Schlagwort-Archive: Anmelden

Löschen bei Facebook und Amazon weiter schwer möglich

Das Löschen von Nutzerkonten ist bei Plattformen wie Facebook, Xing und Amazon weiterhin nicht so einfach wie das Anmelden. Seit 2011 hat sich daran wenig verändert.

Ein Nutzerprofil bei Facebook, Yahoo und Amazon zu löschen, ist weiterhin nur schwer möglich. Das ergab ein Test des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV). Seit dem Test im Jahr 2011 gab es kaum Verbesserung, wie die Verbraucherschützer am 29. Mai 2013 mitteilten (PDF).

Quelle und vollstaendiger Bericht : golem.de / zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Legende des Grünen Drachen: Update am 23.11.2012

Nach dem rewrite von lotgd geht es unter http://lotgd.aszlig.net voll weiter und es wurden schon einige Updates und Verbesserungen eingespielt und erweitert.

Nach dem groesseren Update vom 11.11.2012 folgte nun ein kleines Updates was den Söldnern und Monster etwas Mehrheit verschaffen sollte :

und man spielte ein Kleines Update 23.11.2012 ein :

 

Liebe Dorfbewohner,
wir machen euch Kundig das sich ein klein Wenig in unserem Land geandert bzw. sich erweitert hat.

– Neue Begleiter im Söldnerlager
– Neue Reittiere “Insekt” und “Geist vorhanden
– Neue Monster ab Level 16 (Monster Level)

Fehler Korrigiert / Updates :

– Auf dem Gewerbemarkt im Industrie Gebiet wurden ein paar kleiner Fehler korrigiert um sich die Produkte zu kaufen die Buffs ausloesen.
– Weitere Übersetzungen von Englisch
– Übersetzungsfehler korrigiert und verbessert

Änderungen:

– Söldner Calina Hermedes Heiler Level erhoeht.

Quelle : MoTD

Auch die Halloween Aktion brachte eine Menge spass und extra Gegner die nur zu dieser Zeit dort zu finden waren und viel an Erfahrung und Gold beim Spieler gelassen hatten.

Das Spiel ist ein RPG Browser Game und kostenlos und auch fuer Juengere geeignet und sehr Ressourcen schonend.

Laut Betreiber wird an einem neuen Update bereits gearbeitet was das beinhaltet wollte man aber noch nicht verraten.

 

Spielen und Anmelden kann man sich Kostenlos hier : Legende vom Grünen Drachen

 

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Wenn du auch so denkst dann …, wenn du das auch machen wuerdest dann … like hier und like da

Im Moment laesst mich Facebook doch ziemlich aufstossen, den jeder 4 Post beinhaltet den Satz : “wenn dir das gefaellt dann druecke like“, “wer das noch kennt drueck gefaellt mir” oder auch “Wer wuerde sie streicheln?” liken“, so was stoesst dann doch sehr doll auf und hat meiner meinung nach nichts mehr irgend wie mit Sozialem Netzwerk zu tuen, hier gilt mittlerweile nur noch darum irgend wie die meisten fans oder “gefaellt mir” klicks zu bekommen.

Getarnt ist das alles mit irgend welchen Bildern von Suessen Tieren, schock Meldungen oder irgend welchen Anwendungen die einem irgend was ueber mich selbst verraten sollen was ich doch ohnehin eigentlich selbst schon weiss, ist das nun alles das Web 2.0 ? Gut ich mag den ausdruck Web 2.0 eigentlich ueberhaupt nicht, aber das so genannte Web 2.0 ist ja eh in aller Munde daher beziehe ich das einfach mal darauf, das kann doch nicht der gesamte Inhalt von einem Sozialen Netzwerk sein oder etwa doch ?

Immer mehr Seiten auf Facebook stellen ihren Inhalt nicht mehr so ohne weiteres zur verfuegung, nein man muss Fan sein nur so darf man auch an dem Inhalt Teil haben, siehe ein paar Beispiele :

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So koennte ich nun Stundenlang weiter machen und mich von diesen ganzen Facebook Seiten weiter zum Gefaellt mir klicken oder zum Teilen zwingen lassen, nur um dann irgend wo nach Seiten wie z.b. gepostet.com,  gepostet.net, vids.gepostet.net weiter leiten zu lassen die meist eh von ein und dem Selben Betreiber erstellt wurden und von den Facebook Seiten auf die Seite verlinken um hier sich unrecht maessig an fremden Video content , Bilder Content oder was auch immer zu bereichern, und mit per popup Werbung oder anders aufzudraengen, und selbst wenn man mal ein Video findet dann ist man wieder in der Pflicht irgend etwas zu machen :

 

 

 

 

 

Also steht man wieder vor der Pflicht was zu machen, dabei ist der Seitenbetreiber nicht mal verfasser meist von den Videos, nein aber er generiert damit wieder ein gefaellt mir, wodurch dann mein Freundeskreis auch eben so aufgefordert werden soll sich das Video anzuschauen, um dann auch wieder auf like bzw. gefaellt mir zu druecken und das geht immer so weiter, da vergeht doch jedem eigentlich die lust dran oder ?

Scheinbar nicht, den es gibt hunderte bzw. tausende von Leuten die leider auf alles klicken was ein gefaellt mir und ein teilen von sich geben kann, und daher werden es auch immer mehr und mehr solcher Seiten und Gruppen mit dem “gefaellt mir” und “teilen” zwang sei es nur selbst um einen Text oder einen Artikel zu lesen.

 

 

 

 

 

 

 

Und die Seite will natuerlich mir wieder irgend etwas sagen was ich natuerlich nicht ueber mich selbst weiss bzw. mir meine Schulnoten verraten, waere sicher lustig, einige von uns sind ja schon einige Jahre nicht mehr in der Schule ob es dann trotzdem Noten gibt ? oder beziehen die sich dann aufs Arbeitsleben ?

 

 

 

 

 

 

Und in jedem Artikel wird mann dann wieder rum auf irgend welche Seiten verlinkt bzw. gelotzt wie z.b. bei der Facebook Seite : Funny die uns dann auf z.b. folgende Webseiten versucht zu locken :
gepostet.com, ragecomic.de, 1jux.net, locopengu.com

Laesst sich den nur noch so Arbeiten und Inhalt verkaufen ? bzw. es ist ja nicht mal der eigene Inhalt sondern eigentlich immer von x anderen Seiten kopierter Inhalt, das ist nun die Zukunft von Facebook bzw. eines Sozialen Netzwerk ?

Eigentlich koennte man ja denken ok, was regt man sich nun ueber solche fun fake Seiten auf, ignorieren und gut ist, nun ich halte nicht viel von scheu klappen das mal eben noch erwaehnt, aber vielleicht hat deer ein oder andere recht solche sachen dann einfach auszublenden, aber es sind auch Seiten die versuchen “likes” und “Fans” zu bekommen mit ganz anderen Methoden und zwar mit Mitleid oder Schock / angst der anderen und das auf Kosten anderer, als beispiel, irgend welche Bilder von Kranken Kindern / Baby, oder auch irgend welche kranken Bilder von Tieren wo jeder aufschreien muss, oder einem nur uebel wird, aber hey das zu unterschmucken mit irgend welchen sachen wie “bei jedem gefaellt mir” spendet facebook xy Cent / Euro, oder aber teile das wenn du auch gegen Tierqaelerei bist.

Natuerlich sind wir dagegen oder was wir sehen macht uns traurig aber so etwas auszunutzen auf Kosten anderer oder nur um sich selbst irgend wie die Taschen zu fuellen ist ekelhaft, und ja auch die so ernannten Tierfreunde die dann so was von ekelhafte Bilder oeffentlich Teilen und um weiteres Teilen Schreien sind ekelhaft meiner Meinung nach, es gibt Kinder bei Facebook, schon mal daran gedacht das diese durch solche Tierquael Bilder geschockt sind, auch ich oder andere wollen die sich nicht sehen wenn wir uns bei facebook anmelden bisschen was lesen dabei essen und dann so was sehen, mal davon abgesehen das solche Bilder dann sicher bei einigen Krankenhirnen Freude verbreitet und so Leute auf ekelige Ideen bringen kann ?

Wer sich nun fragt was wollen die eigentlich vom MG Blog ?

Das ist einfach und leicht gesagt, Luft wollen wir uns machen, und auch zum denken anregen, vielleicht mal das jeder sein Handeln ueberdenkt was er so im Netz macht, veroeffentlicht und projiziert.

Vielleicht einfach mal kein Gefaellt mir auf irgend welchen Fake Fun Bilder abgeben, vielleicht mal kein Bild von gequaelten Tieren ohne nachzudenken zu teilen weil vielleicht am anderen Ende ein Kind sitzt, einfach mal den ganzen Gefaellt mir Kram und Teil Kram Boykottieren, den ihr bzw. wir alle bestimmen den Inhalt im Netz und Sozialen Medien mit, den um so mehr bestimmte Sachen der Massen Gefallen schiessen diese auch wie Pilze aus dem Boden, natuerlich soll jeder der etwas toll findet dieses dem anderen auch mitteilen und den macher dafuer auch mal loeben und weitersagen, aber vielleicht auch nicht immer alles ;)

 

So wir haben fertig und uns mal ein wenig Luft gemacht und einfach auch mal das gerade niedergeschrieben was uns hier so gerade im Kopf herumschwirrt ist, und es soll gegen niemanden Persoenlich sein und niemand soll nun mit dem Finger auf jedem Zeigen und sagen “Der hat… / der macht …” das meinten wir auf keinen Fall und hat nicht verstanden um was es uns hier eigentlich ging.

Ein wie wir finden Geiles Lied was unserer Meinung bisschen gerade passt hier mal :


Das Video ist uebrigen ein Fan vid, waas echt gut gelungen ist, hier ganz ohne like zwang XD

Und nun Raus das schoene Wetter geniessen und die Zeilen hier Zeilen sein lassen ;)

 

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook: Melango auf dem Vormasch – Das Werbepaar der Abofalle

Facebook rund 901 Millionen monatlich aktive Nutzer angemeldet, laut den Betreibern, so sollte man auch meinen das Facebook ein wenig auf die Nutzer acht gibt bei Verstoessen von Firmen sehr schnell reagiert und ggf. diese z.b. von den Werbe Anzeigen schnell generell dort sperrt, aber wohl falsch Gedacht.

Den im moment geht folgende Werbeanzeige bei Facebook rum, wobei was heisst sie geht rum, sie wird geschaltet bei Facebook und sieht wie folgt aus :

 

quelle : http://www.facebook.com/Detektive.wie.wir

 

 

 

 

 

 

geben wir die Adresse grosshandel-exclusiv.de in dem Browser ein, werden wir weiter geleitet an die Adresse : konkurswaren-katalog.de :

 

by http://blog.arcadewelten.eu
screen vom 18.07.2012

 

 

 

 

 

 

 

Ein Impressum sucht man hier aber vergebens also bleibt nur die Abfrage bei denic wer die Domain den Registriert hat und Inhaber ist :

Domaindaten

Domain konkurswaren-katalog.de
Letzte Aktualisierung 09.07.2012

Domaininhaber

Der Domaininhaber ist der Vertragspartner der DENIC und damit der an der Domain materiell Berechtigte.

Domaininhaber: Thomas Wachsmuth
Organisation: Melango.de GmbH
Adresse: Neefestraße 88
PLZ: 09116
Ort: Chemnitz
Land: DE

Administrativer Ansprechpartner

Der administrative Ansprechpartner (admin-c) ist die vom Domaininhaber benannte natürliche Person, die als sein Bevollmächtigter berechtigt und gegenüber DENIC auch verpflichtet ist, sämtliche die Domain konkurswaren-katalog.de betreffenden Angelegenheiten verbindlich zu entscheiden.

Name: Thomas Wachsmuth
Organisation: Melango.de GmbH
Adresse: Neefestraße 88
PLZ: 09116
Ort: Chemnitz
Land: DE

Also die Firma Melango.de GmbH ist dafuer Verantwortlich, aber die kennen wir doch aus anderen Artikeln und auch schon hat die Melango.de GmbH Preise abgeraeumt und zwar drei mal das Schwarze Schaf, hier mal einige Artikel die sicherlich Interessant sein duerften :

Abo-Falle melango.de: Verbraucherkritik reißt nicht ab

Melango.de wegen Abofalle zum zweiten Mal als “Schwarzes Schaf” gebrandmarkt

Melango bietet 100-€-Falle an

Urteil: Kein Zahlungsanspruch für Melango

Amtsgericht Detmold weist Zahlungsanspruch von Melango.de gegen Gesellschaft zurück

Amtsgericht Bochum weist Zahlungsanspruch von Melango.de gegen Privatperson zurück

Amtsgericht Düsseldorf weist Zahlungsanspruch von Melango.de gegen Journalistin zurück

Onlinemarktplatz Melango.de zum dritten Mal als “Schwarzes Schaf” gerügt

Wie Melango.de bei Facebook in die Falle lockt

Also unbekannt ist die Firma auf keinen Fall, unserer meinung nach natuerlich, aber ich denke das wird auch der geneigte Leser hier denken.

Aber zurueck zu der Seite konkurswaren-katalog.de dort wird ja einiges angeboten, wir interessieren uns fuer ein Apple iPhone 4(S) aus Konkurs meines ist leider Kaputt, ein klick bringt uns zu einer Weiteren Webseite :

by http://blog.arcadewelten.eu
screen vom 18.07.2012

 

 

 

 

 

 

 

Ein Impressum fehlt hier immer noch, auch irgend eine Art AGB, Datenschutz Belehrung oder etwas in dieser Art ist hier Fehlanzeige.

Auch fehlt hier eine sehr wichtige Sache und zwar, bei Melango bzw. und deren anderen Betrieb enden Seiten darf sich nur Personen gewerblichen Naturen Anmelden, und kein normaler Endverbraucher, hier extra auch noch mal extra beschrieben :

Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind von der Benutzung von Melango.de ausgeschlossen. Bei der Registrierung bestätigen Sie uns ausdrücklich, dass Sie im Sinne des BGB §14 als Unternehmer handeln. Privatpersonen, die sich wider besseres Wissen als Gewerbetreibende registrieren, um Zugang auf  Melango.de zu erhalten, werden nach Kenntnis des Anbieters von dieser Tatsache endgültig mit ihrem Account gesperrt.

 

by http://blog.arcadewelten.eu
screen vom 18.07.2012

 

 

 

 

 

 

 

 

Und das ist bei den Landingpages, bzw. Beworbenen Adressen bei Facebook gar nicht Beschrieben, man verzichtet scheinbar einfach mal darauf.

 

Auf dem Server konkurswaren-katalog.de liegen noch folgende andere Webseiten :

 

konkurswaren-katalog.de

melango.de

privatkunden.melango.de

produktverwaltung.melango.de

textvorlage.melango.de

www.melango.de

www.wir-lieben-grosshandelspreise.de

 

Sehr Lustig im Impressum unter der Adresse melango.de werden direkt Meldungen aller : Unsere Verträge im Internet sind rechtswirksam!

Angepriesen mit Urteilen die fuer Melango gut ausgegangen sind, das es aber nicht immer fuer die firmen gut ausgeht, sieht man in diesem Artikel wo wir einige Artikel verlinkt haben wo es fuer die Firma Melango GmbH eines auf die Finger gab, diese Urteile fehlen komischerweise auf der Seite von Melango, hat man diese etwa vergessen mit anzugeben ? ;)

Also Augen auf, und lasst euch nicht Abzocken ;)

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Schon BEZ.ahlt? Verbraucherzentrale warnt

Seit Tagen erreichen brandenburgische Verbraucher Gewinnmitteilungen als Dankeschön für angeblich bezahlte „Gebühren“, die in der Aufmachung an die GEZ erinnern. Für die Abholung des ersten Preises in Höhe von 2.500 Euro soll man sich bei der genannten Postfachadresse anmelden. Die Verbraucherzentrale vermutet hier eine Werbeverkaufsveranstaltung.

Quelle: VzB.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

via 2 : abzocknews.de

Spiele Hunderte von Arcadegames, erstelle h.scores, plaudere mit netten Leuten und diskutiere mit bei Arcadewelten.eu im Forum, klicke hier und gelange zu uns.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Das Schwarze Schaf im März 2011 : routenplaner-service.de

Der schnellste Weg zum Abo

Anbieter: routenplaner-service.de

Vorgang: Wer sich schnell im Internet eine Reiseroute berechnen lassen möchte, sollte genau hinschauen, denn nicht alle Anbieter bieten diesen Dienst kostenlos an. So lockt zum Beispiel der Betreiber der Seite routenplaner-service.de laut Verbrauchermeldungen Nutzer in eine Abofalle. Daher verleihen ihm die Markenschutzexperten von OpSec Security den Negativ Negativ-Preis „Das Schwarze Schaf“ für den Monat März.

Die Masche des Schwarzen Schafes: Für viele Autofahrer, die nicht über ein Navigationsgerät verfügen, sind Routenplaner eine gute Möglichkeit, sich vor Fahrtantritt die kürzeste oder schnellste Strecke berechnen und anzeigen zu lassen. Wer jedoch glaubt, dass dieser Dienst immer kostenlos ist, wird auf der Website routenplaner-service.de enttäuscht. Wie Verbraucher berichteten, gaben sie auf der Startseite die gewünschte Route ein, klickten auf den Button „Route berechnen“ und gelangten anschließend zu einem Anmeldeformular, in dem sie ihre persönlichen Daten eingeben mussten. Durch das Anklicken des Buttons „Jetzt anmelden“ schlossen sie schließlich ungewollt einen kostenpflichtigen Zweijahresvertrag für die Nutzung des Dienstes ab. Den Hinweis auf die Gebühren für das Abonnement hatten sie übersehen und genau dies ist der Hauptkritikpunkt. Auf der Startseite sind keine Angaben zu den entstehenden Kosten zu finden. Der Hinweis auf die Gebühren für das Abo befindet sich erst auf der Seite mit der Eingabemaske für die persönlichen Daten, zu der man gelangt, nachdem man bereits seine Route eingegeben hat. Die Kostenangaben stehen rechts neben dem Anmeldeformular und da sich die Schrift nicht von der übrigen Schrift auf der Seite abhebt, sind sie leicht zu übersehen. Zudem wird direkt über dem Hinweis eine Verlosung von Navigationsgeräten angekündigt, wodurch sich manche Besucher der Seite eventuell auch von dem Kostenhinweis ablenken lassen oder vielleicht auch denken, dass die Eingabe ihrer Daten für die Teilnahme an dem Gewinnspiel gedacht ist. Insgesamt ist fraglich, ob der Betreiber der Seite der gesetzlich vorgeschriebenen Hinweispflicht ausreichend nachkommt.

Quelle : das-schwarze-schaf.com

  Domain liste vom 02.09.2012 (500,8 KiB, 1.403 hits)

Spiele Hunderte von Arcadegames, erstelle h.scores, plaudere mit netten Leuten und diskutiere mit bei Arcadewelten.eu im Forum, klicke hier und gelange zu uns.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Straelen: Gewinnversprechen per Nachnahme

Die erste Zeile verhieß den Abschied von allen finanziellen Sorgen. “Das große Gewinnen kann beginnen”, leitete die Firma EB-Marketing aus Dortmund den Brief an Hans-Gerd Louven ein. Der müsse sich nur noch “bei unserer Community” anmelden und die “vorab Recherchen, für die passend auf Sie zugeschnittenen Gewinnspiele” für nur 67 Euro sichern. Von Supergewinnspielen war – oft in fehlerhaftem Deutsch – zu lesen, von der “einmaligen Chance” auf ein Traumauto, eine Reise, Geld- und Sachpreise.

Hans-Gerd Louven zahlte den Nachnahme-Betrag von 69 Euro. Die in dem Schreiben genannte 0900er-Nummer, die ihn “so schnell wie möglich auf die Gewinnerstraße” führen sollte, wählte er nicht. “Die kostet ja richtig Geld.” Dafür stellte der Straelener per E-Mail an die Polizei Strafanzeige wegen des Verdachts auf Betrug.

Ein Blick auf Google verrät, dass EB-Marketing nicht nur in Straelen tätig ist. “Habe auch heute einen Brief von dieser Firma erhalten. Habe bei der Verbraucherzentrale angerufen. Dem Rechtsanwalt war diese Methode bekannt, aber sagte gleichzeitig, dass ich nichts dagegen tun kann und mein Geld auch nicht zurück bekomme”, berichtet ein Frankfurter. Ein Coburger rät, Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Dortmund, Gerichtsplatz 1, 44135 Dortmund zu stellen.

Quelle : rp-online.de

Spiele Hunderte von Arcadegames, erstelle h.scores, plaudere mit netten Leuten und diskutiere mit bei Arcadewelten.eu im Forum, klicke hier und gelange zu uns.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Odyssee im Internet: Rechnungen für nie erbrachte Dienstleistung

Als Lothar F. am 12. April in sein E-Mail-Postfach sah, begann für den Familienvater eine Odyssee im Onlinezeitalter. Was mit einer für ihn unerklärlichen Rechnung der Firma Win-Loads.Net in Höhe von 96 Euro begann, hat sich inzwischen zu einer Angelegenheit der Polizei ausgeweitet.

So wie F. sind tausende Nutzer von den dubiosen Geschäften dieser Firma betroffen, deren Mutterfirma ihren Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten hat.

Als F. die erste Rechnung geschickt bekam, war er noch unbesorgt. Schließlich konnte sich der 55-Jährige nicht erklären, für welche Dienstleistung ihm 96 Euro berechnet werden sollten. In dem Anschreiben bedankte sich die Firma Win-Loads.Net bei ihm für die Anmeldung für einen Jahreszugang. „Ich würde mich nie für irgendein Online-Abo anmelden“, sagt F.. Als er auf die Internetseite surfte, entdeckte er, dass es sich um ein Portal für kostenlose Downloads handelt.

quelle : hna.de

Spiele Hunderte von Arcadegames, erstelle h.scores, plaudere mit netten Leuten und diskutiere mit bei Arcadewelten.eu im Forum, klicke hier und gelange zu uns.

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Abo-Falle melango.de: Verbraucherkritik reißt nicht ab

Das Schwarze Schaf im September 2010

Abo-Falle melango.de: Verbraucherkritik reißt nicht ab

Anbieter: melango.de

Vorgang: Nachdem OpSec in den letzten Monaten und auch diesen Monat wieder zahlreiche Zuschriften von Verbrauchern erhalten hat, die sich über die B2B-Plattform melango.de beschweren, verleihen die Markenschutzexperten den Betreibern erneut den Negativ-Preis „Das Schwarze Schaf“. Zum ersten Mal erhielt melango.de die unrühmliche Auszeichnung im November 2008.

Die Masche des Schwarzen Schafes: Die Plattform melango.de bietet Kleidung, Bürobedarf, Haushaltswaren und Lebensmittel zu besonders günstigen Preisen an. Weniger günstig ist hingegen die Mitgliedschaft, um dort überhaupt einkaufen zu können. Wie betroffene Verbraucher OpSec berichteten, erhielten sie kurz nach ihrer Anmeldung überraschend eine Rechnung über Mitgliedsgebühren in Höhe von mehreren hundert Euro und das auch, wenn sie die Anmeldung bereits nach zwei Tagen per Fax widerrufen hatten. Auf der Startseite ist jedoch nicht ersichtlich, dass bei einer Anmeldung überhaupt Kosten anfallen. Zudem ist melango.de ein reiner B2B-Shop, der sich ausschließlich an Gewerbetreibende richtet, was für Nutzer jedoch nicht klar zu erkennen ist. Lediglich in den allgemeinen Marktplatzregeln wird darauf hingewiesen, dass nur Händler, Gewerbetreibende und Kaufleute die Plattform nutzen dürfen. Genau hier liegt auch das Hauptproblem: Als B2B-Verkaufsplattform verhält sich melango.de nicht widerrechtlich, da zwischen Kaufleuten andere Bestimmungen bezüglich der Aufklärungspflichten gelten als zwischen Verkäufern und Endkonsumenten. So müssen Händler, die an andere Händler verkaufen, nicht in gleicher Form auf entstehende Kosten hinweisen wie Händler, die ihre Produkte Endverbrauchern anbieten. Nutzer, die sich bei melango.de als private Käufer anmelden, verstoßen gegen die Geschäftsbedingungen. Dreist ist jedoch, dass die Betreiber der Seite nicht deutlich auf ihr B2B-Geschäftsmodell hinweisen und somit eine Grauzone ausnutzen.

Quelle : das-schwarze-schaf.com

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: