Schlagwort-Archive: Mittwoch

Operation Payback: 18 Monate Haft für britischen Hacker

Ein britischer Hacker wurde am Mittwoch vom Southwark Crown Court in London zu 18 Monaten Haft verurteilt, wie The Register berichtet. Dem 22-jährigen wird zur Last gelegt, unter dem Online-Pseudonym “Nerdo” ein wichtiger Organisator der “Operation Payback” gewesen zu sein – großangelegten DDoS-Attacken, die gegen zahlreiche Zahlungsanbieter wie etwa Paypal gerichtet waren.

 

Quelle und vollstaendiger Artikel : Heise.de /Zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Gefälschte Todesanzeige geschaltet:Polizei nimmt Stalker fest

Er droht mit ihrer Ermordung und schaltet in einer Zeitung sogar eine fingierte Todesanzeige. Nun kann die bayerische Polizei den Stalker einer 17-Jährigen fassen. Es handelt sich um einen ehemalige nArbeitskollegen. Das Opfer leidet derweil an schweren gesundheitlichen Problemen.

Ein Stalker, der ein 17 Jahre altes Mädchen aus Ismaning bei München mit einer gefälschten Todesanzeige und einer Morddrohung geschockt hat, ist gefasst. Sechs Tage nach Erscheinen der Traueranzeige in einer Zeitung, nahm die Polizei am Mittwoch den 43 Jahre alten mutmaßlichen Täter an seiner Arbeitsstelle fest. Das gab die Münchner Polizei bekannt. Der Mann hat zugegeben, das Mädchen seit Mai belästigt zu haben. Das Motiv des Mannes – ein ehemaliger Arbeitskollege der 17-Jährigen – war laut Polizei zunächst unklar. Für das Mädchen sind die Folgen dramatisch: Die Jugendliche habe durch das Stalking schwere gesundheitliche Probleme bekommen und sei in Behandlung.

Quelle: n-tv.de / Zum Artikel

 

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Gratis-Apps können zur Kostenfalle werden

Konsumentenschützer der Arbeiterkammer (AK) Wien raten zu Vorsicht bei Gratis-Apps: Werbebanner oder sogenannte In-App-Käufe – vor allem für Kinder verlockend bei Spielen – können teuer werden. Auch der Schutz persönlicher Daten kommt meist zu kurz. Apps greifen oft ohne berechtigten Grund auf Standortdaten oder Adressbücher zu und übertragen sie an die App-Entwickler. Überdies gibt es kein einheitliches Storno beim App-Kauf. Das ergab ein AK-Test mit Apps für Smartphones und Tablets, hieß es in einer Presseaussendung am Mittwoch.

 

Quelle: kleinezeitung.at /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook: Vermeintliches Nackt-Video von Sylvie van der Vaart lockt in die Falle

Mit dem Versprechen “[Video] WOW! Sylvie van der Vaart heimlich im Bad gefilmt” locken Online-Kriminelle auf Facebook aktuell wieder in eine Abo-Falle – offenbar mit Erfolg. Bis Mittwoch morgen haben fast 38.000 Menschen auf Gefällt mir geklickt.

Nach Daniela Katzenberger jetzt also Sylvie van der Vaart: Wieder muss eine Prominente als Lockvogel für eine Facebook-Falle herhalten. Online-Kriminelle versprechen derzeit via Facebook ein Video, das die attraktive Holländerin nackt im Badezimmer zeigen soll. Zwei Bilder auf der eigens eingerichteten Facebook-Seite sollen den arglosen Nutzer dazu animieren, auf Gefällt mir zu klicken – und damit die Falle auszulösen. Durch den Klick trägt der Nutzer unbewusst dazu bei, dass mehr Leute auf den Betrug hereinfallen.
Kein Video von Sylvie van der Vaart

Wer auf Gefällt mir klickt, wird direkt auf eine Seite weiter geleitet, die einer Facebook-Seite täuschend ähnlich sieht. Doch die URL in der Adresszeile verrät, dass der Nutzer längst außerhalb von Facebook surft. Auf dieser Seite lockt das Versprechen: “Nur bei uns kannst Du das komplette Video völlig kostenlos in voller Länge ansehen – UNZENSIERT”.

Quelle : t-online.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Wichtige Information: Web-Hoster Hetzner gehackt

Der Web-Hoster warnt seine Kunden, dass am gestrigen Mittwoch ein “missbräuchlicher Zugriff” auf “Kundendaten der Hetzner Online Administrationssysteme” erfolgt sei. Die Rekonstruktion des Vorfalls ist noch nicht abgeschlossen, so dass man Datenmissbrauch nicht ausschließen könne. Konkrete Hinweise von Kundeseite lägen dazu jedoch bislang nicht vor.

Betroffen sind offenbar alle Kunden der Hetzner Online AG. Die sollten vorsichtshalber sämtliche Passwörter auf Hetzner-Systemen umgehend ändern. Der Dienstleister will den Vorfall in Kürze auch “den Aufsichtsbehörden melden” – also wahrscheinlich bei der Polizei Anzeige erstatten.

Quelle : heise.de

Informationen und Diskussionen dazu bei Hetzner im forum : Wichtige Kundeninformation: Möglicher Datenmissbrauch erfordert Änderung Ihrer Zugangsdaten

Status Informationen unter http://www.hetzner-status.de/

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Apple-Gründer gestorben – Steve Jobs ist tot

Steve Jobs ist tot. Der PC-Pionier und Mitgründer des Computerkonzerns Apple starb am Mittwoch (US-Westküstenzeit) im Alter von 56 Jahren. Er war erst vor kurzem von der Position des Apple-CEO zurückgetreten.

“Steves Brillianz, Hingabe und Energie waren die Quelle zahlloser Innovationen, die unser alle Leben bereichern und verbessern”, so die Vorstandsmitglieder von Apple in einer ersten Stellungnahme. “Die Welt ist wegen Steve unmessbar besser”, so das Unternehmen weiter.

Die Angehörigen von Jobs erklärte in einer eigenen Mitteilung, dass er “friedlich im Kreis seiner Familie gestorben” sei. Man wisse, dass es eine Große Anteilnahme an der Trauer um den äußerst erfolgreichen Manager geben werde, bat jedoch darum, die Privatsphäre der Familie während der Phase der Trauer zu respektieren.

Apple nannte zunächst keinen Grund für den Tod von Steve Jobs. Er kämpfte jedoch schon seit Jahren mit einer schweren Bauchspeicherdrüsenkrebserkrankung und erhielt unter anderem eine Lebertransplantation. Im August hatte er seinen Posten als Apple-CEO nach mehreren früheren krankheitsbedingten Auszeiten an Tim Cook abgegeben.

 

Quelle: winfuture.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

KiK ruft “Spiderman”-Unterwäsche für Kinder zurück

Die Bekleidungskette KiK ruft das Kinderwäscheset “Spiderman” zurück. Es könne den giftigen Azofarbstoff enthalten, teilte KiK am Mittwoch (24.08.11) in Bönen mit. Von dem Farbstoff können “deutliche gesundheitliche Risiken” ausgehen, sagte eine Sprecherin.

Quelle: WDR.de / Zum Artikel

via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Und kaum einer hat’s gemerkt-IPv6 tritt probeweise in Aktion

Im Internet bahnt sich ein großer Wandel an: Der aktuelle Standard IPv4 stammt noch aus den Anfangszeiten des Netzes. Inzwischen gibt es kaum noch freie IP-Adressen. Der Nachfolger IPv6 muss schnell kommen. Die Branche testet ihn bei einem großen weltweiten Probelauf.

Kaum ein Nutzer wird es gemerkt haben, aber am Mittwoch trat die Zukunft des Internets in Aktion. Bei einem weltweiten Aktionstag haben große Online-Konzerne wie Google und Yahoo zusammen mit Infrastruktur-Spezialisten den Einsatz des neuen Internet-Standards IPv6 im großen Maßstab getestet. Bei dem Testlauf sollten mögliche grundsätzliche Probleme aufgedeckt werden. Als Folge könnten manche Websites langsamer aufgerufen werden oder zeitweise nicht erreichbar sein. Allerdings schätzen die Veranstalter, dass vielleicht gerade einmal 0,05 Prozent der Nutzer irgendwelche Schwierigkeit bekommen werden.

Quelle : n-tv.de

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Abzocke mit Gewinnbenachrichtigungen

Bei der Polizeiinspektion Amberg wurde am Mittwochnachmittag, 16. März, ein Fall der Ab-zocke angezeigt, bei dem eine 73-jährige Rentnerin Opfer wurde. Über Telefon und Postsen-dung per Nachnahme wurde die Dame um 75 Euro geprellt. Es ist zu vermuten, dass dies der Beginn einer neuen Abzockmasche in unserer Region sein könnte.

Quelle: Wochenblatt.de / Zum Artikel

via abzocknews.de

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Europol: Schlag gegen Kindesmissbrauch

In einer groß angelegten Aktion gegen organisierten Kindesmissbrauch haben Polizeibe-hörden international 167 Verdächtige festgenommen und 230 Opfer ermittelt, wie die euro-päische Polizeibehörde Europol am heutigen Mittwoch in Den Haag mitteilte.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel

via abzocknews.de

Spiele Hunderte von Arcadegames, erstelle h.scores, plaudere mit netten Leuten und diskutiere mit bei Arcadewelten.eu im Forum, klicke hier und gelange zu uns.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: