.php?show_image305=…3798” können sich die Ziffern jedoch immer wieder ändern!

Wenn man nun den Link “versehentlich” klickt so dürfte nichts passieren aber wenn man die dahinterliegende Datei speichert und ausführt dann ist es so, dass man sich einen Trojaner eingefangen hat und dass der Link an die gesamte Freundesliste gesendet wird.

Diese Information erschein wenn man den Link folgt (kann auch ggf. anders aussehen)

Hinweisfenster

Bereits Anfang November 2011 waren sehr viele Domänen betroffen, über welche der Virus versendet wurde.

An dieser Stelle möchten wir anmerken, dass die Domaininhaber, der folgenden Domänen, wahrscheinlich gar nicht wissen, dass Ihre URL dafür verwendet wird. Wir nehmen an, dass diese URL gehackt wurden und die Inhaber selbst mit der verseuchten Datei nichts zu tun haben!

http://w*w.vinamost.net
http://w*w.ferry.coza
http://w*w.maximilian-adam.com
http://w*w.bacolodhouseandlot.com/
http://w*w.serviceuwant.com
http://w*w.centralimoveisbonitoms.com.br
http://w*w.weread.in.th
http://w*w.sentosakaryautama.com
http://w*w.toyotechnicalservices.com
http://w*w.centralimoveisbonitoms.com.br
http://w*w.dekieviten.nl
http://w*w.villamatildabb.com
http://w*w.fionagh-bennet-music.co.uk
http://w*w.ukseikatsu.com
http://w*w.bzoe-salzkammergut.at
http://w*w.delicescolres.com

Hinter den genannten  Domänen wird jedoch noch eine “Unterseite” mit dem Dateinamen angegeben.

Was ist das für ein Virus bzw. was kann ich dagegen machen?

der mimikama – Antivirus Experte Christian Singhuber (avast! antivirus center) hat uns zu diesem Trojanischen Pferd folgende Information gesendet:

Der Trojaner Win32.Zbot-NPU [Trj] gehört zum weiten Kreis des Stamms Win32.Zbot. Das Ziel der meisten Angehörigen dieses Stamms ist es, sensible Internet-Daten des betroffenen Users auszulesen.

Dazu gehören u.a. auch
Passwörter,
besuchte zertifizierte Websites und
Cookies.

Besonders die Kombination aus Passwörtern und zertifizierte Websites ist hier die große Gefahr, da hier mittels nachfolgender automatisierte Routine alle Varianten durch kombiniert werden – und so schlimmstenfalls der Zugang zu einer sensiblen Website des Users erlangt werden kann.

Um sich zu schützen gelten die bekannten Regeln:

– Ein aktuelle Antivirus Programm mit Echtzeitschutz

– Eine aktive Firewall (am Besten 2-Wege – Datenverkehr rein/raus)

– Keine Dateien unbekannter Herkunft anklicken

– Keine Links mit zweifelhaftem Inhalt (auch von Freunden!) anklicken

Was kann ich tun, wenn ich den Link geklickt habe?

1.) Trenne deinen PC sofort von der Internetleitung, da hierbei weitere mögliche Schäden erspart bleiben.

2.) Überprüfe deinen PC umgehend mit einem Virenscanner deiner Wahl!
(Wir selbst verwenden avast! Free Antivirus und / oder Kaspersky

3.) Überprüfe deinen PC noch zusätzlich mit einem Malware-Scanner wie Malwarebytes

4.) Tätige keine Online-Banking Geschäfte (informiere auf ggf. deine Bank darüber)  mehr, sende keine Infos mehr per Mail, Chat, Facebook-Nachrichten usw. solange dein System nicht Virenfrei ist.

5.) Wenn die Punkte 1., 2., 3., keinerlei Erfolg gebracht haben dann sollte man eine Neuinstallation in Betracht ziehen!

Was kann der Virus anrichten?

Der Rechner wird mit mehreren “Backdoors” infiziert! Durch diese “Backdoors” ist ein System kompromittiert und daher nicht  mehr vertrauenswürdig. Sichere deine EIGENEN wichtigen Daten (keine ausführbaren Dateien wie *.exe Dateien), formatiere die Systempartition und setz Windows neu auf.

AVAST! und KASPERSKY konnten bereits im Vorfeld den Trojaner / Virus abfangen:

Kaspersky Anti-Virus 2012

 

Quelle : mimikama.at

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook: Hilfestellung für den IMG.JPG.scr Virus auf Facebook

Wir schreiben nun bereits die dritte Woche und der Virus, mit der Dateiendung “JPG” verbreitet sich noch immer rasant über den Facebook-Chat bzw. über die Nachrichtenfunktion. Die aktuelle Domain, über welcher der Virus versendet wird lautet “http://w*w.vinamost.net” Der Virus geht folgendermaßen vor:” Freunde erhalten einen Link mit der Dateiendung “JPG” über den Facebook-Chat bzw. über die persönlichen Nachrichten.  Sobald nun ein Nutzer diesen Link klickt wird dieser aufgefordert die Datei auf seinem PC zu speichern oder sofort zu installieren. Diese Aktion hat zur Folge, dass der Virus “aktiviert” wird und das alle eigenen Freunde diesen Virus-Link ebenfalls bekommen indem er sich mittels der Chat-Funktion oder dem Nachrichtensystem verbreitet  und so verbreitet sich der Virus / Trojaner sehr rasch. In diesem Artikel möchten wir Euch zeigen wie der Virus sich verbreitet, über welche Domainen der Virus sich einschleust, was ein Antiviren-Experte dazu sagt, wie man sich davor schützen kann und was man tun kann wenn man den Link bereits geklickt hat.

 

Mittlerweile sind sehr viele Domainen betroffen, über welche der Virus versendet werden.

An dieser Stelle möchten wir anmerken, dass die Domaininhaber, der folgenden Domainen, wahrscheinlich gar nicht wissen, dass Ihre Domaine dafür verwendet wird. Wir nehmen an, dass diese Domainen gehackt wurden.

http://w*w.vinamost.net
http://w*w.ferry.coza
http://w*w.maximilian-adam.com
http://w*w.bacolodhouseandlot.com/
http://w*w.serviceuwant.com
http://w*w.centralimoveisbonitoms.com.br
http://w*w.weread.in.th
http://w*w.sentosakaryautama.com
http://w*w.toyotechnicalservices.com
http://w*w.centralimoveisbonitoms.com.br
http://w*w.dekieviten.nl
http://w*w.villamatildabb.com
http://w*w.fionagh-bennet-music.co.uk
http://w*w.ukseikatsu.com
http://w*w.bzoe-salzkammergut.at
http://w*w.delicescolres.com

Hinter den genannten Domainen / URL wird jedoch noch eine “Unterseite” mit dem Dateinamen angegeben.

Die Endung ist aber immer:

IMG86372543.JPG

Wobei das Wort “IMG” immer gleich ist und auch die Dateiendung “JPG”
Was sich allerdings ändert ist die Zahl zwischen “IMG” und “JPG”

Hier einige Beispiele:

http://www.irgendeinedomaine.com/php?image=IMG01010101.JPG

http://www.irgendeinedomaine.com/facebook_img.php?I=IMG01010101.JPG

http://www.irgendeinedomaine.com/images/img.php?s=IMG0101.JPG

Hier kann man erkennen, das die Endung “JPG” ist:

image

Wenn man nun den Link “versehentlich” klickt so dürfte nichts passieren aber wenn man die dahinterliegende Datei speichert und ausführt dann ist es so, dass man sich einen Trojaner eingefangen hat und dass der Link an die gesamte Freundesliste gesendet wird.

Diese Information erschein wenn man den Link folgt (kann auch ggf. anders aussehen)

image

Was ist das für ein Virus bzw. was kann ich dagegen machen?

Der Antivrus Experte Christian Singhuber sagt dazu…

der mimikama – Antivirus Experte Christian Singhuber (avast! antivirus center) hat uns zu diesem Trojanischen Pferd folgende Information gesendet:

Der Trojaner Win32.Zbot-NPU [Trj] gehört zum weiten Kreis des Stamms Win32.Zbot. Das Ziel der meisten Angehörigen dieses Stamms ist es, sensible Internet-Daten des betroffenen Users auszulesen.

Dazu gehören u.a. auch
Passwörter,
besuchte zertifizierte Websites und
Cookies.

Besonders die Kombination aus Passwörtern und zertifizierte Websites ist hier die große Gefahr, da hier mittels nachfolgender automatisierte Routine alle Varianten durch kombiniert werden – und so schlimmstenfalls der Zugang zu einer sensiblen Website des Users erlangt werden kann.

Um sich zu schützen gelten die bekannten Regeln:

– Ein aktuelle Antivirus Programm mit Echtzeitschutz

– Eine aktive Firewall (am Besten 2-Wege – Datenverkehr rein/raus)

– Keine Dateien unbekannter Herkunft anklicken

– Keine Links mit zweifelhaftem Inhalt (auch von Freunden!) anklicken

Der Antivirus Experte, Christian Singhuber steht Euch am 2.11.2011, bei der ersten Zuerst denken-dann klicken” Veranstaltung, Rede uns Antwort wenn es um das Thema: Computervirus ohne Ende-wieso ist das Eigentlich so? geht!

Gerne laden wir Dich zu dieser Veranstaltung, welche LIVE auf Facebook stattfinden wird, ein!

>> Hier kommst du direkt zur Veranstaltung auf Facebook

Was kann ich tun, wenn ich den Link geklickt habe?

1.) Trenne deinen PC sofort von der Internetleitung.

1.) Überprüfe deinen PC umgehend mit einem Virenscanner
(Unser Tipp an dieser Stelle ist avast! Free Antivirus und / oder Kaspersky

2.) Überprüfe deinen PC noch zusätzlich mit einem Malware-Scanner wie Malwarebytes

3.) Tätige keine Online-Banking Geschäfte (informiere auf ggf. deine Bank darüber)  mehr, sende keine Infos mehr per Mail, Chat, Facebook-Nachrichten usw. solange dein System nicht Virenfrei ist.

Was kann der Virus anrichten?

Der Rechner wird mit mehreren “Backdoors” infiziert! Durch diese “Backdoors” ist ein System kompromittiert und daher nicht  mehr vertrauenswürdig. Sichere deine EIGENEN wichtigen Daten (keine ausführbaren Dateien wie *.exe Dateien), formatiere die Systempartition und setz Windows neu auf.

AVAST! und KASPERSKY konnten bereits im Vorfeld den Trojaner / Virus abfangen

 

Quelle:  mimikama.at

 

Auch kann die Webseite fuer einige sicher interessant sein :

COMPUTER BILD-Schutz-CD

wie auch die Webseite der  eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. und BSI

botfrei.de

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Bilder, Videos, Zitate: Auf Facebook droht die Abmahnwelle

Gestern Tauschbörsen, heute soziale Netzwerke: Unbedarfte User sind leichte Opfer für Abmahnanwälte. Droht nun eine Klagewelle?

Das Handy: immer dabei. Partyfotos auf Facebook hochladen: gratis. Die späte Überraschung: Abmahngebühren und Anwaltskosten von 2000 Euro oder mehr. Wer Facebook, Twitter, Google+ oder andere Netzwerke nutzt, denkt meist nicht an die rechtlichen und finanziellen Folgen seiner Postings. Dabei summieren sich in einem typischen Facebook-Profil die Partybilder, YouTube-Videos oder aus dem Web kopierten Texte auf einen Abmahnwert von bis zu 15 000 Euro – sagt Christian Solmecke, Anwalt für Medienrecht. Aber: Kennen Sie jemanden, der wegen eines Facebook-Postings abgemahnt wurde?

Quelle: Focus.de / Zum Artikel

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook-Betrug: Kriminelle immer überzeugender

Cyberkriminelle haben Facebook-User zwar schon länger im Visier, werden aber immer professioneller. “Die Qualität der Betrügereien ist sehr gestiegen”, warnt Christian Funk, Virenanalyst bei Kaspersky. Dazu zählen unter anderem gute Lokalisierungen. Ein Schock-Video zu einem angeblichen Achterbahn-Unfall im Europa-Park hat diese Woche User geködert – und zwar in laut dem Experten bemerkenswert fehlerfreiem Deutsch.

Quelle: Computerwelt.at / Zum Artikel

via abzocknews.de

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Neuausrichtung – Eventus Lernsysteme GmbH will jetzt nicht mehr abzocken

Wie mich die Eventus Lernsysteme GmbH via Twitter unbedingt wissen lassen wollte, möchte man sich jetzt “neu ausrichten“ und stellt nun das Geschäftsmodell “Abofalle“ ein. In einer hauseigenen Pressemitteilung werden dann auch gleich eine Vielzahl von Gründen aufgezeigt, weshalb man sich zu diesem Schritt “genötigt“ fühlt (sehr lesenswert und ein Paradebeispiel für “Abzocker-Rhetorik” oder kurz, das “Pipi Langstrumpf-Syndrom“). Ich hingegen denke, es gibt da ganz andere Gründe die den jetzigen “Rückzug“ begründen, denn:

1. Ist es den Herren Christian Wagner, Christof Michael und Darko Vipic seit zig Jahren sch…egal, dass es öffentlichen Widerstand gegen ihre gewerbsmäßige Abzocke gibt.
2. Hat man sich im November 2010 gegenüber SternTV, zwar belustigend doch im Kern schlicht feige, verleumdet und vom allerfeinsten selbst vorgeführt.
3. Seit Januar 2011 wird das Geschäftsmodell der Eventus Lernsysteme GmbH (zuvor Cybertainment GmbH, New Content GmbH, ProCode Marketing GmbH, Hama Media GmbH) strafrechtlich relevant als gewerbsmäßiger Betrug eingestuft.

Quelle und vollstaendiger Artikel : abzocknews.de

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Die Forderungen von Collectus-Inkasso und ein Treppenwitz für Fortgeschrittene

Wie den Verbraucherschutz-Foren von Computerbetrug.de und BooCompany.com aktuell zu entnehmen ist, hat die Collectus – Gesellschaft für Forderungsmanagement und Inkasso mbH des Herrn Christian R. jetzt damit begonnen, die unberechtigten Forderungen für die hauseigenen Abofallen einzutreiben. Mit Hilfe von Google und dem dazu bezeichnenden Wort “Abzocke“ kann man sich einen umfangreichen Bericht allerdings sparen.

Hier zunächst ein Schreiben von Collectus-Inkasso:

quelle und vollstaendiger Bericht : abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Gerichte erkennen Abmahnungen via E-Mail an

Abmahnungen können durchaus auch ausschließlich per E-Mail verschickt werden. Erste Gerichte, darunter das Landgericht Hamburg, sehen diese Form inzwischen als legitime Form der Zustimmung an.

Davor warnt der Anwalt Christian Solmecke von der Kölner Kanzlei Wilde Beuger & Solmecke. “Eine Abmahnung erreicht den Empfänger normalerweise per Fax und zur Sicherheit noch einmal mit der normalen Briefpost. So wird sichergestellt, dass der Adressat der Abmahnung das anwaltliche Schreiben auch wirklich erhält”, erklärte dieser die gängige Praxis.

Inzwischen würden einzelne Kanzleien Abmahnungen auch per Mail versenden. Das Landgericht Hamburg habe dieses Verfahren in einem jetzt veröffentlichten Urteil als rechtsmäßig bezeichnet. “Das bedeutet: Abmahnungen sind ab sofort auch per E-Mail möglich”, so Solmecke.

quelle : winfuture.de, Hier klicken um den vollen Artikel zu lesen.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Selbstverpflichtung wirkungslos – Hotline-Abzocke geht weiter

Die Verbraucherzentralen warnen vor hohen Kosten bei Kunden-Hotlines. Die vor zwei Jahren auf dem IT-Gipfel der Bundesregierung abgegebene Selbstverpflichtung der Telekommunikationsbranche habe “nicht den erhofften Erfolg gebracht”, sagte Christian Fronczak, Sprecher des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen, der “Frankfurter Rundschau”. Noch immer müssten Anrufer viel Geld für teure Warteschleifen bezahlen, selbst wenn sie nur eine Störung etwa bei ihrem Mobilfunkservice reklamieren oder einen Flug umbuchen wollten. “Wir sind mit der Umsetzung der Standards nicht zufrieden”, betonte Fronczak. Grundsätzlich sollten erst dann Kosten entstehen, wenn die Verbraucher auch tatsächlich mit einem Berater sprächen.

quelle : n-tv.de, Hier klicken um den vollen Artikel zu lesen.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Endlich neue Moebel ? setzt ip69.de nun auf Newsletter fuer Moebelhaeusser ?

Im Moment bin ich etwas im Umzugsstress und das soll alles vor dem neuen Jahr fertig sein, da erfreute mich doch eine Mail wo man mir von einem Chefsessel vorschwaermt, genau das richtige fuer mein Buero ? , den Tag vor dem Rechner zu sitzen und dann auf einen unbequemen Stuhl ist auch nicht immer sehr empfehlenswert.

Aber warum landet die Mail fuer die Moebel den nur in meinem Spam Filter, habe ich da etwa einen fehler gemacht bei der erstellung der Filter oder bei den Filter Regeln ?
Nein habe ich nicht, den beim genauen anschauen entdecke ich doch etwas nicht uninteressantes, die mail sieht folgender massen aus :

Return-Path: X-Original-To: xxxx@meine.de
Delivered-To: xxxx@meine.de
Received: from gmail.com (unknown [61.164.108.125])
by xxxx@meine.de(Postfix) with SMTP id B5D506A8059
for ; Sun, 13 Dec 2009 18:23:08 +0100 (CET)
Message-ID: <797001ca7bc2$e7833cd0$083f2cf0@pajazetovics2fyqi>
Reply-To: “Halsdorfer” From: “Halsdorfer” To:
Subject: Sehr gut, Sehr geehrte Damen und Herren,
Date: Sun, 13 Dec 2009 07:07:17 -1100
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain;
charset=”us-ascii”
Content-Transfer-Encoding: 7bit
X-Priority: 3
X-MSMail-Priority: Normal
X-Mailer: Microsoft Outlook Express 6.00.2800.1158
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2800.1158
X-UIDL: [~8!!?;i”!d2j!!%’o”!

ANGEBOT

http://www.deluxechefsesselonline.com

Beachten Sie unser Angebot! Chefsessel bis zu achtzig Prozent unter
Ladenpreis!

Direktversand!

6 Wochen Umtauschrecht.

Kauf ohne Risiko.

Schaut man sich nun die Seite http://www.deluxechefsesselonline.com sieht diese nicht wirklich Professionell aus, eher dahin geklatscht wie man es sicher auch in 5 Minuten fertig haben kann.

Der Shop interessiert mich nicht wirklich mein Augenmerk faellt da schnell auf Jobangebot

Gesucht wird :

Wir suchen ab sofort:

Webdesigner(in)
Freie Mitarbeiter(innen) im Außendienst (eigener PKW erforderlich)
Foren-Administratoren
Telefonist(in)
Lageristen

Einsatzort: Belgien (10 km zur deutschen Grenze)

Interessenten melden sich bitte unter office48jobber@gmail.com

Na einen Webdesigner(in) koennen die sicherlich auch sehr dringend brauchen, aber wo fuer nen Foren-Administratoren ? ich sehe kein Forum, oder meint man hier etwas Foren-Administratoren mit eigenem Forum ?

Laut Impressum ist ein :

Mark Grieser
Office48
Büromöbeldiskont
Mobil +49 (0151) 53679322

Verantwortlich, aber schauen wir mal weiter.

Interessanter wird es wenn man die whios befragt :

domain: deluxechefsesselonline.com
status: LOCK,TRANSFER-LOCK-60
owner-c: LULU-10698002
admin-c: LULU-10698002
tech-c: LULU-10698002
zone-c: LULU-10698002
nserver: ns2.ip69.de
nserver: ns1.ip69.de
created: 2009-11-27 11:10:14
expire: 2010-11-27 10:10:14 (registry time)
changed: 2009-11-27 12:10:16

[owner-c] handle: 10698002
[owner-c] type: PERSON
[owner-c] title:
[owner-c] fname: xiang-li-paho
[owner-c] lname: Yu
[owner-c] org:
[owner-c] address: 40/69B THE MALL
[owner-c] city: Kanpur
[owner-c] pcode: 208001
[owner-c] country: IN
[owner-c] state: Kandur Nagar / Uttar Pradesh
[owner-c] phone: +91-124-12357
[owner-c] fax: +91-124-14357
[owner-c] email:
[owner-c] protection: A
[owner-c] updated: 2009-09-29 15:45:01

[admin-c] handle: 10698002
[admin-c] type: PERSON
[admin-c] title:
[admin-c] fname: xiang-li-paho
[admin-c] lname: Yu
[admin-c] org:
[admin-c] address: 40/69B THE MALL
[admin-c] city: Kanpur
[admin-c] pcode: 208001
[admin-c] country: IN
[admin-c] state: Kandur Nagar / Uttar Pradesh
[admin-c] phone: +91-124-12357
[admin-c] fax: +91-124-14357
[admin-c] email:
[admin-c] protection: A
[admin-c] updated: 2009-09-29 15:45:01

[tech-c] handle: 10698002
[tech-c] type: PERSON
[tech-c] title:
[tech-c] fname: xiang-li-paho
[tech-c] lname: Yu
[tech-c] org:
[tech-c] address: 40/69B THE MALL
[tech-c] city: Kanpur
[tech-c] pcode: 208001
[tech-c] country: IN
[tech-c] state: Kandur Nagar / Uttar Pradesh
[tech-c] phone: +91-124-12357
[tech-c] fax: +91-124-14357
[tech-c] email:
[tech-c] protection: A
[tech-c] updated: 2009-09-29 15:45:01

[zone-c] handle: 10698002
[zone-c] type: PERSON
[zone-c] title:
[zone-c] fname: xiang-li-paho
[zone-c] lname: Yu
[zone-c] org:
[zone-c] address: 40/69B THE MALL
[zone-c] city: Kanpur
[zone-c] pcode: 208001
[zone-c] country: IN
[zone-c] state: Kandur Nagar / Uttar Pradesh
[zone-c] phone: +91-124-12357
[zone-c] fax: +91-124-14357
[zone-c] email:
[zone-c] protection: A
[zone-c] updated: 2009-09-29 15:45:01

Kein Mark Grieser mehr sondern ein xiang-li-paho taucht nun auf, aber Moment ip69.de das asagt mir doch was, also schauen wir doch mal bei abzocknews.de von Adrian Fuchs rein und sehen doch da etwas interessantes : “Warnung: Empfehlung von Microsoft führt zum Abzockangebot Opendownload.de!

Beim besuchen der Seite ip69.de weiss ich leider aber nicht genau was die Firma anbietet, Webhosting ? Support ? aber interessanter finde ich das Impressum der ip69.de :

Impressum

Firmendaten:
ip69 internet solutions AG

Sitz der Aktiengesellschaft mit Beschluss vom 01.10.2008:
Bahnhofsplatz 14, 96317 Kronach
Registergericht: Coburg [Eintragung läuft]
vormals: Gelsenkirchen HRB 8504
USt-ID-Nr. DE241098338

E-Mail-Kontakt: support@ip69.de
Fon: 0800 ip69tel (4769835) Gebührenfrei
+49 (0)9261 66 88 03 – 0

Fax: 0800 ip69fax (4769329) Gebührenfrei
+49-(0)9261 66 88 03 – 1

Vorstand:
Christian Hoffmann

Aufsichtsrat:
Gregor Lorenz
Alexander Friedlein
Michael Bär

Den der Name Christian Hoffmann ist ja auch nicht so unbekannt, also schauen wir mal wieder bei abzocknews.de rein und sehen einiges ueber den namen Christian Hoffmann und mir sticht auch direkt folgender Artikel in den Augen “Trifft Christian Hoffman von IP69 Vorbereitungen für Spamversand?
Da stehen einige Webseiten , die http://www.deluxechefsesselonline.com ist zwar nicht dabei, aber eine aehnliche bueromoebeldiscount.com die whiosabfrage bringt dann den namen ans licht :

domain: bueromoebeldiscount.com
nserver: ns1.ip69.de
nserver: ns2.ip69.de
created: 2008-02-11
updated: 2009-03-12
expire: 2010-02-11
provider-name: ip69 internet solutions AG
provider-url: http://www.ip69.de

owner-id: JT451940
owner-org:
owner-name: Jean Taron
owner-address: Raadhuis Straat 51
owner-pcode: 1016
owner-city: Amsterdam
owner-country: NL
owner-phone: +31 20 42012632
owner-email:

admin-id: JT451940
admin-org:
admin-name: Jean Taron
admin-address: Raadhuis Straat 51
admin-pcode: 1016
admin-city: Amsterdam
admin-country: NL
admin-phone: +31 20 42012632
admin-email:

Also um die frage auf abzocknews.de zu beantworten Trifft Christian Hoffman von IP69 Vorbereitungen für Spamversand? kann ich nur Antworten, ja genau das ist es und so ist es im Moment, den in dem Moment wo ich hier schreibe, sortiert mein Antispam filter wieder ein paar nette mails aus die mir einen Chefsessel oder was auch immer andrehen wollen.

was alles auf dem Server fuer bueromoebeldiscount.com liegt sieht man hier :

Found 7 domains hosted on the same web server as www.deluxechefsesselonline.com (78.41.86.2).

bueromoebeldiscount.com

www.chef102.com

www.chef109.com

www.chef85.com

www.chef94.com

www.deluxechefsesselonline.com

www.moebel49.com

Nun auf jeden fall weiss ich nun das mein Spamfilter super funktioniert, mir da kein Fehler unterlaufen ist, und das ich fuer Moebel nach wie vor in einen Laden latschen werde ;)

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: