Schlagwort-Archive: Bezahlsysteme

Spam-Welle lockt Nutzer zu Malware-Quellen

Verbraucherschützer warnen vor einer aktuellen Spam-Welle, bei denen der Bezahldienst PayPal als Absender vorgetäuscht wird.

Quelle und vollständiger Bericht: winfuture.de

via Abzocknews.de

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

So funktioniert das fragwürdige Movie2k-Geschäft

Millionen Deutsche schauen Filme mithilfe von illegalen Portalen im Internet, für wenig Geld oder umsonst. Die Betreiber verdienen hervorragend – und bleiben im Dunkeln. Eine Spur führt nach Berlin.

Quelle und vollständiger Bericht: welt.de

Siehe auch:

Weiterführende Informationen und Material auf Abzocknews.de:

Quelle : Abzocknews.de

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Kinderpornos und Betrug: Justiz sprengt weltweiten Geldwäsche-Ring

Liberty Reserve im Visier: Die US-Justiz geht wegen des Verdachts auf Geldwäsche gegen die Digitalwährung vor. Kinderpornos und Betrügereien sollen so finanziert worden sein.

Quelle und vollständiger Bericht: augsburger-allgemeine.de

Via Abzocknews.de

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Warnung vor dubiosen Forderungen der National Inkasso GmbH für eine Tele Billing Ltd.

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen warnt (via) derzeit vor dubiosen Forderungen der National Inkasso GmbH (GF: Philipp Kriependorf) für eine Tele Billing Ltd. (ebenso wie vor dubiosen Forderungen der Allinkasso GmbH für die Roxborough Management Inc. / die schon wieder), deren umfangreiche Spuren in Richtung…

Vision Bill / Vision Communication GmbH (Richard Dean) deuten. Interessant ist, dass die Euro Inkasso Solutions s.r.o. lt. RA Uwe Martens schon als Nachfolger der Roxborough Management Inc. für den Forderungseinzug einer Comcas UG (Richard Dean) auftrat, nebst RA Markus Wisser, der ebenfalls für Vision Bill / Vision Communication GmbH aktiv war.

Zum weiteren Konglomerat um die Euro Inkasso Solutions s.r.o. zählen nachfolgende Unternehmungen (alphabetisch), welche, wie die Tele Billing Ltd. und/oder Vision Bill / Vision Communication GmbH, für geführte “Sex-Anrufe” inkassieren wollen:

Quelle und vollstaendiger Bericht : Abzocknews.de / zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Gebrüder Schmidtlein bieten 2% Skonto auf Abofalle

Was machen die Abofallen-Abzocker eigentlich mit den bis zum Inkrafttreten der Button-Lösung generierten Daten? Richtig, man versucht diese in Geld zu “verwandeln”. So auch bei der Tropmi Payment GmbH (GF: Andreas Schmidtlein | vorher: Alexander Varin), also aus dem Hause Gebrüder Schmidtlein (1, 2) – derzeit fordert man für das zweite Vertragsjahr von software-und-tools.de und bietet sogar 2% Skonto bei Online-Zahlung über den Dienst “Sofortüberweisung“, bereitgestellt von der Micropayment GmbH.

Dies ergibt sich aus einer aktuellen Rechnung der Tropmi Payment GmbH:

 

– Zum vergrößern bitte auf das Bild klicken –

Der ausgewiesene Link zur Online-Zahlung unter Einräumung von 2% Skonto verweist auf die “Online-Überweisungs-Variante” eBank2Pay der Micropayment GmbH:

 

ebank2pay1

Der Geschäftsführer der Micropayment GmbH, Herr Andreas Richter, war ebenfalls für die Mainpean GmbH verantwortlich, Schwerpunkt “Dialer” und auch als “Dialerschmiede” bekannt – mit den Gebrüdern Schmidtlein kooperierte man seinerzeit auch schon, wobei die neue (alte) Liebe nicht in den Referenzen der Micropayment GmbH vermerkt ist

 

Quelle und vollstaendiger Bericht : Abzocknews.de / zum Artikel

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Braunau: Versuchter Betrug mit „Paysafe“-Karten

Ein Unbekannter versuchte letzten Freitag, per Telefon eine 46-Jährige aus dem Bezirk Braunau zum Kauf von acht „Paysafe“ Karten zu je 100 Euro zu überzeugen. Eine aufmerksame Mithörerin konnte den versuchten Betrug verhindern.

Quelle: Nachrichten.at / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Als Staatsanwalt ausgegeben: Die neusten Tricks der Münchner Betrüger

Es war ein unangenehmes Gespräch. Obwohl keiner Schuld bewusst, war Johanna A. (69) geschockt. Vergangene Woche rief bei ihr zuhause in Thalkirchen ein Mann an, der behauptete, vom „Büro der Staatsanwaltschaft“ zu sein. „Da wird einem ganz anders, auch wenn man nichts angestellt hat“, berichtete sie der AZ.

Quelle: Abendzeitung-Muenchen.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Betrügerische Emails: Freunde in Not

Viele Verbraucher bekommen in diesem Tagen Nachrichten aufs Handy oder per Mail, angeblich von “guten Freunden” die kurzfristig in Not geraten sind und dringend darum bitten, dass man ihnen Geld schicken möge – man werde es alsbald zurückzahlen. Zahlungen sollen über “Western Union” erfolgen.

Quelle: VzHH.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Via2: Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Polizei fasst Telefonbetrüger

Eine in Kasachstan gebürtige Öhringerin wurde Mitte Februar von einem angeblichen Rechtsanwalt ihres Sohnes angerufen. Er gaukelte der 47-Jährigen vor, dass ihr Sohn einen Unfall verschuldet habe, bei dem sowohl er als auch ein Mädchen verletzt wurde. Beide befänden sich im Krankenhaus, das Mädchen müsse notoperiert werden − dies gehe aber nur gegen eine Vorauszahlung von 6000 Euro.

Quelle: Stimme.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

E-Mail-Betrug: „Hallo, schick mir bitte Geld“

Unter dem Betreff „Hallo“ teilt der Verfasser mit, dass Gertraude Schaper angeblich einen Ausflug nach Aberdeen in Schottland gemacht habe und dort ausgeraubt worden sei. Die Empfänger werden gebeten, Geld durch die Western Union nach Schottland zu überweisen.

Quelle: Wz-newsline.de / Zum Artikel

Via Abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: