Wie Social Networks mit Daten umgehen

Millionen Menschen veroeffentlichen in Social Networks im Internet Fotos, Kontaktdaten und vieles mehr. Das Thema Datenschutz stoesst bei vielen Nutzern auf taube Ohren. Die meisten vergessen, dass hinter Communitys Unternehmen stehen, die in erster Linie an Profit interessiert sind. Das allein ist zwar kein Grund, mit den Social Networks alle Bande zu brechen. Ein bewussterer Umgang mit den eigenen Daten kann trotzdem nicht schaden.

Die Betreiber von Facebook lassen keine Zweifel aufkommen. In den Nutzungsbedingungen heisst es, dass alle Arten von Beitraegen, die ein Facebook-Nutzer erstellt, vom Unternehmen fuer kommerzielle und sonstige Zwecke weiterverwendet werden duerfen. Dies kann der Nutzer nur verhindern, indem er die betreffenden Voreinstellungen in seinem Profil aendert.

StudiVZ mit seinen Ablegern SchuelerVZ und MeinVZ sowie die beiden Communitys Lokalisten und wer-kennt-wen haben zusammen mehr als 20 Millionen Mitglieder. Und gerade junge Nutzer machen sich nicht nur wenig Gedanken darueber, wie die Betreiber mit ihren Daten umgehen, sondern surfen auch sonst allzu sorglos: “Die meisten Jugendlichen sind sich nicht im Klaren darueber, dass ihre Einträge und Bilder von jedermann gesehen werden koennen”, sagt Maja Winter.

quelle : Heise.de: zum vollen Artikel

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: