Kategorie-Archiv: Allgemein

Neuer Erpressungs-Trojaner dreht seine Runden

Im Netz kursieren neue Varianten des GVU-Trojaners. Die aktuelle Version überlagert den Desktop nach der Anmeldung des infizierten Benutzers mit einer Warnmeldung, der Zugang zum PC sei „vorläufig“ gesperrt worden. Man möge 100 Euro per PaySafeCard einzahlen, um wieder Zugriff auf den Rechner zu erhalten. Der Erpressungstrojaner sperrt den Computer komplett.

Quelle : Heise.de /Zum vollstaendigen Artikel

 

 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Mit dem Seitwärtsgang zum Startknopf

Windows 8.1 macht einige Fehler von Windows 8 rückgängig. Microsoft gelingt es, alte Funktionen auf neue Art zu integrieren. Zu unserer Überraschung werden 16:10-Displays nun besser unterstützt. Es bleibt aber bei dem 2-in-1-System mit zwei Oberflächen und Systemsteuerungen.

 

Quelle : golem.de /Zum vollstaednigen Bericht

 

 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

OG Payments Ltd. verschickt Mahnungen

Verbraucher aus Wolfsburg und Celle erhielten nach einem unerwünschten Anruf Schreiben der OG Payments Ltd. aus Berlin. Diese mahnte die Begleichung von Rechnungen an, welche die Verbraucher per E-Mail erhalten hätten.

Quelle und vollständiger Bericht: verbraucherzentrale-niedersachsen.de

Via Abzocknews.de

 

 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

BGH untersagt Werbung in Onlinespielen für Kinder

Bestimmte Arten von Werbung für virtuelle Gegenstände in Onlinespielen, die sich an Kinder richten, ist künftig untersagt. Das hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am 17. Juli 2013 entschieden, nachdem die Verbraucherzentrale Bundesverband (Vzvb) gegen die Firma Gameforge geklagt hatte.

 

Quelle und bericht :  golem.de / Zum vollstaendigen Bericht

 

 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Post von Gewerbeauskunfts-Zentrale.de – nur eine dreiste Abzocke

Auch Betrieben in Efringen-Kirchen gehen immer wieder Schreiben einer sogenannten Gewerbeauskunfts-Zentrale.de ein, und immer wieder gebe es Unternehmer, die darauf hereinfielen, berichtet Dietmar Fischer, der Vorsitzende des Gewerbevereins Efringen-Kirchen. In der jüngsten Vorstandssitzung warnte er nochmals ausdrücklich davor.

Quelle und vollständiger Bericht: badische-zeitung.de

Via Abzocknews.de

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

WLAN-Kennwörter liegen unverschlüsselt auf Googles Servern

Eine Backup-Funktion in Android sorgt dafür, dass auf dem Gerät verwendete WLAN-Kennwörter unverschlüsselt in Googles Servern abgelegt werden. Im Rahmen von Prism erhält dies eine besondere Relevanz.

 

Quelle :  golem.de/ Hier geht es zum vollstaendigen Bericht

 

 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

282 Euro für vermeintlich offene Rechnung

Eine Verbraucherin aus Oldenburg hat ein Schreiben der KHH Mahnabteilung aus Wiesbaden erhalten. Es bestehe eine offene Rechnung bei EUROPOINT über 282,50 Euro. Auf dem Überweisungsträger ist die SK MEDIA als Empfänger genannt. Als die Verbraucherin den Nachweis der Forderung verlangte, erhielt sie wenig später ein identisches Schreiben – diesmal direkt von SK MEDIA aus Köln.

Via Abzocknews.de

 

 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Neubau eines NSA-Abhörzentrums in Wiesbaden

Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Gerhard Schindler, hat in der Sitzung des Bundestagsinnenausschusses am 17. Juli 2013 bestätigt, dass die NSA in Wiesbaden ein neues Abhörzentrum errichten wird. Das berichtet die Mitteldeutsche Zeitung unter Berufung auf Ausschussmitglieder. Schindler habe sowohl die Präsenz der NSA an dem Standort als auch die Ausbaupläne bestätigt. Die Bundesregierung hatte kürzlich erklärt, sie habe von den Plänen keine Kenntnis.

 

Quelle und vollstaendiger Bericht : golem.de /Zum Artikel

 

 

 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Treuhand Inkasso Service fordert für Verbraucherhilfe e.V.

Der Verein wollte sie vor weiteren Gewinnversprechen schützen – für 89,95 Euro. Die Verbraucherin lehnte dies ab. Daraufhin erhielt sie ein Schreiben der nicht registrierten Treuhand Inkasso Service mit einer Forderung über insgesamt 223,14 Euro.

Quelle und vollständiger Bericht: verbraucherzentrale-niedersachsen.de

Via: antiabzockenet.blogspot.com

Via2: Abzocknews.de

 

 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Abofalle, Inkasso, dubiose Kreditangebote: Hauptsache Abzocke

Die Firma JW Handelssysteme GmbH, besser bekannt unter ihrem vorigen Namen Melango.de GmbH, und ihre Geschäftsführer Thomas Wachsmuth, geb. Poller und David Jähn entwickeln derzeit viel Kreativität, um ahnungslose User in ihre unter ständig wechselnden Domains geschaltete Abofalle zu locken.

Quelle und vollständiger Bericht: antiabzockenet.blogspot.com

Anmerkung von Abzocknews.de:

Die auxmoney GmbH (GF: Philipp Kriependorf) machte mich kürzlich darauf aufmerksam, dass sich die Stiftung Warentest erneut mit auxmoney beschäftigt hat und dazu anmerkt, dass auxmoney bzgl. früherer Kritikpunkte nachgebessert habe.

 

WhatsAppShare

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: