Schlagwort-Archive: Plugin

MG Blog goes to php 7

Es ist fast vollbracht der MG Blog wechselt nun auf php 7.x, an sich relative Simple aber es gab leider einige Plugins die hier weichen mussten da diese nicht kompatible waren / sind mit php 7, Gott sei dank gibt es x plugins die als alternative dienen, vor dem umstieg hatte ich das plugin PHP Compatibility Checker laufen lassen was die Kompatibilität der plugins prüft.

Kurz um es sollte alles laufen, manche musste uns ist gewichen vielleicht aber auch gut so manchmal trennt man sich doch selten von manchen Sachen die man aber eigentlich nicht wirklich braucht.

Solle jemanden Fehler hier auffallen der möge sich doch bitte melden entweder über die Kommentar Funktion oder aber durch die Kontaktfunktion.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

2-Click Social Media Buttons auf dem MG Blog

Da Facebook beim Besuchen von Webseiten schon Statistiken etc. laed gehen viele Ressourcen beim Seiten Start verloren, und das sogar unnoetig den nicht jeder nutzt Facebook oder nutzt die “Like” Funktion in Blogs oder Webseiten, mal von dem ganzen Datenschutz Debakel abgesehen der durch die Medien fast Taeglich weht.

also ist ein kleines Umdenken auch hier bei uns angebracht und haben uns auf die Suche gemacht und haben ein Tolles Plugin gefunden und zwar das 2-Click Social Media Buttons Plugin.

Hier muss jeder erst das Laden von z.b. Facebook oder Google + erlauben und kann dann erst liken bzw. ein Plus verteilen. Die Lösung ist von heise.de und wurde hier Super fuer WordPress umgesetzt.

Hat auch den grossen Vorteil das dadurch auch fuer langsame Internet anschluesse bessere Ressourcen geschaffen werden die vielleicht gerade nicht “liken” wollen und somit das laden der ganzen Facebook , Google + Stati Server nicht mehr geben ist.

Zitat von heise :

Das Konzept ist einfach. Standardmäßig bettet heise online deaktivierte Buttons ein, die keinen Kontakt mit den Servern von Facebook & Co herstellen. Erst wenn der Anwender diese aktiviert und damit seine Zustimmung zur Kommunikation mit Facebook, Google oder Twitter erklärt, werden die Buttons aktiv und stellen die Verbindung her. Dann kann der Anwender mit einem zweiten Klick seine Empfehlung übermitteln. Ist er beim sozialen Netz seiner Wahl bereits angemeldet, erfolgt das bei Facebook und Google+ ohne ein weiteres Fenster. Bei Twitter erscheint ein Popup-Fenster, in dem man den Text des Tweets noch bearbeiten kann.

 

Und wer wirklich “liken” moechte dem machen die 2 Klicks sicher nichts aus, so denken wir auf jeden fall aber sicherlich auch x Andere Seiten Besucher und Seiten Betreiber, ausserdem gibt es da auch noch ein Allheilmittel wem das  2 Mal klicken fuer ein “like” stoert :

Zitat von Heise.de :

Wem die Übertragung der Daten egal und die Bequemlichkeit wichtiger ist, der kann den Button des von ihm regelmäßig genutzten sozialen Netzwerks dauerhaft aktivieren. Dazu setzt man unter dem Zahnrad-Icon das passende Häkchen und hat dann den gleichen Zustand wie bei vielen anderen Web-Sites: Der ausgewählte Button ist immer direkt aktiv. Über das Zahnrad-Icon kann man dies später auch wieder ändern.

 

Daher ist nun die 2-Click Social Media Buttons ab sofort hier Aktiviert und die alte like Funktion geht hier in den Ruhestand, sollte es Probleme oder stoerungen geben waeren wir fuer einen Hinweis dankbar.

Die Redaktion

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Achtung vor einem „Rihanna Fake Video“ auf Facebook

Ein angebliches “XXX” Video der Sängerin Rihanna macht auf Facebook soeben die Runde! Facebook-Nutzern bekommen auf Ihren Startseiten einen Beitrag gepostet, wo man in einem kleinen Vorschaubild eine Dame in einer eindeutigen Position erkennen kann. Der Titel des Beitrages lautet: See this + “0MG I Just Hate RIHANNA After Watching This Video”. Ahnungslose Nutzer klicken diesen Link und werden auf eine externe Webseite weiter geleitet. Damit das Ganze glaubhafter wirkt, haben Internetbetrüger hier das Layout der eigentlichen Facebook-Seite übernommen aber ACHTUNG ab diesem Moment befindet man sich nicht mehr auf Facebook. Um das Video sehen zu können, muss man nun ein “PLUGIN” installieren. Hinter diesem befindet sich zu 90% ein Trojaner bzw. bekommt man hier kein Video zu sehen, sondern man wird immer wieder auf dubiose Gewinnspielseiten weiter geleitet, wo man auch immer wieder in die Handy Abo-Falle tappen kann!

So sieht der Beitrag auf Facebook aus:
(Wir haben das Vorschaubild bewusst “verpixelt”)

 

 

 

Quelle und Vollstaendiger Artikel : mimikama.at /Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

WordPress 3.4 Beta 2 im Test

Wir haben uns heute mal ein wenig dran gemacht die Angekuendigte WordPress Version 3.4 Beta 2 zu testen.
Uns kam es hauptsaechlich auf die Performance bzw. auf den php Speicher an, und leider mussten wir ernuechtern Feststellen das sich so viel wie angepriesen leider nicht getan hat.

Weitere Verbesserungen
Verbesserung der Performance; insbesondere auch bei Permalinks und Seiten
Verringerung des Speicherverbrauches

Bei der ersten Sache hatten wir in dem Produktiven genutzten WordPress noch eigentlich nie Probleme gehabt, also uns ist bis heute noch nichts aufgefallen, aber zu der Sache mit dem Speicherverbauch leider schon die Jetzige WP Version 3.3.1

Dashboard darstellen
(callback:dashboard)
11,65 %
23,30 MB | Will be passed during generation of this Dashboard Overview.

Hier ein paar Angaben zum Server ;)


Betriebssystem Linux 2.6.32-5-amd64 #1 SMP Thu Mar 22 17:26:33 UTC 2012 x86_64
Server Software Apache
PHP Version 5.3.10
Zend Version 2.3.0
Plattform 64Bit
MySQL Server 5.1.61-0+squeeze1
Plugins Gesamt : 37
Aktiviert : 35

Nun mal die Testumgebung :

Server Daten :


OS Type Linux 2.6.32-5-amd64 #1 SMP Mon Jan 16 16:22:28 UTC 2012 x86_64
Server Software Apache
PHP Version 5.3.10
Zend Version 2.3.0
Platform 64Bit
MySQL Server 5.1.61-0+squeeze1
Plugins Gesamt : 39
Aktiviert : 35

Nun kommt es :

Rendering Dashboard
(callback:dashboard)
69.92 %
44.75 MB | Will be passed during generation of this Dashboard Overview.

Und das schon mit Aktivierter Zend Optimierung

den vorher sah es so aus :

You are using a development version (3.4-beta2). Cool! Please stay updated. | Memory: 44.48 MB of 50.00 MB ~ 88.96 %

Also haben wir auch von 50 MB auf 64 MB den Speicher angehoben.

Da kann man nun hoffen das sich noch ein Wenig an der Speicherhunger Problematik was tut, sonst koemmen einige Hoster sicher noch in die bridulie, wenn ein Kunde WordPress Installiert und nichts geht mehr, Unser System Admin hat extra ein paar Anpassungen getroffen damit uns hier so schnell nicht das Licht ausgeht :)

Aber alles in allem darf man auf WordPress 3.4 gespannt sein vor allem auch auf die Neuerung der HTML Support bei Bildunterschriften :

Das Caption, Bildunterschrift Feld erlaubt nun die Nutzung von HTML. Damit sind Formatierungen und Links möglich.

Was dann ggf. Faellige Quellangaben zu den Grafiken Erleichtern wird.

In unserer Testumgebung testen wir gerade auch die 2-Click Social Media Buttons, um diese dann auch hier einzufuegen, was einige Facebook Gegner sicher erfruen wird aber auch das Laden der Seite noch mal verbessern wird.

Sonst schon wer Erfahrungen mit WordPress 3.4 Beta 2 Gesammelt ?
Wenn ja gerne hier euren Senf dazugeben oder ne Link zu euren Erfahrungen =)

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook: 15 Tipps zum Schutz vor Facebook-Spam, Würmern und Viren!

In diesem Beitrag haben wir für Facebook-Nutzer 15 Tipps zusammengefasst welche zum Schutz vor Facebook-Spam, Würmern und Viren dienen sollen. Zum einen sind es sinnvolle Programme wie in etwa WOT, Antivirus-Programme, Virenscans aber auch wertvolle Links zu Artikeln wie z.B. Lickejacking funktioniert bzw. welche Hoaxes (Falschmeldungen/Kettebriefe) auf Facebook unterwegs sind. Sollte dir noch ein Punkt fehlen dann würden wir uns über ein Kommentar sehr freuen.

 

1. Schadhafte Links

Lade dir das Browser Plugin von WOT (Web Of Trust) herunter und installiere es. Damit werden (viele – aber nicht alle) schadhafte Links auf Facebook aber auch z.B. bei der Google-Suche  rot markiert: http://www.mywot.com/

Quelle: mimikama.at/Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Notfall-Patch schließt kritische Flash-Lücken außer der Reihe

Adobe hat wie angekündigt einen Notfall-Patch (Version 10.3.183.10) für den Flash-Player veröffentlicht, der einige kritische Lücken schließt. Der Hersteller muss außerplanmäßig reagieren, da eine der Schwachstellen bereits aktiv für Angriffe ausgenutzt wird: Durch die Cross-Site-Scripting-Lücke können Angreifer die Same-Origin-Policy umgehen und so etwa auf das Webmailkonto des Opfers zugreifen oder seine Cookies stehlen. Hierzu muss der Angreifer sein Opfer lediglich auf eine präparierte Webseite locken.

Zu den übrigen fünf Lücken macht Adobe nur spärliche Angaben. Durch vier der Lücken kann ein Angreifer aus der Ferne Schadcode ins System schleusen, unter anderem durch zwei Stack-Overflow-Fehler. Durch die sechste Lücke gelangt der Angreifer an Informationen, auf die er keinen Zugriff haben dürfte (Information Disclosure).

Flash ist bis Version 10.3.183.7 unter allen Desktop-Betriebssystemen verwundbar. Unter Android sind alle Versionen einschließlich 10.3.186.6 angreifbar, die fehlerbereinigte Version trägt die Versionsnummer 10.3.186.7. Den in Chrome integrierten Flash-Player hat Google bereits vor zwei Tagen mit dem Update auf Chrome 14.0.835.186 auf den aktuellen Stand gebracht. Die derzeit installierte Version des Flash-Player kann man bei Adobe in Erfahrung bringen.

Quelle: Heise.de

Firefox user koennen hier : Überprüfen Sie Ihre Plugins anschauen welche Plugins Aktualisiert werden muessen.

Spiele Hunderte von Arcadegames, erstelle h.scores, plaudere mit netten Leuten und diskutiere mit bei Arcadewelten.eu im Forum, klicke hier und gelange zu uns.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Neue Sicherheitslücke wurde im “ePerso” entdeckt

Der Sicherheitsexperte Jan Schejbal macht erneut auf eine weitere Schwachstelle im elektronischen Personalausweis (ePerso) aufmerksam. Ein Angreifer könnte unter Umständen Zugriff auf den ePerso erlangen, schreibt Schejbal.

Möglicherweise könnte ein Angreifer den elektronischen Personalausweis eines Opfers im Netz dazu verwenden, um sich selbst damit auszuweisen und diesen letztlich für eigene Zwecke nutzen. Mit der Hilfe einer gefälschten Ausweis-Anwendung in Verbindung mit einer entsprechend vorbereiteten Webseite könnte das angesprochene Vorhaben in die Tat umgesetzt werden.

Ferner könnte ein Angreifer mit der Hilfe eines Lesegeräts auch an den Personalausweis der Opfer selbst gelangen. Zu diesem Zweck setzt Schejbal auf die Möglichkeiten des Browser-Plugins namens OWOK. Damit können Webseiten auf das jeweilige Lesegerät zugreifen. Seinen Informationen zufolge könnten auch weitere Plugins betroffen sein.

Um die Lücke demonstrieren zu können, hat Schejbal eine spezielle Webseite gestartet. Um in einen abgesonderten FSK-21-Bereich kommen zu können, müssen die Besucher im ersten Schritt dazu einwilligen, dass die Webseite auf den Chipkartenleser zugreifen darf. Auf diesem Wege soll die Altersverifikation erfolgen.

Quelle : winfuture.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook verbannt KDE-Plugin und sperrt Fotos

Das Social Network Facebook hat das KDE-Plugin “KDE Image Plugin Interface” (Kipi) ausgesperrt. Dieses wurde in der Vergangenheit von einer Reihe von Anwendungen für die Linux-Umgebung genutzt, um Fotos zu den Profilen der Nutzer hochzuladen. Doch nicht nur weitere Uploads werden blockiert, sondern auch bereits vorhandene Bilder entfernt, wenn diese mit Kipi hochgeladen wurden.

Die Facebook-Betreiber haben schlicht den Key, der für die Zugriffe verschiedener Anwendungen auf die API des Social Networks benötigt wird, für ungültig erklärt. Bei den Nutzern von Kipi taucht beim Versuch, eine Verbindung aufzubauen, so lediglich die Fehlermeldung “Facebook Call Failed: Invalid API key” auf.

Quelle : winfuture.de

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Plugin Suche fuer WordPress oder ein eigenstaendiges script fuer Link einreichung…

Hallo liebe Leser,

Wir suchen für WordPress ein plugin, oder eben ein ganz eigenständiges Script,
Mal hier eine kleine Beschreibung wo für wir das brauchen oder was es können soll :

Man sollte dort z.b. Link eintragen bzw. einsenden sollen, und zwar die Leser, der Admin sollte diese nur Freischalten können, zu dem Link sollte dann z.b. noch eine Beschreibung abgeben werden.

So und nun kommt es das soll dann als eine Art Übersichtlich Box bzw. Seite angezeigt werden, wie z.b. eine Art Tabelle wenn man die links mit Beschreibung die durch Leser Eingereicht wurden freischaltet.

Gibt es so ein Plugin für WordPress überhaupt ?

Oder eben ein eigenständiges Script mit Datenbank.

Wer da was kennt oder Ideen hat, immer her damit, entweder per Kommentar oder gerne über das Kontakt Formuar =)

Danke schon einmal im voraus ;)

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Adobe schließt 17 kritische Lücken im Reader

Adobe hat heute ein Update für den Reader und Acrobat veröffentlicht, mit dem 17 Sicherheitslücken geschlossen werden. Sie lassen sich alle zum Einschleusen und Ausführen von Code missbrauchen.

Eine der gefährlichsten Lücken kann bereits ausgenutzt werden, wenn man mit einem fehleranfälligen Reader-Plug-In eine speziell präparierte Website besucht.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: