Schlagwort-Archive: New York

Abstand zum “Farmville”-Schöpfer-Facebook löst sich von Zynga

Es ist eine strategische Entscheidung, die nicht nur an der New Yorker Wall Street für Aufsehen sorgt: Facebook geht zum Spielespezialisten Zynga auf Abstand und will künftig selbst Games für das soziale Netzwerk entwickeln. Die Zynga-Aktien rauschen in den Keller.
Quelle: n-tv.de / Zum Artikel

 

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook-Kläger Ceglia wegen Betrugs verhaftet

Der Holzhändler Paul D. Ceglia, der einen 50-Prozent-Anteil von Facebook einfordert, ist in New York verhaftet worden. Die Staatsanwaltschaft in Manhattan wirft ihm Betrug in zwei Fällen (PDF) vor. Er soll im Rahmen seiner Klage gegen Facebook und Mark Zuckerberg Unterlagen gefälscht und Beweise vernichtet haben. Die Höchststrafe für jeden Anklagepunkt beträgt 20 Jahre Gefängnis.

Quelle: zdnet.de /Zum Artikel

 

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Zynga: Massiver Arbeitsdruck führt zu großem Frust

Der Erfolg des Social Gaming-Anbieters Zynga basiert wohl zu einem guten Teil darauf, dass auf die Beschäftigten ein enormer Druck ausgeübt wird. Das bringt aber nicht nur schnelle Produktzyklen und hohe Wachstumsraten mit sich, sondern auch zunehmend Probleme.

Viele Mitarbeiter sind äußerst unzufrieden. Es könnte dem Unternehmen passieren, dass viele fähige Köpfe bei der erstbesten Gelegenheit einen anderen Job annehmen. Eine Reihe von Beschäftigten der ersten Stunde, die noch Aktienoptionen besitzen, wollen laut einem Bericht der ‘New York Times’ nur noch den Börsengang abwarten, um ihre Anteilsscheine nicht durch einen verfrühten Abgang zu verlieren, diese dann aber schnell verkaufen und die Firma verlassen.

Zynga könnte durch seinen zunehmend schlechter werdenden Ruf als Arbeitgeber aber nicht nur bei dem im Silicon Valley ohnehin harten Konkurrenzkampf um gute Fachkräfte ins Hintertreffen geraten. Auch das Manövrieren in der Gaming-Industrie fällt dem Unternehmen schon zunehmend schwerer. Das zeigt ein gescheiterter Übernahmeversuch.

 

Quelle : winfuture.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook: Angeblicher 9/11 Virus ist scheinbar nur eine falschmeldung

Wie die Kollegen von mimikama.at Berichten ist wieder eine neue Meldung in der Facebook Welt unterwegs, und zwar soll angeblich ein neuer Virus unterwegs sein und sich ueber Facebook Verbreiten der sogenannte 9/11 Virus, passend zum baldigen Jahrestag, hier der volle Bericht von mimikama.at :

Es war ja nur eine Frage der Zeit bis die ersten 9/11 Spammeldungen daherkommen. Klar es sind nur noch 3 Tage bis zum 11.9.2011 und dieses schlimme Ereignis wird sofort wieder von Betrügern ausgenutzt um Unsicherheit unter den Facebook-Nutzer zu bringen. Der Titel der Hoaxmeldung (Falschmeldung) lautet “ACHTUNG 9/11 (GROUND ZERO) VIRUS IM UMLAUF!” Angeblich wurde ein neuer Facebook-Virus entdeckt welcher den Sektor “ZERO” auf der Festplatte zerstört (Das Wort Zero dürfte sich auf “Ground ZERO” beziehen). Der angebliche Virus wird mittels einer “Facebook-Nachricht” versendet und gelangt nicht über ein “Posting” bzw. über den “Chat” zu den Nutzern. Wir denken, dass es sich hierbei um einen HOAX handelt denn wenn man sich die Nachricht ansieht und ein wenig Verstand hat dann ist es klar das dies auf diese Art und Weise nicht funktionieren kann.

 

So sieht die Nachricht aus, welche an Facebook-Nutzer gesendet werden:

image

Wenn man sich nun die Nachricht genauer ansieht fällt sofort auf, dass man die Nachricht an alle seine Freunde senden solle und das am besten gleich 30x (AHA) – zum anderen wieder steht aber auch, das sich die Nachricht von selbst an alle Freunde versendet (NA WAS JETZT?)
Weiters kann es nicht sein, dass wenn man eine Facebook-Nachricht NUR ÖFFNET das sofort der Rechner abstürzt! Es müsste zumindest auf einen “ULR” geklickt werden usw.

Hier ein paar Merkmale warum wir denken, dass dies eine Hoax-Meldung ist:

1.) Es wird aufgefordert, die Nachricht an alle seine Freunde zu senden. (Wie immer bei Kettenbriefen)

2.) In der Nachricht wird eine – oder mehrere Firmen genannt, welche sehr bekannt sind! In diesem Falle ist es McAfee. Daher wirkt das etwas seriöser.

3.) Noch niemand hat über einen Nachricht berichtet welche den Titel “A Message for you” trägt bzw. das dies ein Virus sei.

4.) Wir haben eine fast idente Hoax-Nachricht aus dem Jahre 2002 im Netz gefunden welche wie folgt lautete:

!!!!! ACHTUNG!!!!!!!!
Schlimmster Virus der je entdeckt wurde …. mitgeteilt durch CNN  Bitte senden Sie diese E-mail an alle auf Ihrer Adressliste.  Ein neuer Virus wurde gerade entdeckt, dieser wird von Microsoft Als besonders zerstörend eingestuft.
Dieser Virus wurde gestern Nachmittag von McAfee entdeckt; bis jetzt wurde noch keine Gegenmittel gefunden. Dieser Virus zerstört den “Sektor Zero” auf Ihrer Festplatte, in diesem Sektor sind alle “lebensnotwendigen Daten” gespeichert. Dieser Virus verteilt sich selber an alle Adressen auf Ihrer Adressliste mit dem Titel “A Card for You”.Sobald diese Karte
geöffnet wird, stürzt der Computer so ab, dass man einen Neustart durchführen muss. Wenn Ctrl+alt+del
gedrückt werden, wird der “Sektor Zero” zerstört und dadurch die Festplatte.
Gestern verursachte dieser Virus eine Panik in New York gemäss CNN Nachrichten.
Diese Warnung wurde von einem Angestellten von Microsoft erhalten.
Öffnen Sie keine E-mails mit dem Betreff “A Virtual Card for You”. So bald Sie diese E-mail erhalten, löschen Sie diese sofort. Auch wenn Sie den Absender kennen!
Bitte leiten Sie diese E-mail an Ihre Freunde weiter. Leiten Sie diese E-mail an alle auf Ihrer
Adressliste weiter. Es ist besser diese Warnung 25mal zu erhalten, als keinmal.

Wenn man sich diese Hoaxmeldung aus dem Jahre 2002 genauer ansieht bemerkt man, dass hier sehr sehr viele Bruchstücke ident mit der Facebook-Nachricht sind.

Solltest du so eine Nachricht bekommen, dann…

leite diese NICHT weiter sondern lösche diese einfach.

Quelle : mimikama.at

Wir haben auch Recherchiert bei den Seiten von McAfee und konnten dort nirgends wo etwas finden was dieser Nachricht entsprechen wuerden, auch gibt es sonst keinerlei Meldungen ueber einen solchen Fund bei anderen Antiviren Herstellern.

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Facebook testet Abschaltung des Pinnwand-Filters

Bei Facebook arbeitet man derzeit an Änderungen am News-Feed und am Like-Button. Diese sollen dem Plattform-Betreiber, seinen Partnern und Werbetreibenden zugute kommen – voraussichtlich zum Leidwesen zahlreicher Nutzer.

Wie das ‘Wall Street Journal’ unter Berufung auf informierte Kreise berichtete, soll die Filter-Option deutlich entschärft oder gar ganz abgeschafft werden. Aktuell können die Nutzer gezielt die Darstellung von Mitteilungen von bestimmten Kontakte oder Anwendungen in ihrem News-Feed blockieren.

Diese Option bewahrt zahlreiche Anwender davor, beispielsweise mit zahlreichen Farmville- und Glücksnuss-Anfragen ihrer Kontakte überschwemmt zu werden. Für die Anbieter solcher Anwendungen und Firmen, die Facebook zum Marketing nutzen, ist dies allerdings ein Ärgernis – immerhin erreicht man nur noch einen Bruchteil der User, die die eigene Anwendung noch nicht nutzen.

So ist es schwer, zusätzliche Nutzer zu den zahlreich vertretenen Social-Games zu holen. Und auch die Wirkung von Marketing-Kampagnen wird so deutlich abgeschwächt, da Anwender, die sich nicht ohnehin schon für das beworbene Produkt interessieren, schlechter erreicht werden. “Das ist verschwendetes Potenzial”, sagte Ian Schafer von der New Yorker Werbeagentur Deep Focus dem Blatt.

Quelle : winfuture.de

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

Musikindustrie bezwingt den Filesharing-Dienst LimeWire

Der Filesharing-Dienst LimeWire stellt sein Angebot ein. Nach jahrelangen Rechtsstreitigkeiten mit der Musikindustrie setzte sich diese schließlich mit ihrer Forderung nach dauerhafter Stilllegung der Plattform vor einem New Yorker Gericht durch. Nach der am Dienstag ergangenen gerichtlichen Anordnung (PDF-Datei) dürfte die Musikindustrie gegen den Dienst und seinen Entwickler Marc Gorton nun Schadensersatzforderungen in Höhe von mehreren hunderttausend US-Dollar geltend machen.

Quelle : heise.de

Deutsches Soziales Netzwerk klicke hier und gelange zu Social Network 3.0

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten:

114.000 Datensätze von iPad-Käufern aufgetaucht

Im Internet ist ein Datensatz aufgetaucht, der rund 114.000 E-Mail-Adressen von iPad-Käufern enthält. Einer Gruppe namens Goatse Security ist es gelungen, über ein Sicherheitsleck mit US-Mobilfunkanbieter AT&T an diese Informationen zu gelangen.

Dementsprechend sind auch nur iPad-Käufer betroffen, die sich in den USA die 3G-Variante des Tablet-PCs gekauft haben. Darunter findet man einige hochrangige Personen aus dem US-Militär und der Regierung, berichtet ‘Gawker‘. Auch viele Firmenbosse (New York Times, Time, News Corp, Dow Jones, Bloomberg, uvm.) findet man mit ihrer E-Mail-Adresse auf der Liste.

quelle :  winfuture.de

Share

Beiträge die Sie auch interessieren Könnten: