Internet-Abzocke: Klick zuviel kostet Nerven

Internet-Abzocke: Klick zuviel kostet NervenMittlerweile müssen auch Rentner eine Steuererklärung abgeben. Also wollte sich Paul Strothmann, der das Internet aktiv nutzt, das kostenlose Elster-Einkommensteuerprogramm herunterladen. Dazu brauchte er jedoch eine neue Version der Software Adobe Reader. »Bei ABC Load habe ich das Gratis-Angebot gefunden und das Programm geladen. Wenige Minuten später habe ich von der Premium Content GmbH eine […] [abzocknews.de]

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Neue Welle von Pishing Emails die es auf ihren DHL Account abgesehen haben

Vorsicht vor einer neuen Flut von E-Mails mit dem gefälschten Absender “info@packstation.de” und der Kennung DHL Express GmbH, da diese auf eine gefälschte Webseite (die der Original Webseite von DHL täuschend echt nachgemacht ist) umleitet, um an ihre Zugangsdaten der DHL Packstation zu gelangen.

DHL Express GmbH “verlaengerung” und “Verlaengern Sie ihre Packstation”

So sieht sie aus, die DHL Express GmbH Phishing E-Mail:

Start DHL E-Mail Spam

Absender: DHL Express GmbH
Betreff 1: Verlaengern Sie ihre Packstation
Betreff 2: verlaengerung

Sehr geehrte Kunden, aufgrund der grossen Nachfrage unseres Packstation Systems sind wir gezwungen inaktive Accounts fuer neue Kunden freizugeben. Natuerlich koennen Sie Ihre Packstation auf Wunsch weiterhin wiegewohnt nutzen. Um Ihre Packstation zu verlaengern, ist lediglich ein Login unter www packstation.de/kunden/verlaengern.php Sollten Sie auf Ihre Packstation verzichten koennen, so ist kein weiteres agieren Ihrerseits noetig. Ihr Account wird dann innerhalb von 7 Tagen automatisch an einen Neukunden vergeben. Wir bedanken uns fue Ihr Verstaendniss. Viel Spaß mit Packstation wuenscht Ihnen Ihr Packstation Team
Servicenummer 01803 / 365 365 (0,18 Euro pro angefangene Minute aus den deutschen Festnetzen.)

Ende DHL E-Mail Spam

Wer eine derartige E-Mail erhält, sollte den darin enthalten Link nicht öffnen und die Mail löschen!

Quelle: Tutsi

via : konsumer.info

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Bundesdatenschutzbeauftragter: Diskussion über neues Datenschutzrecht erwünscht

Bundesdatenschutzbeauftragter: Diskussion über neues Datenschutzrecht erwünschtDer Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Peter Schaar, hat am Montag ein Diskussionsforum zur Modernisierung des Datenschutzrechts in Deutschland eröffnet. Im Mittelpunkt steht das von der Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder verabschiedete Eckpunktepapier “Ein modernes Datenschutzrecht für das 21. Jahrhundert”, in dem die Datenschützer unter anderem fordern, dass personen-bezogene Daten […] [abzocknews.de]

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: