Schlagwort-Archive: Niederlande

Riesige Netz-Attacken: Polizei verhaftet mutmaßlichen Spam-Krieger

Die niederländische Polizei gab die Festnahme in einer knappen Pressemitteilung bekannt. Darin ist nur von einem “35-jährigen Niederländer namens S. K.” die Rede. Es bestehen kaum Zweifel, dass es sich bei dem Mann um Sven Olaf Kamphuis handelt…

Quelle und vollständiger Bericht: spiegel.de

Via Abzocknews.de

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Abzocke per Lastschrift

Ein Betrüger hat unter dem Namen Petrus Egidius Knabben von Tausenden Konten insgesamt 1,7 Millionen Euro erbeutet. Auch in Gladbach hat er zugeschlagen. Jutta Schippers aus Rheydt hat es getroffen. Die Polizei ermittelt.

Quelle: RP-online.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Niederlande: Polizei nimmt Big Brother Award in Empfang

Drei Negativpreise gingen an die niederländische Regierung, während unter den Unternehmen auch in den Niederlanden Facebook die schärfste Kritik auf sich zog. Die niederländische Polizei, die für ihren Einsatz von Trojanersoftware gescholten wurde, holte ihren Preis bei der feierlichen Zeremonie in Amsterdam ab.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Geldern: Fünf Trickbetrüger festgenommen

Nach einem versuchten Trickdiebstahl auf einem Gehöft am Neerponter Weg hat die Polizei am Freitag aufgrund von Hinweisen von aufmerksamen Zeugen zwei Frauen und drei Männer im Alter von 28 und 51 Jahren mit Wohnsitz in den Niederlanden festgenommen.

Quelle: rp-online.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Betrug durch Scheinfirma: Milde Urteile

Innerhalb von zehn Monaten hat ein 31-jähriger Mann aus Nettetal seinen niederländischen Arbeitgeber um mehr als 35 000 Euro gebracht. Dafür mussten er und seine 29-jährige Frau sich vor dem Schöffengericht in Krefeld verantworten.

Quelle: Wz-newsline.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Aus dem Gericht: Telefonkunden waren alle frei erfunden

Eine Tätergruppierung aus den Niederlanden, deren Zentrum eine dubiose Firma in Dinslaken gewesen sein soll, soll in den Jahren 2008 und 2009 in nicht weniger als 396 Fällen Telefonunternehmen mit erfundenen Vertragsnehmern betrogen haben. Schaden: rund 438.000 Euro.

Quelle: DerWesten.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Missbrauch in der niederländischen Kirche: “Wir sind schockiert”

Die Täter: Frauen und Männer der Kirche. Ihre Opfer: Zwischen 10.000 und 20.000 Kinder. Nach eineinhalb Jahren Ermittlungen kommt eine niederländische Kommission zu einem eindeutigen Ergebnis. Der sexuelle Missbrauch hätte in vielen Fällen verhindert werden können. Die Kirche entschuldigt sich – und kündigt Entschädigungen an.

Quelle: Sueddeutsche.de / Zum Artikel

via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Bundesnetzagentur legt ausländischen Fax-Spammer still

Erstmals ist die Bundesnetzagentur gegen ein ausländisches Unternehmen vorgegangen, das mit Fax-Spam deutsche Empfänger belästigte. Nach Absprache und in Zusammenarbeit mit den deutschen Netzbetreibern hat die Behörde Anrufe von und nach sechs auf den Faxen angegebenen Rufnummern unterbunden.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Erste Anklage nach kino.to-Razzia

Den mutmaßlichen Hintermännern des Streaming-Portals wird gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzung und die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Betreiber des Internetportals auch für einige File-Hoster verantwortlich sind, auf denen die illegalen Filmkopien abgelegt wurden.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel

Via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Verbindungen in die Schweiz: Betrüger-Netzwerk zerschlagen

In einer grossangelegten, internationalen Aktion wurde ein Schneeballsystem gesprengt. Luxusautos, Yachten und Flugzeuge wurden konfisziert.

Quelle: 20min.ch / Zum Artikel

via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: