Die Kaffeefahrt-Mafia kommt

WEISSENBURG – Ein deutschlandweit berüchtigter Anbieter von Kaffeefahrten ist derzeit in der Region aktiv. Das sogenannte «Konten-Verwaltungszentrum» verspricht in Briefen einen Geldgewinn in Höhe von 1568 Euro. Die Übergabe soll im Rahmen einer Halbtagesfahrt stattfinden. Am Montag, 25. Mai, kurvt der Bus durch Pleinfeld, Ellingen, Weißenburg, Nennslingen, Thalmässing und Greding, um potentielle Opfer aufzusammeln. Der Bayerische Verbraucherschutz warnte ge-genüber unserer Zeitung eindringlich vor dem «Konten-Verwaltungszentrum».
Die Methoden sind ebenso gerissen wie dreist: «Auf das erste Schreiben vom 1.12.2008 erhielten wir keine Antwort von Ihnen. Uns erscheint es ungewöhnlich, wollen Sie wirklich auf diesen Betrag verzichten?», heißt es scheinheilig in dem Brief. «Wir geben Ihnen nun letztmalig die Chance diesen Betrag auf unserer Sonderfahrt abzuholen.» 1568 Euro stehen Frau X angeblich noch zu. Das will das Konten-Verwaltungszentrum bei der Auflösung einer Firma festgestellt haben.

Quelle : weissenburger-tagblatt.de, Hier klicken um vollen Artikel zu lesen
Gefunden bei abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Landgericht Berlin dreht Abmahner den Geldhahn zu

Wir wollen Ihnen nicht die Entscheidung des Landgerichts Berlin vorenthalten, welches scharfe Worte für einen Abmahner gefunden hat, der äußerst dreist gegen Mitbewerber vorging. Die Entscheidung freut alle, die gegen den Rechtsmissbrauch von Abmahnungen kämpfen, ärgert aber all jene, die mit massenhaften Abmahnungen ihre schlecht laufenden Kanzleien und Shops finanzieren müssen.
Das LG Berlin hat mit Beschluss vom 30. April 2009 (Az: 96 O 60/09) einen Antrag auf einstweilige Verfügung mit der Begründung abgewiesen, dass die Geltendmachung des Unterlassungsanspruches rechtsmissbräuchlich geltend gemacht wurde.

Quelle : shopbetreiber-blog.de , Hier klicken zum Vollen Artikel

gefunden bei Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: