Schlagwort-Archive: 2012

Trojaner benutzt Google Docs als Kommunikationskanal

Die IT-Sicherheitsfirma Symantec hat einen Trojaner namens Backdoor.Makadocs entdeckt, der sich in RTF- und Word-Dokumenten versteckt und Schadcode per Trojan.Dropper deponiert. Er bedient sich des Viewers von Googles Doc-Dienst für die Kommunikation mit seinem Kontrollserver.

Quelle: Heise.de /Zum Artikel

 

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Phishing-Versuch und / oder ZBOT Trojaner zu: „Laut einem neuen Gesetzt §98 | 2BKA“

Dieser Bericht soll einmal eine Vorwarnung darstellen, denn wir wissen noch nicht WOHER und WARUM auf einmal ein Fenster erscheint. Fakt ist aber, dass es sich hierbei um einen Phishing-Versuch bzw. möglicherweise um einen ZBOT Trojaner handeln könnte. Wir wissen, wie das Fenster aussieht und wir wissen das bei Trojaner-Board.de bereits darüber diskutiert wird. Wir haben bereits etliche Anfragen deswegen bekommen, aber niemand konnte uns sagen, was zuvor geklickt wurde bzw. was der Auslöser sein könnte. Alle User meinten nur “Es war auf einmal da und man hat keine Chance mehr auf das Profil zugreifen zu können”.

 

Um dieses Fenster handelt es sich.
Es erscheint direkt nach der Anmeldung.

 

 

 

 

 

 

Quelle und Grafik : mimikama.at /Zum Vollstaendigen Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Spitzelaffäre: BGH bestätigt Urteil gegen Telekom-Mitarbeiter

Der Bundesgerichtshof hat das Urteil gegen den früheren Sicherheitschef der Telekom wegen der Bespitzelung von Journalisten und Aufsichtsratsmitgliedern bestätigt. Damit ist die strafrechtliche Aufarbeitung der Spitzelaffäre abgeschlossen. Der 62-Jährige wurde zu einer Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren wegen Verletzung des Fernmeldegeheimnisses, Untreue und Betrug verurteilt. Das Urteil ist damit rechtskräftig (Az.: 2 StR 591/11, PDF-Datei).

Quelle und vollstaendiger Bericht: Heise.de/ Zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook : Warnung vor „Videos graciosos“ bzw. vor der Webseite videoswin.net

Das man ueber Facebook viele Leute und vor allem auch neue Leute erreicht ist jedem bekannt, und wenn etwas gut ist laeuft es wie ein Lauffeuer und geht rum, so leider im Moment auch einige Videos von der Webseite videoswin.net, der trick dahinter ist aber das wenn man sich das Video anschauen will, automatisch im Hintergrund ein like gesetzt wird und man das Video ohne wissen dann automatisch per facebook dann teilt.

Hier mal ein ausfuehrlicher Bericht von der Seite mimikama.at :

Im Moment teilen sehr viele Nutzer auf Facebook „Videos graciosos“ Statusbeiträge und sind der Meinung, nichts bewusst geteilt zu haben! Wir haben uns diese Videos genauer angesehen. Diesmal versteckt sich keine APP dahinter, sondern hinter dem “Play” Button des Videos, versteckt sich ein “unsichtbare´r Gefällt mir Button”. Das bedeutet: “Sobald man auf PLAY klickt, wird der Beitrag automatisch auf der jeweiligen Pinnwand veröffentlicht.

So können diese Videos aussehen:

by http://www.mimikama.at

 

 

 

 

http://www.mimikama.at

 

 

 

 

Quelle und ausfuehrlicher Bericht : mimikama.at /Zum vollstaendigen Artikel

Die Webseite haben wir bereits blockiert und ist im aktuellen Adblock Filter den wir anbieten vorhanden und sperrt die Seite.

Eine weitere Domian dieser Likejacking Betrueger ist die adresse : publicalo.in, hier gibt es 2 Videos die im Moment die grosse runde bei Facebook machen ohne ein likejacking oder aehnlichem :

la-mejor-camara-escondida

Novio cae y muere en propuesta de matrimonio

 

Also Abstand halten von der Seite videoswin.net und publicalo.in, prueft auch euren Status bzw. eure Chronik ob ihr ungewollt die Seite oder Videos Teilt.

 

 

 

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Firefox 16 mit Sicherheitslücke, Update erscheint heute

Die aktuelle Firefox-Version 16.0 ist angreifbar. Mozilla hat Kenntnis über die Sicherheitslücke und wird bereits heute ein Update auf Version 16.0.1 nachliefern.

Durch die Sicherheitslücke ist es bösartigen Seiten theoretisch möglich festzustellen, welche Webseiten von den Usern besucht worden sind und Zugriff zur URL oder den URL-Parametern zu erhalten. Derzeit gebe es noch kein Anzeichen dafür, dass die Sicherheitslücke aktiv ausgenutzt wird, dennoch reagiert Mozilla umgehend mit dem Update

 

Quelle: camp-firefox.de/ Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Happy Birthday: 5 Jahre Abzocknews.de – Unser Glueckwunsch

Abzocknews.de ist 5 Jahre Alt oder eher gesagt Jung geworden, der MG Blog Gratuliert hier Abzocknews und Gratuliert zu dem hohen Besucher Ansturm, gute Beitraege und hofft auf viele viele weitere Gute und Lesenswerte Jahre.

Ein Auszug von Abzocknews.de :

Hallo liebe Leser und Besucher von Abzocknews.de, nun sind die Abzocknews also 5 Jahre alt geworden und eigentlich wollte ich Ihnen in diesem Jahr ja ein paar Einblicke von dem geben, was hier hinter den Kulissen manchmal so los ist, aber das entspricht auch nur dem, was man sich so denken kann. Was ich damit meine?

Nun, wie es sich in den vergangenen Jahren durch Verurteilungen und Verhaftungen bestätigt hat, beschäftige ich mich, nebst “Abzockern”, mit einer Vielzahl von Kriminellen.

Da ich Ross und Reiter nenne und nach Aussagen von diversen “Abzockern” deren “Business” sensibel “störe”, bleiben “spannende Aktionen” natürlich nicht aus:

der eine schickt (standardmäßig) seinen Wald- und Wiesen-Juristen ins Rennen,
andere pöbeln, stalken und beleidigen bezeichnenderweise nur anonym,
der andere versucht es mit klassischer und plumper Bestechung,
noch ein anderer droht mir persönliche Hausbesuche an und
andere kriechen mir dorthin wo die Sonne nicht scheint.

Sowas kann manchmal ganz schön nervig sein, doch eigentlich amüsiert es mich eher; wobei man mit den echten Kapazitäten auch durchaus gute Gespräche führen kann.

Es gab auch Klagen und Einstweilige Verfügungen; um die abzuzählen brauche ich aber keine volle Hand. Für einen Vergleich (natürlich in Hamburg) musste ich mal in die Tasche greifen – der Rest verlief entweder kostennneutral oder ich bekam am Ende noch was raus.

Nun gut, zu den letzten Geburtstagen habe ich immer ein paar Einblicke in die Statistiken und Inhalte gewährt, was ich auch dieses Jahr bzw. nachfolgend gerne tun möchte.

Quelle: Abzocknews.de /Zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Google kauft Malware-Scanner VirusTotal

Google hat, ohne selbst viel Aufhebens zu machen, VirusTotal übernommen. Das VirusTotal-Team gab in einer kurzen Mitteilung bekannt, dass der Internet-Konzern den Online-Service weiterpflegen wolle, auch soll VirusTotal als eigenständige Geschäftseinheit fortbestehen und bestehende Geschäftsbeziehungen mit anderen Antivirus-Unternehmen und Sicherheitsexperten sollen bestehen bleiben.

Quelle: Heise.de /Zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Phishing-Attacke bei Facebook: Achtung vor falscher „Facebook Security“ Nachricht! Phishingversuch der übelsten Art!

Wieder einmal versuchen Internetbetrüger mittels eine falschen “Facebook-Security”  Nachricht an Daten von Facebook-Nutzer zu gelangen. Facebook-Nutzer bekommen im Moment eine Nachricht in der sie aufgefordert werden einen Link zu klicken. Angeblich verletze man die Richtlinien von Facebook da man als “lästiger” oder “beleidigender” Facebook-Nutzer eingestuft wurde. Selbstverständlich entspricht dies nicht der Wahrheit. Das Ziel der Internetbetrüger ist es an die Daten von Facebook-Nutzer zu kommen. Folgende Daten werden abgefragt: Vorname, Name, E-Mail, FB-Passwort, Stadt, Geschlecht, Geburtsdatum, E-Mail Zugangsdaten inkl. Passwort, Kreditkartennummer usw.

 

Grafik der Nachricht :

by mimikama.at

 

 

 

 

 

Quelle: mimikama.at /Zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Phishing und Malware hinter Werbung auf Facebook

Facebook kontrolliert laut unseren Informationen die zu schaltenden Anzeigen, bevor sie veröffentlicht werden. Leider wohl nicht streng genug, wie wir wieder erfahren mussten. Gestern sind wir auf eine rechts auf der Startseite eingeblendete Werbung aufmerksam geworden. Hierbei handelt es sich um einen Phishingversuch, um an Eure Ebay-Login-Daten zu gelangen sowie wird im Hintergrund versucht, Euren Rechner zu infizieren. Virustotal meldete unter der URL einen Trojaner (Mal/HTMLGen-A)

 

Um diese Werbung handelt es sich:

 

by mimikama.at

 

 

 

 

 

Quelle und vollstaendiger Artikel : mimikama.at /Zum Artikel

 

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: