Hartz IV: Arbeitsagentur verschickt Bescheide ohne gesetzliche Grundlage

Der Bundestag hat dem Gesetz noch nicht zugestimmt, trotzdem setzt die Agentur für Arbeit es bereits um: Die Behörde verschickt Bescheide mit der Elterngeld-Kürzung für Hartz-IV-Empfänger. Die Opposition protestiert, Kommunen fürchten eine Klagewelle.

quelle : spiegel.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Prozessbeginn gegen angebliche Konsumforscher

Sie versprachen gutgläubigen Kunden per Telefon hochwertige Produkte wie Handys, Laptops und LCD-Fernseher zum Testen, kassierten 99 Euro und lieferten allenfalls Wertloses. Obwohl gegen sie am Dienstag vor dem Landgericht Lüneburg der Prozess wegen bandenmäßigen Betrugs in 34 Fällen eröffnet wird, „arbeitet“ das Reppenstedter Ehepaar Claudia und Jörg R. (36/38) offenbar munter weiter.

Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Vollständiger Bericht: Kreisboten.de / Zum Artikel

Via: abzocknews.de/ Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Virus legt Krankenhaus lahm

Ein Virusbefall auf den Servern des Westfriesgasthuis im niederländischen Hoorn hat am Mittwoch die EDV-Systeme des Krankenhauses zum Erliegen gebracht. Bis auf Notfälle wurden die geplanten Operationen zunächst ausgesetzt. Bei dem Virus, dessen Namen das Krankenhaus noch nicht preisgeben wollte, soll es sich um eine Mutation eines bekannten Schädlings handeln.

Quelle : heise.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Vorsicht vor gelbes-branchenbuch.info

Ein neuer Anbieter auf dem Gebiet der Brancheneintragsdienste macht von sich reden. Nach gelbesbranchenbuch.com tritt nun vermehrt gelbes-branchenbuch.info auf den Markt. Augenscheinlich gehören beide Anbieter nicht zusammen, haben aber das gemeinsame Geschäftsfeld: Die Abzocke von Unternehmern.

Derzeit erhalten Unternehmer offenbar in ganz Deutschland Faxe, die von der Nummer 069 25577018 versandt werden. “Gelbes Branchenbuch Region Hannover” steht dort beispielsweise ganz groß drauf. Daneben in einem Kasten ist zu lesen “- bitte mit korrekten Daten zurück -” Darunter wird zur Eile gemahnt: “Bitte zurück bis spätestens 08.10.2010 per Fax an 069-25577018″. Darunter folgt ein Satz, der sehr viel Geld kosten könnte, wenn man ihn nur flüchtig liest und das untenstehende Formular ausfüllt.

quelle : danielgrosse.com
via abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: