Schlagwort-Archive: Mitglied

Dailyflirt.com: So schnell werden aus dem Schnupperangebot 539,40 Euro Kosten

Wer sich auf der Suche nach erotischen Abenteuern auf der Seite Dailyflirt.com anmeldet, sollte äußerst umsichtig sein. Denn das „Schnupper-Abo“ zum Preis von einem Euro verwandelt sich schnell in eine Halbjahres-Mitgliedschaft

Quelle und vollständiger Bericht: computerbetrug.de

Dazu interessant:

via Abzocknews.de

 
 

 
 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Virenscan von Facebook: Gratis Online-Malware-Schutz vorgestellt

Der Zweit-Scanner im Social-Network

Die Facebook-Virensuche baut auf einen kostenlosen Browser-basierten Malware-Scanner. Der soll aber nicht pauschal allen Nutzer des sozialen Netzwerks zur Verfügung gestellt werden. Vielmehr will Facebook gezielt Mitglieder zur Benutzung des Viren-Scanners animieren, deren Konten aufgrund “verdächtiger Aktivitäten” auffällig geworden sind. Eine ähnliche Technik setzt Facebook bereits ein, um die Verbreitung schädlicher Links über das Netzwerk zu verhindern. Wie genau diese Erkennung bei Malware-Befall funktionieren soll, wollte Facebook bisher aber nicht näher erläutern.

 

Quelle und vollstaendigen Artikel :  winfuture.de /Zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Neubau eines NSA-Abhörzentrums in Wiesbaden

Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Gerhard Schindler, hat in der Sitzung des Bundestagsinnenausschusses am 17. Juli 2013 bestätigt, dass die NSA in Wiesbaden ein neues Abhörzentrum errichten wird. Das berichtet die Mitteldeutsche Zeitung unter Berufung auf Ausschussmitglieder. Schindler habe sowohl die Präsenz der NSA an dem Standort als auch die Ausbaupläne bestätigt. Die Bundesregierung hatte kürzlich erklärt, sie habe von den Plänen keine Kenntnis.

 

Quelle und vollstaendiger Bericht : golem.de /Zum Artikel

 

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Pseudo-Rabatte, verdeckte Kosten:Wettbewerbszentrale beklagt Preisschwindel: Firmen zocken die Kunden ab

Versteckte Kosten beim Handyvertrag und scheinbar reduzierte Waren im Möbelhaus: Quer durch alle Branchen wird laut Wettbewerbszentrale beim Preis getrickst. 2012 hat die Zahl der Schummeleien zugenommen.
Bei der Wettbewerbszentrale wurden im vergangenen Jahr fast 2000 Fälle mit irreführenden oder intransparenten Preisen bearbeitet – das waren etwa 20 Prozent mehr als im Jahr zuvor. „Das geht quer durch alle Branchen“, sagte Reiner Münker, geschäftsführendes Präsidiumsmitglied der Zentrale zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs am Dienstag in Bad Homburg.
Quelle und vollstaendiger Bericht : focus.de/Zum Artikel

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook keine Demokratie mehr: Mitsprache-Recht ist passé

Die Facebook-Nutzer werden ihr Mitsprache-Recht bei Regel-Änderungen im weltgrößten Online-Netzwerk verlieren. Wenige Stunden vor Ablauf der wohl letzten Nutzer-Abstimmung war bereits klar, dass Facebook seine neuen Regeln durchsetzen kann.

Facebook-Nutzer hatten die Chance, ihr Mitspracherecht in dem Online-Netzwerk zu retten – wenn sie zahlreich abgestimmt hätten. Doch es ist vorbei – die Basisdemokratie auf Facebook ist passé. Der Konzern möchte die Möglichkeit zur Mitglieder-Abstimmungen abschaffen und hatte zur Abstimmung aufgerufen. Bis Montagnachmittag hatten sich aber nur rund 650.000 Mitglieder an der Abstimmung beteiligt. Das entspricht einem Anteil von 0,06 Prozent der Facebook-Nutzer. Damit das Ergebnis einer Abstimmung für das Netzwerk bindend ist, wäre eine Beteiligung von mindestens 30 Prozent erforderlich. Das wären aktuell rund 300 Millionen Mitglieder. An der vergangenen Abstimmung im Juni hatten nur 0,04 Prozent der Nutzer teilgenommen. Facebook beschloss daraufhin, die Abstimmungen abzuschaffen. Stattdessen soll es zusätzliche Möglichkeiten geben, den Verantwortlichen für Datenschutz Fragen zu stellen.

Quelle und vollstaendiger Artikel : n-tv.de/ zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Vorsicht PHISHING!!! – Ihr PayPal-Konto ist eingeschränkt! Ihre Mithilfe ist gefragt

Wie das Portal lokalkompass.de berichtet sind erneute Betrugerische Emails im Umlauf die einem die Daten fuer Paypal erneut versuchen zu entreissen, wir haben bereits darueber schon einmal Berichtet : Warnung vor : Ihr PayPal-Konto blockiert werden konnte und Achtung! Ihr PayPal-Konto wurde begrenzt!

Diese Emails auf jeden fall sofort loeschen und auf keinen Fall dort irgend welche Links anklicken.

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook-Abstimmung: Bisher wenige Teilnehmer

Die Abstimmung zur Datenschutzrichtlinie bei dem weltweit größten Social Network Facebook hat die Halbzeit mit einer dürftigen Anzahl von Teilnehmern erreicht. Bislang haben in etwa 150.000 Mitglieder ihre Stimme abgegeben.

Alle Nutzer von Facebook werden derzeit dazu aufgerufen, sich für die neue oder eine alte Ausführung der gültigen Datenschutzrichtlinien zu entscheiden.

Quelle: winfuture.de /Zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Warnung vor neuen Rechnungsmails : Rechnung Name 3095527xx-mit Virus

Das Viren per Mail versendet werden ist nicht wirklich neu, jetzt aber versucht man es ueber Mail Provider wo man wirklich das Mailfach kostenpflichtig Erweitern kann, und das ist schon Fatal, denn so etwas Suggeriert ja schon eine Art Richtigkeit wo dann Sicher viele direkt nachschauen wollen und dann den Virus starten.

In der Mail steht Folgendes :

Sehr geehrte(r) xxxx,

Sie haben sich für unseren Mail Upgrade angemeldet und wir sind stolz drauf Sie als unseren neuen Member zu begrüssen
Sie können jetzt bis zu 600 Mitteilungen pro Monat gebührenfrei versenden und Ihr Speicherplatz erweitert sich um 15 Gigabyte.
322,19 Euro für Mitgliedsbeitrag werden Ihnen ein Mal in 12 Monate im Voraus von Ihrem Bankkonto entzogen.

xxxxx Entnehmen Sie die Zahlungsdetails bitte dem Anhang, dort finden Sie auch die Erläuterung für Ihre 2 Wochen Kündigungsfrist.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr  Support

 

Im Anhang befindet sich die Datei Rechnung.zip wo dann die Datei Rechung.exe liegt, diese sollte man auf keinen fall ausfuehren oder versuchen zu Starten !

Die Email ist angeblich von einem bertram@janeinteriors.com oder auch nafty@btlink.net, der Trojaner nennt sich bei Kaspersky “Trojan.win32.inject.eavr

Wie immer gilt : Niemals Emails bzw. deren Anhang oeffnen von unbekannten absendern, das Antiviren Programm ruhig ueber die Emails mehrmals laufen lassen ggf. auch den Anhang abgesichert auf die Festplatte Installieren und hier mal Hochladen lassen : virustotal.com dort wird die Datei dann durch mehre Antiviren Engines geprueft, stellt natuerlich auch keinen 100% Schutz da, aber man kann per Ausschlussverfahren dann doch entscheiden ob man den Anhang oeffnen, hier mal das Ergebnis, des Anhangs in der Email : Klicke hier um die Analyse Details zu sehen.

Also die Email bzw. dessen Anhang sollte niemand oeffnen, sondern ruhig in den Mail Papierkorb schieben und diesen dann loeschen.

 

 

Vielen Dank an die weiteren Hinweise und Mail Adressen ueber die der Virus versendet wurde :)

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Warnung vor : Ihr PayPal-Konto blockiert werden konnte und Achtung! Ihr PayPal-Konto wurde begrenzt!

Erschreckende Emails sind im Moment im Umlauf die Nutzer von Paypal verunsichern sollen mit Betreff Zeilen wie : Ihr PayPal-Konto wurde begrenzt! oder z.b. auch Ihr PayPal-Konto blockiert werden konnte und Achtung!, der Plan der dort hinter steckt ist das man schnell dort in der Email angehaengten Link nutzt und darueber dann seine Paypal Daten eingibt und genau hier schnappt die Falle zu, es handelt sich um Phising Attacken.

So sehen die Email z.b. aus :


Return-Path:
From: "Philip Rankin"

Sehr geehrter PayPal-Mitglied,
aufgrund eines automatisierten Abgleiches Ihrer Kundendaten
mit Vergleichsstatistiken wurde das Risiko eines
Zahlungsausfalls fur Ihr Konto als uberdurchschnittlich hoch eingestuft.
Um weiterhin problemlos Ihr PayPal-Konto nutzen zu konnen,
bitten wir Sie Ihre Daten - als Sicherheit bei Zahlungsausfallen - bei
uns erneut zu registrieren.
Verwenden Sie bitte den Link unten, um Ihre Daten zu aktualisieren.

http://paydeu.7766.org/

Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen, dieses
Vorgehen ist allerdings aufgrund vermehrter Betrugsversuche
erforderlich.

Mit freundlichen Gruben
Ihr PayPal Kundenservice
Copyright (c) 1999-2012 PayPal. All rights reserved
PayPal Germany & Austria Pty Limited
ABN 76 966 195 389 (AFSL 304962)


Return-Path:
Received: from fie213.internetdsl.tpnet.pl (fie213.internetdsl.tpnet.pl [83.13.212.213])
From: "Luke Hawkins"

Sehr geehrter PayPal-Mitglied,
aufgrund eines automatisierten Abgleiches Ihrer Kundendaten
mit Vergleichsstatistiken wurde das Risiko eines
Zahlungsausfalls fur Ihr Konto als uberdurchschnittlich hoch eingestuft.
Um weiterhin problemlos Ihr PayPal-Konto nutzen zu konnen,
bitten wir Sie Ihre Daten - als Sicherheit bei Zahlungsausfallen - bei
uns erneut zu registrieren.
Verwenden Sie bitte den Link unten, um Ihre Daten zu aktualisieren.

Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen, dieses
Vorgehen ist allerdings aufgrund vermehrter Betrugsversuche
erforderlich.

Mit freundlichen Gruben
Ihr PayPal Kundenservice
Copyright (c) 1999-2012 PayPal. All rights reserved
PayPal Germany & Austria Pty Limited
ABN 76 966 195 389 (AFSL 304962)

Und auch :


Return-Path:
Received: from ppp-188-9.26-151.libero.it (ppp-188-9.26-151.libero.it [151.26.9.188])
From: "Mercy Armstrong"

Sehr geehrter PayPal-Mitglied,
aufgrund eines automatisierten Abgleiches Ihrer Kundendaten
mit Vergleichsstatistiken wurde das Risiko eines
Zahlungsausfalls fur Ihr Konto als uberdurchschnittlich hoch eingestuft.
Um weiterhin problemlos Ihr PayPal-Konto nutzen zu konnen,
bitten wir Sie Ihre Daten - als Sicherheit bei Zahlungsausfallen - bei
uns erneut zu registrieren.
Verwenden Sie bitte den Link unten, um Ihre Daten zu aktualisieren.

http://paypll.blo.pl/

Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen, dieses
Vorgehen ist allerdings aufgrund vermehrter Betrugsversuche
erforderlich.

Mit freundlichen Gruben
Ihr PayPal Kundenservice
Copyright (c) 1999-2012 PayPal. All rights reserved
PayPal Germany & Austria Pty Limited
ABN 76 966 195 389 (AFSL 304962)

Es wird sicher aehnliche Emails geben, oder es sind vielleicht auch schon ganz neue Mail Varianten unterwegs, aber niemals sollte man hier ueber Die Email selbst dem Link folgen, auf Nummer sicher geht man wenn man Paypal selbst im Browser ueber die bekannte Adresse aufruft.

Den ansonsten ist schnell das Konto leer geraeumt oder anderer Mist wird damit betrieben wie kaufen ueber die dort hinterlegten Daten.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Staatsanwaltschaft Potsdam stellt Ermittlungsverfahren gegen Michael Burat ein

Die Staatsanwaltschaft Potsdam hat die massenhaft dort eingegangenen Anzeigen gegen Michael Burat u.a. nun eingestellt und zwar mit dem Hinweis darauf, dass durch die getroffenen Ermittlungen der Tatvorwurf des “Betrugs als Mitglied einer Bande” nicht mit Sicherheit erwiesen werden konnte.

In den entsprechenden Beschwerdebelehrungen steht, dass die betroffene Firma auf die Kostenpflichtigkeit ihrer Angebote erst Anfang 2010 im erforderlichen Umfang hingewiesen habe. Aufgrund dieser Veränderungen sei der Vertragsschluss nach dem Frühjahr 2011 von mehreren Gerichten bejaht worden.

Quelle: verbraucherschutz.tv

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: