Internet-Betrug: Kreditkarten-Daten in Forum gekauft

Der 19-jährige Lippstädter hatte sich für nur wenige Euro in einem einschlägigen Internetforum ausgespähte Kreditkartendaten unwissender Kreditkarteninhaber besorgt. In diesem Forum werden durch andere Täterkreise ausgespähte Daten und Fachwissen gehandelt. Mit den erlangten Daten kaufte er in einem in Bayern ansässigen Onlineshop hochwertige Elektronikartikel. Diese ließ er sich anonym an eine Packstation schicken, um so seine Lieferanschrift zu verschleiern. Die Beute verkaufte der Täter wieder über das Internet oder nutzte sie selbst.

quelle : abzocknews.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Timo Richert und die Partygirls (Video)

Timo Richert und die Partygirls (Video)Im Verlauf einer Diskussion im Forum von ”Geprellte-Strukkis” zu aktuellen Spam-Mails der Be a Winner Ltd. des Herrn Timo Richert, hat ein Forenuser eine alte Reportage aus dem Jahr 2003 ausgegraben, welche Herrn Timo Richert bei seiner Geschäftsidee “Versteigerung von Partys” thematisiert. Besagtes Video möchte ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten und dies zum Anlass für eine neue Rubrik auf Abzocknews.de unter ”Fundstücke” nehmen.

Videoquelle: YouTube.com / Videokanal von RingoSanchez [abzocknews.de]

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Anwälte im Dienst von Abzockern, Gewinnspiel- und Lottomafia

Um verstehen zu können warum die Abzock- und Nutzlosbranche sowie die Gewinnspiel- und Lottobetrüger besonders im deutschen Sprachraum so viel Schrecken verbreiten, muss man sich einmal mit der Struktur der Geflechte ansehen. Eine wesentliche Rolle fällt dabei den Anwälten zu, die für solche Gauner oft als Eintreiber tätig sind. Manchmal geht deren Engagement sogar darüber hinaus und es darf vermutet werden, dass ein Syndikus auch schon mal die treibende Kraft hinter diversen Projekten ist. Um manch einen Anwalt ist es inzwischen ruhig geworden. Bei anderen trügt der Schein, denn sie sind nach wie vor für diese unseriösen und/oder betrügerischen Geschäftsmodelle aktiv. Nachfolgend ein kleiner Überblick zu einigen Anwälten.

Am Nachmittag des 16. Sept. 2004 durchsuchten Ermittler bei einer groß angelegten Polizeiaktion eine Münchner Anwaltskanzlei, welche durch zweifelhafte Abmahnungen wegen Urheberechtsverletzungen bekannt geworden ist. Die Razzia richtete sich gegen professionelle Anbieter von Raubkopien und wurde vom Landeskriminalamt (LKA) Thüringen koordiniert. Zur Beweissicherung wurden dabei mehrere Computer und Akten beschlagnahmt.

quelle und vollen wie auch sehr ausfuehrtlichen Bericht gibt es bei antiabzockenet.blogspot.com

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: