Schlagwort-Archive: REWE

Gegenproben sind negativ – Entwarnung: Wurst ohne Bakterien

Die Firma Wilhelm Brandenburg hat am Freitag zwei Wurstsorten zurückgerufen, weil es in einer Probe Hinweise auf Darmbakterien gab. Am Abend gab das Unternehmen jedoch Entwarnung.

“Mittlerweile liegen uns zwei Gegenproben der Produkte vor, eine Eigenprobe sowie eine amtliche Gegenprobe. Beide sind negativ, das heißt frei von Beanstandungen” teilte Unternehmenssprecher Andreas Krämer mit.

Quelle: rp-online.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Wilhelm Brandenburg ruft „Timmendorfer Schinkenzwiebelmettwurst“ und „Meisterklasse Schinkenzwiebelwurst“ zurück

Wilhelm Brandenburg ruft „Timmendorfer Schinkenzwiebelmettwurst“ und „Meisterklasse Schinkenzwiebelwurst“ zurück

In einzelnen Proben Keime eines Darmbakteriums nachgewiesen

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma Wilhelm Brandenburg die Produkte „Timmendorfer Schinkenzwiebelmettwurst 2x100g, Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.03.2012 bis 12.03.2012“ und „Meisterklasse Schinkenzwiebelmettwurst 200 g, Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.03.2012 und 12.03.2012“ zurück. In einer einzelnen Probe wurden Keime des Darmbakteriums Echericha Coli (STEC) nachgewiesen. Wegen möglicher Gesundheitsrisiken rät des Unternehmen dringend vom Verzehr des Produktes ab. Das Unternehmen  hat umgehend reagiert und die Ware sofort in den PENNY- und REWE-Märkten aus dem Verkauf nehmen lassen.

Kunden können die Schinkenzwiebelmettwurst im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Quelle : lebensmittelwarnung.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook : Warnung vor: „REWE 50 Euro Gutschein“

Nach Saturn. Media Markt und Amazon ist nun REWE an der Reihe. Internetbetrüger nutzen große Namhafte Firmennamen aus um Ihre Betrügerischen Absichten auf Facebook zu verbreiten. Wie schon bei “Media Markt & CO” locken Internetbetrüger Facebook-Nutzer mit “Gutscheinen” in die “Falle”. Es erscheint auf den Startseiten der Nutzer ein Beitrag mit dem Titel “REWE 50 Euro Gutschein”. Neben dem Posting befindet sich noch ein Image mit einer “Rewe” Geschenkkarte und lässt das Posting somit “echt” erscheinen. Facebook – Nutzer klicken nun diesen Beitrag an und befolgen alle Schritte, welche von den Internetbetrügern vorgegeben werde und denken, dass sie so an denn 50 EUR Gutschein kommen. Dem ist aber nicht so, denn das einzige Ziel der Internetbetrüger ist Geld zu erwirtschaften denn auf der externen Seite befindet sich immer wieder Werbung und diese Betrüger bekommen Geld dafür und zum Schluss wird man auch noch Fan von einer Seite welche sich “Danke REWE” nennt!

 

Quelle : mimikama.at

Verantwortlich fuer die rewe-gutschein.zustimmen.de soll laut angaben ein gewisser Malte Bucher sein.

Quelle : Whois zustimmen.de

Was die Betrueger davon haben und sich davon Versprechen koennen sie sehr gut hier nachlesen : Facebook: Gauner locken mit gefälschten Gutscheinen auf Facebook

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Strengere Datenschutzauflagen für EC-Karten-Dienstleister

Daten von Kunden, die in Supermärkten, Baumärkten oder an Tankstellen mit EC-Karte und Unterschrift zahlen, sollen statt wie bisher bis zu einem Jahr nur noch “einige wenige Tage” gespeichert werden.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel

via abzocknews.de

Spiele Hunderte von Arcadegames, erstelle h.scores, plaudere mit netten Leuten und diskutiere mit bei Arcadewelten.eu im Forum, klicke hier und gelange zu uns.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Datenschützer kritisieren Lastschriftverfahren bei Rewe

Datenschützer kritisieren Lastschriftverfahren bei ReweKunden des Handelskonzerns Rewe, die mit EC-Karte und Unterschrift im Online-Lastschriftverfahren bezahlen, unterschreiben dabei laut einem Bericht des Radionsenders NDR Info auch eine Einwilligungserklärung zur Datenweitergabe und -speicherung. Die Kunden bekämen keine Durchschrift der Einverständniserklärung, auch würden sie nicht durch Aushänge aufgeklärt. Die Rewe-Gruppe habe die Praxis mit Umweltschutzgründen gerechtfertigt, hieß es in dem Bericht.
Quelle: […]
[abzocknews.de]

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Wo Vanille drauf ist, muss Vanille drin sein

Die REWE-Gruppe, Köln, hat sich gegenüber der Verbraucherzentrale Hamburg verpflichtet zu unterlassen, …“für ‚PROVit probiotisches Milchdessert Vanilla’ unter der Bezeichnung Vanilla im Zusammenhang mit der Abbildung von Vanilleblüten zu werben“.

Das Milchdessert wurde in den zur REWE-Gruppe gehörenden Penny-Märkten verkauft. Auf der Verpackung waren mehrere Vanilleblüten abgebildet. Tatsächlich enthielt das Dessert aber keine Bestandteile von Vanille, sondern nur Aroma.

Diese Aufmachung hielt die Verbraucherzentrale für irreführend und mahnte die Handelskette ab. REWE lenkte ein, unterschrieb eine Unterlassungserklärung und sagte eine Umstellung der Verpackung zu.

quelle : Verbraucherzentrale Hamburg, Hier klicken um zum Artikel zu gelangen.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: