Neue “Payment-Dienstleister” auf dem Vormarsch

Damit die Abzocke mit Abofallen funktioniert, braucht man nicht gerade viel. Ein Muss ist das exzessive schalten von Werbung und nachhaltiges Inkasso-Stalking – die bekanntesten Inkassobüros sind die D(O)Z, die DIG, die R(A)Z, die DIS und natürlich Inkassoanwälte wie Katja Günther, Olaf Tank oder Sven Schulze. In diesem Jahr haben allerdings sogenannte Payment-Dienstleister wieder Hochkonjunktur und schießen aus dem Boden.

Diese Payment-Dienstleister wickeln die Erpressung das Zahlungsmanagement der Abofallen ab. Der Vorteil daran ist, dass man keine etwaige Inkassolizenz benötigt, sofern man nur für hauseigene Projekte aktiv wird – dies ist bspw. bei der im Januar 2011 gegründeten ProPayment GmbH (GF: Zdenko Ballay, Prokurist: Michael Burat) der Fall.

Auf “Firmen” wie Tropmi Payment GmbH (GF: Alexander Varin) wurde man im August 2011 und auf Concept Payment (GF: Alexander Hennig) im Oktober 2011 aufmerksam.

Ein Leser gab den Hinweis auf eine Global Payment GmbH (davor Crossminds GmbH), die für Eventus Lernsysteme (die eigentlich nicht mehr abzocken wollten) fordert.

Die Global Payment GmbH selbst findet man auch im Handelsregister

 

Amtsgericht Nürnberg Aktenzeichen: HRB 24938 Bekannt gemacht am: 16.09.2011 12:00 Uhr

In ( ). gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr.

Veränderungen

14.09.2011

Crossminds GmbH, Leinburg, Haidelbacher Straße 9 a, 91227 Leinburg. Die Gesellschafterversammlung vom 02.08.2011 hat die Änderung der §§ 1 (Firma und Sitz) der Satzung beschlossen. Neue Firma: Global Payment GmbH. Neuer Sitz: Nürnberg. Geschäftsanschrift: Martin-Behaim-Str. 8, 90489 Nürnberg. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Sxxxxxxx, Karin, Leinburg, *xx.xx.xx82. Bestellt: Geschäftsführer: Sedeeq, Seerwan, Nürnberg, *23.05.1980, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. 

…mit einem Geschäftszweck, der so gar nichts mit “Payment” zu tun hat

Quelle : Abzocknews.de/ Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Lotto 3000 – Abzocke und erpresserische Drohungen per Telefon

Das RTL Nachtjournal berichtete am 11.10.2011 über die dreisten Erpressungsanrufe der Compresent Erfurt GmbH, die den angeblichen Lotto-Dienst Lotto 3000 betreibt. Offensichtlich ohne jede Vertragsgrundlage werden (meist ältere) Verbraucher mit massiven Telefonterror unter Druck gesetzt.

Quelle: Gegen-abzocke.blogspot.com / Zum Artikel

Via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

MMS-Abzocke: Ein Bild konnte nicht zugestellt werden

Derzeit berichten Betroffene wieder, dass für sie eine MMS auf einem Portal hinterlegt worden sei, weil diese angeblich nicht zugestellt werden konnte. Eine neue Masche ist die derzeit betriebene MMS-Abzocke keinesfalls. Bereits vor einem Jahr berichtete Akte 2010 über die dreiste MMS-Abzocke der Firma Elustra Ltd.

Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: