Schlagwort-Archive: Megaupload

Alle Megaupload-Daten beim Hoster Leaseweb gelöscht

Der niederländische Webhoster Leaseweb soll alle Daten der Megaupload-Nutzer auf seinen Servern gelöscht haben. Kim Dotcom spricht von Verrat.

Quelle und vollständiger Bericht: golem.de

Via Abzocknews.de

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

“Ich bestelle Server. Viele Server”Kim Dotcom mischt wieder mit

Was macht ein Mann, dessen Villa wegen einer Internetseite von einem Spezialkommando gestürmt wird, der festgenommen, dessen Vermögen beschlagnahmt wird? Kim “Dotcom” Schmitz zumindest macht weiter. Nun gibt er Details bekannt, wie der Megaupload-Nachfolger funktionieren soll. Eigenen Angaben zufolge hat der Deutsche sogar eine Kopie der beschlagnahmten Datenbank.

 

Quelle: N-tv.de / zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Gericht: Hausdurchsuchung bei Kim Dotcom war rechtswidrig

In Neuseeland hat die Vorsitzende des High Court die Durchsuchungsbefehle gegen Kim Dotcom für gesetzwidrig erklärt (PDF-Datei). Darin seien die Vorwürfe, die dem Betreiber des Sharehosters Megaupload gemacht wurden, nicht hinreichend ausgeführt worden. Mit diesen zu allgemein gehaltenen Durchsuchungsbefehlen habe die Polizei auch Material konfisziert, das mit den Vorwürfen in keiner Verbindung stand. Aus diesem Grund seien Durchsuchung und Beschlagnahmung widerrechtlich erfolgt.

Quelle: Heise.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Megaupload-Gründer bekommt 750.000 $ zurück

Der Gründer von Megaupload, Kim Dotcom, erhält laut einem Bericht von ‘Stuff.co.nz‘ insgesamt rund 750.000 Dollar seines Vermögens zurück. Diesbezüglich kam es kürzlich zu einer Gerichtsentscheidung.

Getroffen wurde diese Entscheidung vom New Zealand High Court. Demnach erhält der Gründer von Megaupload neben einem Bankkonto, auf dem sich über 300.000 Dollar befinden, auch seinen Mercedes Benz G55 AMG zurück. Das Auto hat einen Wert von rund 250.000 Dollar.

Quelle: winfuture.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

USA: Kein Prozess gegen die Megaupload-Betreiber

Ein US-Richter teilte kürzlich mit, dass es gegen die Betreiber der im Januar geschlossenen Filehosting-Plattform Megaupload möglicherweise gar nicht zu einem Prozess in den Vereinigten Staaten kommen wird.

Quelle: winfuture.de /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Nach Megaupload: US-Filmindustrie will gegen weitere Filehoster vorgehen

Megaupload soll erst der Anfang gewesen sein: Auf einer Copyright-Konferenz hat das Filmstudio Paramount weitere Maßnahmen gegen Filehoster angekündigt, die zu wenig gegen illegales Kopieren unternehmen sollen. Fünf Unternehmen stehen im Fokus.

Quelle: Spiegel.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

http://www.abzocknews.de/2012/04/04/nach-megaupload-us-filmindustrie-will-gegen-weitere-filehoster-vorgehen/

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

„Dr. Kroner & Kollegen“: So erkennen Sie betrügerische Abmahnungen

Dr. Kroner & Kollegen“: Unter diesem Namen versuchen Betrüger derzeit, mit gefälschten Abmahnungen per Mail Kasse zu machen. Aber woran erkennt man eigentlich eine echte Abmahnung? Und was ist dann zu tun? Computerbetrug.de fasst die wichtigsten Fakten zusammen.

Quelle: Computerbetrug.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

“Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung“: Noch mehr Betrugs-Mails von Dr. Kroner & Kollegen

Dr. Kroner & Kollegen treiben weiter ihr Unwesen: Am vierten Tag in Folge erhielten Internetnutzer am Dienstag betrügerische Mails mit dem Betreff “Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung – Filesharing“. Inzwischen hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Computerbetrug.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Fake-Abmahnung durch Dr. Kroner & Kollegen

Der Betreff der fiesen Rechtsanwalt Abzockmail, die derzeit Europaweit im deutschsprachigem Raum verschickt wird, lautet: “Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung – Filesharing”. Das (als E-Mail-Anhang ) verschickte Schreiben hat alles, was eine Filesharing-Abmahnung so hat: Bekannte Rechteinhaber.

Quelle: Klawtext.blogspot.com / Zum Artikel

Via: Konsumer.info / Zum Artikel

Via2: Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Online-Werbung: Wie Microsoft auf illegalen Websites landet

Betreiber von illegalen Film-Download-Seiten verdienen Millionen. Das Geld kommt auf Umwegen von seriösen Unternehmen wie Microsoft, Ebay oder Flensburger. Die werben auf den umstrittenen Seiten – und wissen nicht einmal davon. Eine Spurensuche in den dunkleren Ecken des Netzes.

Quelle: Spiegel.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: